Vegpool Logo
Beiträge: neue

Vegan sein und eine Erkältung

Erstellt 08.12.2023, von Sweety. Kategorie: Gesund vegan leben. 9 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Sweety
Themen-Startervegan24 PostsweiblichLevel 3
Vegan sein und eine Erkältung
08.12.2023
Ehrlich gesagt habe ich mir immer gedacht, ich esse viele Vitamine, ich werde nie krank sein. Trotz allem werde ich ab und zu krank, auch länger krank. Deutet es auf mein schwaches Immunsystem hin? Reichen meinem Körper bestimmte Vitamine und Mineralstoffe nicht?

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.807 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
08.12.2023
Das ist völlig normal.

Solltest du Sorgen haben, dass dir Nährstoffe fehlen, dann lass es testen.

Benutzerbild von Sillium
vegan80 PostsKrefeldLevel 3
08.12.2023
Hallo,

ob du erkrankst und wie schlimm deine Erkrankung wird hängt von hunderten Faktoren ab. Um die wichtigsten zu nennen:

- Wie viele Viren hast du abbekommen (ohne Viren keine Erkältung)
- Wie gut ist dein Immunsystem
-> Genetik
-> körperliche Fitness
-> Anzahl der durchlebten Erkrankungen
-> Vitaminstatus
-> mentaler Zustand
-> körperliche Belastung in letzter Zeit
-> Schwächung durch kürzliche Erkrankungen
........... uvm.

Wie du siehst sind die Vitamine nur ein Punkt.
Um zu bestimmen ob dir ein bestimmter Vitamin fehlt, könntest du Bluttests machen lassen.
Aber ich fürchte, dass fast jeder hin und wider krank wird, auch wenn man auf alle obengenannten Punkte achtet.

Benutzerbild von Sweety
Themen-Startervegan24 PostsweiblichLevel 3
08.12.2023
Danke schön, das stimmt, es hängt von vielen Faktoren ab, warum man krank wird oder ist. Das ist bei mir sehr rätselhaft, ich war früher gar nicht krank. Seitdem ich aufgehört habe Fleisch und Fisch zu essen, war ich sehr selten krank, ich würde sagen viele Jahre war ich überhaupt nicht krank. 2020 herrschte doch ein Coronavirus. Erkrankt an Coronavirus war ich nicht, aber Erkältungen ähnlich wie eine Grippe hatte ich schon. Jetzt bin ich auch erkältet und die Erkältung dauert bei mir schon fast 2 Wochen. Früher hatte ich sowas noch nie.

Benutzerbild von Dana
vegan4.654 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
08.12.2023
Zitat Sweety:
Jetzt bin ich auch erkältet und die Erkältung dauert bei mir schon fast 2 Wochen.


Momentan geht eine Erkältung rum, die sehr lange geht. Vor allem der Husten ist wohl mega nervig. Ich war seit meiner Corona-Erkrankung letztes Jahr Frühjahr nicht mehr krank. Und selbst Corona habe ich bis auf einen Tag nicht bemerkt. Wenn ich keinen Test gemacht hätte, wäre ich am nächsten Tag ganz normal arbeiten gegangen. So hatte ich eine Woche Urlaub auf der Terrasse und musste mich um nichts kümmern.


Zitat Sillium:
-> Genetik


Bei der Genetik bin ich nicht bei Dir. Aber Du meinst auch wahrscheinlich nicht die Genetik sondern die Epigenetik, dass heißt also, welche Gene genau abgelesen werden und welche nicht. Man kann eine extrem schlechte Genetik für bestimmte Dinge haben, aber wenn diese Gene nicht abgelesen werden, passiert halt gar nichts. Die Epigenetik ist zum größtenteil sogar beeinflussbar. Ein wichtiger Faktor hier ist die Methylierung (Stichwort aktives B9).


Wichtig finde ich, dass der Körper alle Nährstoffe hat, die er braucht. Ich nehme gerade in Bezug auf Erkältungskrankheiten hochdosiert Vitamin C in Retardform (gerne bis 2 g, wenn der Darm es mitmacht) bzw. momentan bekomme ich noch Infusionen mit 15 g Vitamin C wöchentlich. Dazu ist Zink ein wichtiger Faktor. Vorbeugend nehme ich 25 - 30 mg, akut dann mal 50 - 60 mg (Zink immer zu einer Mahlzeit einnehmen, sonst kann es einem schlecht werden). Dann natürlich noch Vitamin D und als Co-Faktor K2 in einer vernünftigen Dosierung und ich würde auch auf Selen achten.

