Mir geht es nicht gut und es wird immer schlechter!

Erstellt 31.07.2020, von VeggiePaula. Kategorie: Allgemein vegan. 34 Antworten.

17.08.2020
Vielen lieben Dank euch allen für eure freundlichen Infos :heart:

LG
Akinom
antworten | zitieren |
17.08.2020
Liebe Akinom,

lass mal hören, wie es Dir mit Deinen veganen Versuchen so ergeht! Das ist sicher für uns alle sehr interessant!

Liebe Grüße
Crissie
antworten | zitieren |
18.08.2020
Das mache ich sehr gerne liebe Crissie .
Wir fahren nachher mal zu Tegut ,da möchte ich mal diesen veganen Käse kaufen...mal schauen wie er schmeckt und wieviel Fett und Kalorien er hat ( wegen meiner Gesundheit )

LG
Akinom
antworten | zitieren |
22.08.2020
Hey Akinom,
manchmal ist es auch der Stress, den man sich macht sich absolut perfekt zu ernähren.
Und der Stress kann auch schädlicher sein, als das was man isst.
Die Angst vor dem Essen kann den Darm schon komplett durcheinander bringen. Wichtig ist ein entspanntes Verhältniss zum Essen.
antworten | zitieren |
24.10.2022
Dieser Thread ist zwar schon 2 Jahre alt, und ich weiß nicht, ob VeggiePaula noch aktiv dabei ist, kenne halt noch nicht so viele hier.
Irgendwie ist am Ende keiner mehr auf ihre Problematik eingegangen, deswegen jetzt mal eine Frage:

VeggiePaula, hast du es geschafft? Bist du noch vegan? Und wie geht es dir?

Ich hatte auch im ersten Jahr Probleme. Ich hatte krampfartige Anfälle am ganzen Körper und wusste nicht warum.
Bis ich mal die Brausetabletten mit Vitaminen und Mineralien weggelassen habe. Ich hatte anscheinend die dort enthaltenen Süßstoffe nicht vertragen. Seit dem ich die suplements bei InnoNature und Nature Love bestelle, bin ich endlich ruhig geworden. Bio und vegan halt alles.
Muss natürlich nicht bei dir der Fall sein, jeder "funktioniert" ja anders.

Was mir auch noch geholfen hat, ist das Buch "How Not To Die". Dort wird beschrieben, welche Lebensmittel bei einer pflanzenbasierten Ernährung günstig sind für den Stoffwechsel. Ich schaffe es zwar auch heute nicht immer die 12 Lebensmittel, die da empfohlen werden jeden Tag zu mir zu nehmen, aber so grob versuche ich mich daran zu orientieren.
Wenn du Interesse daran hast, kann ich dir noch mehr dazu schreiben.

Bei mir hat die Zeit alles geregelt. Ich bin jedenfalls stolz darauf nicht aufgegeben zu haben. Und das mit der Psyche kann natürlich sein, bei mir war es anders herum, durch die Ernährungsumstellung hat sich auch ein wenig meine Depression gelegt. Bin zwar noch nicht geheilt, aber mein Weg ist jetzt klarer geworden.
antworten | zitieren |
24.10.2022
Hallo Vegandrea,
ob jemand noch aktiv ist, siehst Du, wenn Du auf das Profilbild clickst. Vegpaula hat 2020 2 Beträge geschrieben und sich seitdem nicht mehr gemeldet. Es gibt öfter mal Spammer, die in vegane Foren Beiträge stellen, wie schlecht es ihnen geht, seit sie vegan leben. Diese Beiträge halten Interessierte öfter mal davon ab, es selbst zu versuchen. Daher sollte man eigentlich auf solche Beiträge mit reißerischen Überschriften gar nicht antworten und sie nicht jahrelang immer wieder hervorholen.


Da es uns allen ja nach der Umstellung eher besser oder zumindest gleich ging wie vorher, kann man davon ausgehen, dass solche Beiträge von Leuten erstellt werden, die eher der Metzgerinnung nahestehen als der veganen Bewegung.


Liebe Grüße
Crissie
antworten | zitieren |
24.10.2022
Da es uns allen ja nach der Umstellung eher besser oder zumindest gleich ging wie vorher, kann man davon ausgehen, dass solche Beiträge von Leuten erstellt werden, die eher der Metzgerinnung nahestehen als der veganen Bewegung.


Ahso, OK, das muss einem Neuling doch gesagt werden😅, danke jedenfalls Crissie.

Aber mir ging es Phasenweise auch nicht toll, deswegen könnte das schon sein, dass es versucht wurde und es dann doch an einer Kleinigkeit gescheitert ist. Deswegen würde ich allen Beginnern empfehlen dran zu bleiben und auf "Fehlersuche" zu gehen.


antworten | zitieren |
24.10.2022
Paula
-> wie geht es Dir inzwischen? <-
ich habe Deinen HilfeRuf erst jetzt gelesen, 2 1/2 Jahre später ..


ich kenne jemanden, wem es ähnlich ging! (von da her weiß ich jetzt, dass "jeder Mensch kann vegan" nicht zutrifft)
sie hätte fast künstlich ernährt werden müssen. jetzt heilt sie sich ganz langsam mit einer sehr speziellen nonveganen Diät.


ich hoffe sehr, Du hast Deinen ErnährungsWeg gefunden, mit dem Du gut leben kannst!


wir gesunden Veganer, wir machen das Tiere-inRuhe-Lassen für Dich MIT! Du must das nicht, wenn es Dich bedroht.
ich zB betreibe effektiven veganAktivismus.


wer Dich kritisiert, soll lieber selbst mehr für Tiere tun, um Dein Ausfallen auszugleichen.


ich hoffe sehr, dass Du es geschafft hast!


Du bist vegan im Herzen.
wenn Du wieder gesund bist, kannst Du wieder vegan handeln.


GemüseGrüße,
Thula
antworten | zitieren |
24.10.2022
Oh Leute,
Vegan ist ungesund gibt's doch nicht mehr! :green:
antworten | zitieren |
24.10.2022
Zitat Crissie:Oh Leute,
Vegan ist ungesund gibt's doch nicht mehr! :green:

Zur Erklärung für manche, die den Hintergrund vielleicht nicht kennen:
Auf Youtube gibt es von den beiden Veganern Gordon & Aljosha
den Kanal "Vegan ist Ungesund", der aber nicht mehr weiter betrieben wird.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Die liebe Familie...



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Filme und Dokus über (vegane) Ernährung und Gesundheit
Ich wollte fragen was ihr so für Filme und Dokus über …
chickpea
52
METTA
30.11.2022
» Beitrag
Eiter in Kuhmilch
Milch in Eiter - das ist Tatsache. Ich habe den Artikel …
kilian
10
kilian
27.11.2022
» Beitrag
Kinderlied "Gemüsekind"
"Blu-men-kohl - jawohl!" 😅 [youtube=[LINK]] Wie gefällt es …
kilian
4
Isalabella
26.11.2022
» Beitrag
Ich fühle gerade so eine hilflose Wut in mir
Ich lese die Nachrichten die Bayern betreffen meist Online.…
Cumina2
7
Cumina2
24.11.2022
» Beitrag
Honig - In Ordnung oder Verwerflich?!
Oftmals werde ich als Veganerin gefragt, warum ich denn …
VeganGirl
15
merrilimaont
24.11.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.