Supplementation von Vitamin B12 usw.

Erstellt 21.07.2015, von Lilith. Kategorie: Gesund vegan leben. 61 Antworten.

Supplementation von Vitamin B12 usw.
21.07.2015
Hallo,
mich beschäftig gerade die Frage ob und was man bei einer veganen Ernährung einnehmen sollte.


Ich lebe seid ca. 6 Jahre vegetarisch und möchte nun möglichst vegan leben.


Nehmt ihr einfach obligatorisch Präparate ein? Oder lasst ihr regelmäßig euer Blut überprüfen und nehmt nur gezielt die Sachen bei denen ein Mangel besteht?

Vielen Dank und liebe Grüße,
Lilith
antworten | zitieren |
21.07.2015
Willkommen im Forum!

Ich supplementiere die Vitamine B12 und D3. B12 wird für Veganer allgemein empfohlen. D3 nehme ich, da ich mich auch im Sommer zuviel in geschlossenen Räumen aufhalte und folglich zu wenig an die frische Lusft gehe. Die restlichen Nährstoffe müsste ich eigentlich ausreichend über die Nahrung zu mir nehmen, da ich sehr abwechslungsreich koche und zudem frisch gepresste Säfte und selbst zubereitete Smoothies trinke. Einen Bluttest habe ich bislang noch nicht machen lassen, habe allerdings vor, das nachzuholen.
antworten | zitieren |
21.07.2015
Hallo Lilith,
herzlich Willkommen auch von mir!
B12 ist ein wasserlösliches Vitamin und kann nach meinem Wissensstand praktisch nicht überdosiert werden.
Ich nehme B12 ab und zu... vielleicht 2-3 mal in der Woche in der Form Methylcobalamin, die wohl vom Körper besser aufgenommen werden kann (es gibt da viele verschiedene Formen).
Man sollte sich immer bewusst ernähren, aber auch keine Panik schieben.
Und wenn Du Dich schlapp und müde fühlen solltest - das nur vorweg - dann frag lieber einen Arzt, bevor Du Schlüsse ziehst. Man kann sich auch schlapp und müde fühlen, weil man wenig gepennt hat. :D
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
22.07.2015
Hey
ich nehm B12 und würd mich da keine großen Gedanken drum machen.
Schmeckt sogar lecker wenn Du so Lutschtabletten hast. Mhh :)
LG
FLO
antworten | zitieren |
22.07.2015
Vielen Dank für die Antworten. :-)

Ich habe mich jetzt für die VEG1 Tabletten von der Vegan Society entschieden. Da sind ja auch noch
weitere empfohlene Stoffe drin. Und die schmecken wirklich lecker :D

Ja das mit dem müde, weil zu wenig geschlafen kenn ich leider. :rolleyes:

Einen Bluttest werde ich bei Gelegenheit glaub ich trotzdem machen. Bin einfach neugierig was dabei rauskommt und was der "ländliche Hausarzt" so dazu sagt. :)

Schönen Abend noch
LG Lilith
antworten | zitieren |
22.07.2015
Hallo Lilith,
Zitat Lilith:
Einen Bluttest werde ich bei Gelegenheit glaub ich trotzdem machen. Bin einfach neugierig was dabei rauskommt und was der "ländliche Hausarzt" so dazu sagt. :)

gute Idee - vor allem hast Du dann ja sozusagen einen "Nullwert" bevor Du vegan wurdest. Das hätte ich gern gehabt... so sieht man wirklich, ob vegane Ernährung positive oder negative Einflüsse aufs Blutbild hat.
Wie klappt der vegane Einstieg bei Dir?
Magst Du Dich evtl noch unter "neu hier" kurz vorstellen, dann erübrigen sich die Fragen zu Wohnort, Alter usw :)
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
14.11.2019
Hallo,
habe gerade was über multi supplement für Veganer gehört.
Nutzt jemand so etwas? Wenn ja was?
antworten | zitieren |
14.11.2019
Ich nehme B12 regelmäßig und im "Winterhalbjahr" D3. Wenn ich Muskelschmerzen oder Krämpfe habe, nehme ich eine Weile Magnesium, da ich das oft nicht genügend über die Nahrung abgedeckt bekomme. Alle 1-2 Jahre lasse ich die Blutwerte überprüfen, da gerade B12 sehr wichtig ist. Alle anderen Vitamine und Mineralien versuche ich über die Nahrung aufzunehmen, habe dazu das Buch "Vegan Klischee Ade" von Niko Rittenau gelesen (er hat auch einen YouTube Kanal).
Multivitamine schneiden in Tests oft sehr schlecht ab, weil sie zu niedrig dosiert sind und auch oft nicht die Mischung enthalten, die das Individuum braucht.
Viele Grüße
VeganNerd
antworten | zitieren |
14.11.2019
aktuell nehme ich auch B12 und D3 und Jod. Aber Jod hatte ich schon vorher genommen, weil meine Blutwerte im unteren Bereich war. Ich habe das Buch auch.. Finde ich super... Dennoch merke ich manchmal, dass ich es nicht schaffe, beim kochen alles abzudecken... Oder sagen wir so glaube ich. Da ich es jetzt nicht komplett tracke. Vitamine an sich glaube brauche ich nicht. Denn Obst und Früche,Beeren etc. nehme ich fast täglich zu mir. Denke das ist gut abgedeckt. Dachte an ein Preparat, was vielleicht alles behinhaltet und dann nur noch eine Tablette morgens nehmen muss. Vielleicht auch noch Eisen etc. Hatte beim Googlen aber nicht so viele Hersteller gefunden und dachte vielleicht nimmt da jemand hier was davon.... :)
antworten | zitieren |
14.11.2019
Hallo Schneeflocke
Ich nehme seit einigen Jahren B 12 und in letzter Zeit im Winter auch D3+K2 + Eisen ( in flüssiger Form, da ich schon seit meiner Schwangerschaft Probleme damit habe)
Also von einem Präparat das alles beinhaltet halte ich nichts, denn man weiß ja nie, welches Vitamin man mehr und welches weniger braucht und viele sind ja auch nicht unbedingt vegan.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Blutverdünnter vegane Ernährung



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Veganer und Deppressionen
Liebe Foris, ich ernähre mich seit ca. Mitte des Jahres …
Vegipedia
18
Vegipedia
25.06.2022
» Beitrag
Weiße oder braune Champignons?
Wo liegen die Unterschiede? Welche sind gesünder? [LINK] …
kilian
7
Franz23
24.06.2022
» Beitrag
Wie werden künstliche Hormone hergestellt sind die vegan?
Ich suche Infomaterial zu dem Prozess wie diese künstlichen…
Salz
0
Salz
24.06.2022
» Beitrag
Algen: Wie verwendet ihr sie?
Algen sind tollem abwechslungsreiche Lebensmittel. Es gibt …
kilian
6
Salz
22.06.2022
» Beitrag
Hilft vegane Ernährung bei "vererbtem" erhöhtem Cholesterinspiegel?
Es würde mich sehr interessieren, ob hier welche damit …
findus
26
Salz
22.06.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.