Benutzerbild von kilian
vegan6.947 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
08.12.2023
Diese Grippe hatte ich neulich - der Reizhusten war wirklich ätzend!

Ich habe die Vermutung, dass ich nach der eiskalten Morgendusche nicht ausreichend Aufwärmung betrieben hatte (draußen nass, dadurch bin ich drinnen geblieben und saß gleich am PC, statt Sport zu treiben). Dazu kam Stress.

Es dürfte praktisch unmöglich sein, einen konkreten Faktor für eine konkrete Erkrankung zu finden. Das geht vielleicht in großangelegten Studien (und möglicherweise in den Youtube-Videos fragwürdiger Influencer).

Meistens dürfte es multifaktorell sein... Unterkühlung schwächt das Immunsystem, dann kommt vielleicht noch Stress dazu und noch der passende Erreger...

Benutzerbild von Dana
vegan4.654 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
08.12.2023
Zitat kilian:

Ich habe die Vermutung, dass ich nach der eiskalten Morgendusche nicht ausreichend Aufwärmung betrieben hatte (draußen nass, dadurch bin ich drinnen geblieben und saß gleich am PC, statt Sport zu treiben). Dazu kam Stress.


Wohl eher weniger. Nach einer Dusche muss man sich nicht groß aufwärmen, da der Körper gar nicht richtig runterkühlt (Senkung der Körperkerntemperatur). Ich sitze zur Zeit jeden Morgen 5 Minuten im eiskalten 0°C Wasser und wärme mich danach 2 Minuten mit dem sog. Horse Stance auf. Mehr mache ich nicht. Ich glaube sogar eher das Gegenteil: Wenn ich dann Sport machen würde, wäre die Verletzungsgefahr sogar größer, da die ganzen Muskeln kalt sind.

1x bearbeitet

Benutzerbild von Crissie
vegan803 PostsweiblichLevel 4Supporter
11.12.2023
Ich mach es umgekehrt, ich gehe aufgewärmt unter die kalte Dusche und fühle mich danach wunderbar. Aber ich glaube, Erkältungen kommen einfach, egal was man macht. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass mäßiges Yoga die Symptome lindert und die Erkältung dann nicht so lange dauert.

Benutzerbild von Sweety
Themen-Startervegan24 PostsweiblichLevel 3
11.12.2023
Danke schön, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Yoga hilft, um fit zu bleiben.

Benutzerbild von Okonomiyaki
vegetarisch365 PostsmännlichRuhrpottLevel 4
20.12.2023
Zitat Dana:
Zitat kilian:

Ich habe die Vermutung, dass ich nach der eiskalten Morgendusche nicht ausreichend Aufwärmung betrieben hatte (draußen nass, dadurch bin ich drinnen geblieben und saß gleich am PC, statt Sport zu treiben). Dazu kam Stress.


Wohl eher weniger. Nach einer Dusche muss man sich nicht groß aufwärmen, da der Körper gar nicht richtig runterkühlt (Senkung der Körperkerntemperatur). Ich sitze zur Zeit jeden Morgen 5 Minuten im eiskalten 0°C Wasser und wärme mich danach 2 Minuten mit dem sog. Horse Stance auf. Mehr mache ich nicht. Ich glaube sogar eher das Gegenteil: Wenn ich dann Sport machen würde, wäre die Verletzungsgefahr sogar größer, da die ganzen Muskeln kalt sind.


"5 Minuten im eiskalten 0°C Wasser"?
Respekt.
Kontakt mit kaltem Wasser bekomme ich nur nach einigen Saunagängen hin. 👀😁

Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Vitamin B12

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Thueringerin

vor 1 Std
» Beitrag
kilian
kilian

vor 2 Std
» Beitrag
Steja
Steja

27. Feb.
» Beitrag
Zucker in Hafermilch
kilian
kilian
1
Thula
Thula

18. Feb.
» Beitrag
Sunjo
Sunjo

11. Feb.
» Beitrag