Würdet ihr Fleisch aus dem Labor essen?

Erstellt 02.12.2020, von Akel-Ei. Kategorie: Allgemein vegan. 31 Antworten.

08.01.2021
Zitat Sunjo: Für die Tiere und die Umwelt und die Menschen, die nicht auf "echtes" Fleisch verzichten wollen (können würden sie es sicher). Im Vergleich zu jetzt wäre das ein Riesenfortschritt.


Ja, das ist immer wieder so eine Gratwanderung: Lässt man die Sklavenhaltung verbieten und irgendwann will keiner mehr Sklaven halten, weil es einfach unanständig ist, oder lässt man ein bisschen, etwas humanere Sklavenhaltung zu, damit der Umstieg für die verbissenen Sklavenhalter nicht so schwer wird?
Das zu entscheiden ist sicher sehr schwer.


Für mich sind diese vor allem von der Fleischindustrie mit riesigen Geldmitteln vorangetriebenen Forschungen nur dazu da, das bisherige Geschäftsmodell mir den an Fleisch gewöhnten "Suchtfressern" weiter zu erhalten und dadurch den Durchbruch der veganen Alternativen nachhaltig zu behuindern. Das wird den Umstieg der nachwachsenden Generationen sehr verlangsamen, die weiter an Fleischessen von Kindesbeinen an gewöhnt werden, statt die althergebrachten Ernährungsgewohnheiten umzustellen und eine neue, vegane Esstradition zu etablieren.


Das aber ist eindeutig mein Ziel.


Ob dabei ein paar frustrierte Fleischisten sich etwas in die Ecke gestellt fühlen, ist mir dabei nicht so wichtig, beschleunigt vielleicht sogar durch den sozialen Druck deren Umstieg.


Deshalb bin ich ein entschiedener Gegner dieses Retortenfleisches.
antworten | zitieren |
08.01.2021
Ich denke, dass es am Ende vielleicht viele Wege zur Abschaffung von Tierleid und Umweltzerstörung geben kann, und welcher am Ende für die meisten Menschen der am ehesten umsetzbare ist, wissen wir jetzt noch nicht. Sich da auf eine einzige Entscheidungsmöglichkeit (die eigene bereits getroffene) festzulegen und alles andere zu verdammen, schränkt uns unnötig ein und entfernt uns im ungünstigsten Fall vom Ziel.


Den Sklavereivergleich finde ich unpassend (der trifft eher auf aktuelle Bemühungen um ein bisschen mehr Tierwohl zu) - ich denke, der Vergleich mit nachhaltigerer Energieerzeugung wäre der passendere. Es gibt Zwischenschritte, die nicht perfekt sind, aber irgendwann haben wir ein Ergebnis, mit dem wir das Ziel erreichen können, auf eine Weise, mit der auch die Mehrheit der Gesellschaft gut mitzunehmen ist.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Hallo Leute



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
4 unangenehme Fragen für Milchbauern...
Ob sie drauf antworten? Probiert's doch mal in eurer …
kilian
34
kilian
heute, 18:10 Uhr
» Beitrag
Mini-Doku-Serie auf arte: "wen dürfen wir essen?"
[LINK] [quote]Bis ins Detail untersucht "Wen düfen wir …
lizhan
5
METTA
heute, 15:19 Uhr
» Beitrag
War Tofu früher echt verboten? JA!
Tofu war tatsächlich früher verboten! Und das sind die …
kilian
28
Cumina2
23.01.2023
» Beitrag
Lieblings Aufstriche
Wollt mal fragen was zur Zeit eure Lieblings Aufstriche …
flo
51
akosua
22.01.2023
» Beitrag
Restaurantbesuch - es geht auch anders
Anlehnend und ergänzend zum "Notfallplan-Thread" möchte …
Dana
185
Steja
22.01.2023
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2023.