Nicht vegan: Menstruationsschwämme

Erstellt 02.03.2022, von ItsaMeLisa. Kategorie: Allgemein vegan. 6 Antworten.

Nicht vegan: Menstruationsschwämme
02.03.2022
Da ich dazu hier noch keinen Thread gefunden habe, dachte ich, mache ich das mal zur Aufklärung. Durch die Wandlung zur Nachhaltigkeit wird auch immer wieder das Thema Menstruation betroffen, da, wenn man Einmal-Artikel nutzt, das natürlich sehr viel Müll produziert und dementsprechend nicht so umweltfreundlich ist. Neben Tassen und Höschen scheint es aber noch ein weiteres Produkt zu geben: Menstruationsschwämme.
Und ja, ich versteht richtig, das sind echte Naturschwämme. :surprise:

Ich bin keine Naturwissenschaftlerin und kann dazu nicht allzu viel sagen, aber Jasmin Schreiber ist Biologin und hat darüber einen Artikel in der Zeit geschrieben und die wichtigsten Punkte nochmal bei Twitter zusammengefasst, wenn ihr das ohne Paywall lesen wollt.

Der Zeit-Artikel:
https://www.zeit.de/green/2022-02/menstruationsschwamm-gesundheit-pilz-gefahr-periode
Die Twitter-Posts:
https://nitter.net/LaVieVagabonde/status/1489368643150532612#m

Um es mit den Worten von Schreiber zu sagen "Was soll das Meerestier in meiner Vagina?" :-/
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
02.03.2022
Finde ich eine wichtige Info, da die Schwämme auf vielen Verkaufsseiten und auch auf einigen veganen Seiten (inklusive provisionsbasierten Produktlinks) als vegan angepriesen werden.

Natürlich kann man hier noch abwägen, ob das nichtvegane Produkt in der Folge vielleicht trotzdem umweltverträglicher sein könnte, und damit auch wieder einen Beitrag für Artenvielfalt und Tierschutz leistet. Das ist dann wieder persönliche Abwägung, wo man die Prioritäten setzt, wenn am Ende alles irgendwie schädlich ist. Aber ein nichtveganes Produkt mit der Fehlinformation anzupreisen, dass es vegan oder für Veganer besonders geeignet ist, statt den Verbrauchern die Entscheidung auf Basis von guter Informiertheit selbst zu überlassen, ist schon frech.
antworten | zitieren |
02.03.2022
Zitat ItsaMeLisa:"Was soll das Meerestier in meiner Vagina?" :-/
Würde ich auch nicht haben wollen, wenn ich eine Frau wäre. :-/
antworten | zitieren |
02.03.2022
Zitat Sunjo:Natürlich kann man hier noch abwägen, ob das nichtvegane Produkt in der Folge vielleicht trotzdem umweltverträglicher sein könnte, und damit auch wieder einen Beitrag für Artenvielfalt und Tierschutz leistet.


Das kann man natürlich aus diesem Nachhaltigkeitsstandpunkt betrachten. Aber selbst unter diesem Aspekt wäre für mich die unzureichende Hygiene definitiv ein absolutes Ausschlusskriterium. Wie kann es sein, dass das synthetische Äquivalent, der sogenannte "Soft Tampon", als Einmal-Produkt verkauft wird, während das Naturprodukt Periodenschwamm als wiederverwendbar beworben wird, obwohl dieses höchstwahrscheinlich zu keinem Zeitpunkt jemals richtig sauber zu bekommen ist?

"Kurz: Du kriegst das Ding nicht steril. Selbst wenn es nach dem Kauf „sauber“ ist (was es nie zu 100% sein kann), einmal benutzt und in den Kammern sammeln sich Bakterien, Pilzsporen, whatever. Und die schiebt man sich beim nächsten Mal wieder rein. [...] 1995 hat man Menstruationsschwämme untersucht. Man fand darauf Sand, Hefepilze, Bakterien, Schimmel usw. und stufte sie als signifikantes Gesundheitsrisiko ein."
- Jasmin Schreiber

antworten | zitieren |
03.03.2022
Man kann sich bei seiner Meinungsbildung auf einen einzelnen Beitrag verlassen oder eben nicht. Der Antibeitrag wirkt auf mich auch nicht seriöser als die befürwortenden.
antworten | zitieren |
03.03.2022
Zitat Sunjo:Man kann sich bei seiner Meinungsbildung auf einen einzelnen Beitrag verlassen oder eben nicht. Der Antibeitrag wirkt auf mich auch nicht seriöser als die befürwortenden.


Es gibt mehrere Seiten die schreiben, dass ein Periodenschwamm nie wirklich steril ist und generell findet sich relativ viel Negatives darüber von seriösen Quellen, die die Dinger nicht aus finanziellen Gründen anpreisen.
"Da jeder Menstruationsschwamm ein natürliches Produkt ist, kann er Rückstände von Bakterien oder Sand enthalten. Du kannst ihn nicht wie eine Menstruationstasse sterilisieren."
- Utopia

"Im ARD-Podcast 'Quarks Daily' betont Wissenschaftsjournalistin Christina Sartori, dass viele Frauenärztinnen und -ärzte vor der Benutzung eines Menstruationsschwamms warnen würden."
- fitforfun.de

Außerdem verlasse ich mich bei Schreiber auch nicht einfach auf eine unqualifizierte Meinung, da sie Biologin ist, die sich ausgiebig mit dem Thema Schwämme beschäftigt hat und sich in ihrem Artikel sogar auf wissenschaftliche Untersuchungen stützt (Das kann man alles selbst nachlesen, wenn man will). Also auf mich wirkt das seriöser als vegane Seiten, die behaupten Schwämme wären vegan oder Seiten, die einem prinizipiell nur die Vorteile auflisten und sogar Produktlinks teilen. Da mich andere Quellen bisher nicht vom Gegenteil überzeugen können, ja, reicht mir das tatsächlich aus. :-)
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
03.03.2022
Es liegt auch nicht im Geringsten in meinem Interesse dich oder sonstjemanden von den Schwämmen zu überzeugen, sofern wir nicht von Tampons als Alternative sprechen. Die ja ebenfalls ne Menge Nachteile haben, die mindestens ebenso schwerwiegen, wie die der Schwämme (einschließlich hygienischer und gesundheitlicher Gefährdung). Mein Punkt ist, dass sie mit ihrer Kritik völlig recht haben kann, und die Gefährdung trotzdem maßlos übertreibt. Die Dinger sind ja schließlich kein neumodisches Produkt, und auch nicht nur von wenigen Frauen getestet.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Roggenmehl als Shampoo



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Warum ich als Veganer manchmal neidisch auf Fleischesser bin...
Is so! Aber nicht aufs Fleischessen selbst, sondern auf …
kilian
28
Isalabella
24.09.2022
» Beitrag
Tempeh
[LINK] Hat jemand von euch schon mal Tempeh selber gemacht …
Sajama07
10
Sonnja
21.09.2022
» Beitrag
Wer gehört zu wem: Vegane Unternehmen und die Konzerne dahinter
So viele neue Marken kommen auf den Markt. Viele davon …
kilian
1
Salma
18.09.2022
» Beitrag
Anteil in veganer Gemeinschaft in Portugal
Aufgrund von privaten Umständen geben wir unseren Anteil …
MaryCherry
1
PICO
15.09.2022
» Beitrag
Parodie auf die Massentierhaltung
Ich fand’s großartig 🎉 [LINK]…
Katzenmami
2
Zwoelfvegan
12.09.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.