Unreine Haut und Schlappheit durch Umstellung

Erstellt 26.08.2015, von annaital. Kategorie: Allgemein vegan. 13 Antworten.

Unreine Haut und Schlappheit durch Umstellung
26.08.2015
Hallo,bin seit 2 Wochen auf vegane Ernährung umgestiegen, habe aber auch schon davor ziemlich gesund gelebt. Habe seit 2 Wochen gemerkt das meine Haut ziemlich schlecht ist, voll mit Pickelchen. Außerdem habe ich auch leichten Schwindel und bin ein wenig schlapp! Esse Nüsse, Öle, Samen, und viel Gemüse und Obst.
Habt ihr auch solche Probleme bei der Umstellung gehabt?
antworten | zitieren |
26.08.2015
Hallo annaital, deine Probleme können viele Ursachen haben, ich weiß nur wo ich einige Zeit in Anfangsfase der Umstellung viel Äpfel gegessen habe, hatte ich auch mal auf der Haut viele Pickel. Jetzt esse ich Nüsse, Samen nur eingeweicht und viel gekeimt. Obst esse ich wenig und meistens in grünen Smoothie. Zuviel konventionelles Obst kann problematisch sein wegen zu viel Fruchtzucker und der Unreife. Öle verwende ich keine weil ich versuche ganze Produkte zu essen und keine Auszugsachen. Ich mixe mir viele Sachen mit dem Hochleistungsmixer. Als gutes Fettreiches Produkt sind Kokosflocken die ich mir in dem Mixer fein zu einem Muss mahle- kann man zu vielen anderen Produkten Essen, mir schmeckt sehr gut. Bei mir kommt auch viel Ingwer roh zu meinem Essen. Gegen Schwindel kann er vielleicht helfen. Mein Wasser hole ich mir aus einer guten Quelle. Was ich noch ansprechen möchte ist Problem mit der Vitamin D3, die meisten Leute haben zu niedrigen Wert was sich auch auf die Gesundheit niederschlägt. Bis man sich ein Speiseplan zusammenstellt, mach man vielmals viel Fehler, da muss man durch und
immer was neues ausprobieren. Ich habe viel experimentiert und mache das weiter. Wenn es Dir aber richtig schlecht geht dann kann dir vielleicht ein guter Arzt oder Heilpraktiker helfen. Ich wünsche Dir gute Besserung und nicht zu schnell aufgeben.

Liebe Grüße
rohvegan

antworten | zitieren |
27.08.2015
Hallo rohvegan, danke für deine Antwort. Eigentlich esse ich nur am Morgen etwas Obst zu Haferbrei, sonst eigentlich nicht. Aber es könnte tatsächlich an einem Vitamin D Mangel liegen. Vielleicht sollte ich das mal checken lassen wenn das mit der Haut nicht aufhört. Heute habe ich das Gefühl das es langsam aufwärts geht. Nicht mehr ganz so schlapp und auch die Haut besser.
Es klingt als würdest du viel Rohkost essen. Wie sieht bei dir in etwa so ein Speiseplan aus?
Seit wie lange ernährst du dich schon so?
antworten | zitieren |
27.08.2015
Hallo Annaital,
herzlich willkommen hier!
Hast Du Lust, Dich noch kurz vorzustellen? Hier ist die Kategorie dazu: http://www.vegpool.de/forum/neu-hier/ :)
Aus welchen Gründen bist Du denn vegan geworden? Ich selbst erinnere mich - abgesehen von den damals noch stärkeren Vorurteilen - an keine Schwierigkeiten bei der Umstellung. Es war mir aber ehrlich gesagt damals auch ziemlich egal... :green:

Ganz konkrete Ernährungsfragen kann nur ein Ernährungsberater beantworten. Allgemein würde ich denken, dass das entweder eine Unverträglichkeit ist (isst Du irgendwas, was Du vorher nicht gegessen hast?) oder evtl. auch ganz andere Ursachen hat. Vitamin D-Mangel ist wohl extrem verbreitet... Man kann die Form Vitamin D3 aber auch vegan als Kapsel aufnehmen - wird aus Flechten hergestellt. Ich bin nicht sicher, aber ich glaube, die Krankenkasse bezahlt solche Tests gar nicht. Hast Du mal mit Deinem Hausarzt gesprochen?

Manchmal macht man sich aber auch nur unnötig Sorgen, weil Vegan ja immer so kritisch betrachtet wird, von wegen Mangelernährung usw. Vielleicht hast Du auch nur viel Stress oder eine Allergie gegen Pestizid-Rückstände oder ähnliches. Manche Leute bekommen Hautausschlag nachdem sie (konventionelle) Trauben gegessen haben o.ä.. Also alles sehr komplex.

Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
27.08.2015
Hallo Kilian, ich bin aus ethischen Gründen vegan geworden. Tiere die nicht gut behandelt werden etc. Habe deshalb anfangs auch deshalb kein Fleisch mehr gegessen, jetzt ekel ich mich fast vor Eiern und Milch. Deshalb war der Sprung zu vegan nicht schwer.
Wo kaufst du deine Vitamine?
Ich hab auch den Verdacht das es an der Sojamilch liegen könnte. Mir ist eingefallen das die unreine Haut und auch das Schlappsein mit der Einnahme von Sojamilch losging.
Werd mal versuchen Sojamilch durch Hafermilch zu ersetzen .
Kennst du jemand der auf Soja nicht gut reagiert und wenn ja was für Symptome gibt es da?
antworten | zitieren |
27.08.2015
Hallo,
ja, es gibt einige Menschen, die Soja nicht vertragen. Es ist ein Allergen.
Siehe http://www.vegpool.de/wissen/allergene.html
Die Unverträglichkeit muss aber nicht unbedingt auf einer Allergie beruhen. Manche Leute vertragen kleine Mengen Sojamilch sehr gut.
Du kannst es ja mal ausprobieren, ob es Dir mit Reis-, Hafer- oder einem anderen Drink besser geht.
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
27.08.2015
Hallo Anna!

Hatte vor vielen Jahren ein V-Mangel, war so schlimm ich musste ins Krankenhaus.

Lasse deshalb 2mal im Jahr eine Blutuntersuchung machen, bin damit auf der sicheren Seite.
Esse auch VB12 Produkt (vegan)

Wünsche dir guten Erfolg rossie
antworten | zitieren |
28.08.2015
Halli Halllo :)
:heart: Willkommen hier bei uns im Forum :)
also zu deinen Beschwerden; ich würde evtl. auf einen B12 Mangel Tippen da kann es zu Schwindel und so einem Schlappen/Ausgelaugtem Gefühl kommen. Was die Sache mit der Unreinen Haut angeht: also auf youtube haben verschiedene Veganer davon berichtet das sie in ihrer Umstellungsphase unreine Haut hatten. Kommt soweit ich weiß daher weil der Körper sich "entgiftet"

Vielleicht konnte ich die weiter helfen ;)
Liebe Grüße
Minze :)
antworten | zitieren |
29.08.2015
Hallo annaital,

spontan habe ich auch auf Entgiftungserscheinungen getippt. Das mit der Hafermilch solltest Du aber natürlich ausprobieren. Mir schmeckt sie auch besser als Sojamilch. Das gleiche gilt für Hafersahne.

Zurück zu den Symptomen. Ich hatte die ersten zwei Monate immer wieder Tage, an denen ich mich beim Sport schlapp gefühlt habe. Das ging erst nach zwei Monaten weg, nachdem ich für einige Tage auch Kopfschmerzen und leicht erhöhte Temperatur hatte. Seitdem diese Phase überwunden war, habe ich gar keine negativen Begleiterscheinungen mehr.

Ein Hautproblem hatte ich in der Anfangsphase auch. Keine Unreinheit, sondern eine kreisrunde rote Stelle am Schlüsselbein. Dieses Problem ist nach eineinhalb bis zwei Wochen Behandlung mit Nachtkerzen Salbe verschwunden. Insgesamt hat sich meine Haut durch die Ernährungsumstellung verbessert (feinporiger geworden).

Also ich würde die derzeitigen Wehwehchen nicht überbewerten. Zwei Wochen sind eine sehr kurze Zeit. Gib Deinem Körper die Gelegenheit sich umzustellen.
antworten | zitieren |
29.08.2015
Danke für eure Antworten.
Hab jetzt auch gemerkt das ich ziemlich verspannt im Nackenbereich bin, kann auch sein das es daher kommt.
Auf jeden Fall werde ich mal so weitermachen und sehen was passiert. Vitamin B12 habe ich mir jetzt mal besorgt. Wieviel nehmt ihr davon?
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Habe die Erfahrung gemacht



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Jakobsweg
Hat jemand von euch Erfahrungen mit veganer Ernährung auf …
Viva
2
Viva
gestern, 21:26 Uhr
» Beitrag
Vegan & Omni Freunde
Wie bereits in anderen Threads zu erkennen ist, kennen …
ItsaMeLisa
47
METTA
gestern, 20:33 Uhr
» Beitrag
Alpro Milch aus genmanipuliertem Soya?
In der letzten Öko Test Zeitschrift hat die Alpro Soyamilch…
Frieda68
10
ItsaMeLisa
Dienstag, 21:01 Uhr
» Beitrag
Veganes Brot - worauf achten? Was sind eure Erfahrungen?
Viele Brote sind vegan - aber leider nicht alle! Worauf …
kilian
1
Souvenir
Dienstag, 16:48 Uhr
» Beitrag
Vegane Ernährung in Hotels?
Sich angemessen, sinnvoll und gesund und vegan und nicht …
Zilla
24
Sunjo
26.06.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.