Brennesseln....

Erstellt 22.08.2016, von Ejala. Kategorie: Vegan kochen & backen. 30 Antworten.

09.01.2017
Brennessel-Suppe schmeckt auch echt super, habe ich aber selbst noch nie zubereitet. Vielleicht findest du ja ein Rezept im Internet :D
antworten | zitieren |
02.05.2017
Hallo zusammen,

meine Eltern haben schon vor einigen Jahren ihre Liebe zu Brennnesseln und Wildkräutern aller Art für sich entdeckt. Wir bereiten daraus mehrmals die Woche Smoothies zu. Dazu nehmen wir verschiedenes Obst (z.B. Äpfel, Bananen, Ananas,..) als Grundlage und füllen damit ca. den halben Mixer. Der Rest wird mit Wildkräutern (am liebsten eben Brennnesseln, aber auch gerne Giersch, Löwenzahn usw.) aufgefüllt. Dann kommt noch gutes Wasser dazu und je nach Geschmack ein paar entsteinte Datteln, für die Süße. Mit unserem Hochleistungsmixer (Vitamix) wird der Smoothie richtig schön cremig und gar nicht fasrig. Große Empfehlung! Gerade Brennnesseln sind so gesund und geben mir immer wieder einen richtigen Energie-Push für den bevorstehenden Tag. :clap:

Liebe Grüße
Fielly
antworten | zitieren |
02.05.2017
Habe auch schon häufiger von Brennessel-Smoothies gelesen. Muss sehr gesund sein. Es ist aber interessant, dass eine so weitverbreitete Pflanze es nicht in unseren täglichen Speiseplan geschafft hat, nicht?
antworten | zitieren |
03.05.2017
Ich hab mir ja für dieses Jahr vorgenommen meine Brennesseln und den Giersch (den hab ich die letzten Jahre vergeblich versucht zu entfernen) zu Probieren.

Aber irgendwie sträubt sich in mir etwas.
Nämlich die Katzen die hier rumgeistern und überall hin machen.
Klar ich muss das Zeug gut abwaschen, aber könnte man sich doch was einfangen?

Und wie sieht das mit einem möglichen Allergierisiko aus?
antworten | zitieren |
03.05.2017
Zitat Xuyadra:

Aber irgendwie sträubt sich in mir etwas.
Nämlich die Katzen die hier rumgeistern und überall hin machen.
Klar ich muss das Zeug gut abwaschen, aber könnte man sich doch was einfangen?

Und wie sieht das mit einem möglichen Allergierisiko aus?


Also ich bin der Meinung, dass wenn man sich schon im Vorfeld solche Gedanken macht, es besser ist, wenn man die Finger davon lässt. Man kann es ja sonst nicht richtig genießen.

antworten | zitieren |
03.05.2017
Naja, Brennesseln wachsen ja schon Recht hoch und man pflückt ja nur die obersten Blätter. Unwahrscheinlich, dass da ein Tier so hoch pinkelt. Erst Recht nicht Katzen, die ja nichtmal das Bein heben...

Ansonsten gucke ich einfach immer mir die Sachen an, die ich essen will. Wenns glitzert, ist angepinkelt oder ne Schnecke ist drüber gerutscht... :D
antworten | zitieren |
03.05.2017
Hallo Xuyadra,

Zitat Xuyadra:
Nämlich die Katzen die hier rumgeistern und überall hin machen.
Klar ich muss das Zeug gut abwaschen, aber könnte man sich doch was einfangen?

Hier verhält es sich wie mit 95% des restlichen Obst / Gemüse:
Sofern es nicht in Gewächshäusern gezüchtet wurde, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es mit Fäkalien in Berührung gekommen ist sehr hoch.
Da Obst und Gemüse vor Verzehr (bei industriell hergestellten Lebensmitteln sogar vor dem Verkauf) gereinigt, sprich gewaschen, wird braucht man sich idR. keine Gedanken über mögliche Infekte machen - zumindest nicht in größerem Maße als bei handelsüblicher Bioware.

Zitat Xuyadra:Und wie sieht das mit einem möglichen Allergierisiko aus?

Da das Immunsystem nur bekämpft was es kennt, ist die Wahrscheinlichkeit eine orale Brennesselallergie zu besitzen relativ gering.
Kreuzallergien sind natürlich nie gänzlich auszuschließen.
Wer eine dignostizierte Kontaktallergie gegen Brennesseln hat muss ebenfalls nicht zwangsläufig auch eine orale Brennesselallergie aufweisen.

Wie bei jeder Allergie gilt: Mit geringen Mengen ausprobieren oder vorsorglich einen Allergietest (in diesem Fall Nahrungsmittelallergietest beim Heilpraktiker) durchführen lassen.


Ich sehe es etwas anders als Dana:
Wenn ich mir bei etwas nicht sicher bin, mache ich es lieber, als es sein zu lassen ;)
Better sorry than safe :D


Grüße,
Falk
antworten | zitieren |
03.05.2017
Brennesselsuppe ist auch sehr lecker. Aber mach eine Kartoffel und etwas Wurzelgemüse mit rein, dann ist die Suppe dicker und sättigender.
Ich mache oft meine "Unkrautsuppe"
Ich hab hier irgendwo schon geschrieben, wie ich sie mache.

antworten | zitieren |
03.05.2017
Hallo!

Will euch nur sagen, esst bitte nicht alle Brennesseln - die Raupen brauchen auch noch welche!

Liebe Grüße,

Jonny
antworten | zitieren |
04.05.2017
Brennesseln sind auch sehr eisenhaltig. Ich trockne die Blätter (die Samen gehen auch, sind eine Art "Power-Food", knirschen aber leider zwischen den Zähnen) und streue sie über alles mögliche Herzhafte - sehr lecker. Wie Pfeffer und Salz stehen immer getrocknete Brennesselblätter auf dem Tisch. Die Stängel der Pflanzen kann man übrigens wunderbar als Düngestäbchen in die Erde von Zimmerpflanzen stecken. Und beim Brot- und Brötchenbacken kann man auch getrocknete oder frische Brennesselblätter beigeben, lecker und sieht interessant aus.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Produktempfehlung Soja-Rinderfilets



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?
Was gab es bei Euch heute zu essen? Schreibt es nieder! …
kilian
2.326
Steja
gestern, 20:09 Uhr
» Beitrag
Vegane Sahne: Die besten Alternativen!
Habe den Artikel von Grund auf neu geschrieben: [LINK] …
kilian
11
lizhan
06.02.2023
» Beitrag
Kokosöl / Kokosfett
Gibts hier jemanden, der sich damit auskennt? Ich hab …
lizhan
11
Cumina2
30.01.2023
» Beitrag
Gefrorene Zutaten bearbeitet erneut einfrieren
Und gleich nochmal eine Frage: kann ich (mal abgesehen von …
lizhan
3
lizhan
21.01.2023
» Beitrag
sesam nach dem rösten bitter
Ich wollte Sesam rösten und jetzt schmeckt er bitter. Was …
lizhan
4
lizhan
15.01.2023
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2023.