Fleischverzehr ist asozial und sollte geächtet werden.

Erstellt 09.06.2022, von kilian. Kategorie: Allgemein vegan. 50 Antworten.

11.10.2022
Zitat Salma:
Schon krass, wie da agiert wird im Hintergrund von der Mitgeschöpf-Qual-und-Mord-Industrie!

Dieser Artikel ist nicht der einzige, der davon heimgesucht wird :-)
Immerhin: bei 2,5/Sternen sind es ja nicht nur schlechte Bewertungen.
antworten | zitieren |
11.10.2022
Zitat kilian:
Zitat Salma:
Schon krass, wie da agiert wird im Hintergrund von der Mitgeschöpf-Qual-und-Mord-Industrie!

Dieser Artikel ist nicht der einzige, der davon heimgesucht wird :-)
Immerhin: bei 2,5/Sternen sind es ja nicht nur schlechte Bewertungen.


Naja, unterm Strich auch irgendwie interessant und erfreulich, zu sehen, dass sich diese reaktionären "Fleisch-Lobbyisten" bedroht fühlen und Ihre Kräfte sogar bei einem solch persönlichem Forum binden :green:
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
23.10.2022
danke.


kommt natürlich bei nochFleischos als aggressiv an;


muss man deshalb den Mund halten?


nein, das darf man nicht!


die ZwangsBesamten, KindesBeraubten, Verstümmelten, Verwahrlosten, Hoffnungslosen, zuErschlagenden können schließlich nicht selbst vortreten & argumentieren.


danke für mal klare Worte,


danke für mal NICHT
"gesund" & "umwelt/klimafreundlich" übers Erleben unserer Misshandelten zu stellen.


das fällt mir so auch selbst schwer, das so deutlich & konfrontativ auszusprechen,


im eignen Umfeld sowieso,


im Aktivismus/Outreach auch noch zu sehr ..


immer im Blick:
welchen Effekt bewirken wir für die Tiere?


mit dem Propagieren des ParetoPrinzips
kann ICH leben;
(wegen größerer Ermutigung & Umsetzbarkeit für größere BevölkerungsAnteile)
können das die Tiere umso mehr!


überhaupt immer wieder:
DANKE FÜR DIE GUTE ARBEIT ♡

antworten | zitieren |
24.10.2022
Er muss also Fleisch essen - da liegt es nun an ihm, zu prüfen, womit er diesen Bedarf unter ethischen Aspekten deckt.... Ich bin so dankbar, diese Krankheit nicht zu haben. Sein Fleischkonsum ist also überlebensnotwendig, so wie meine Medizin, in der tierisches ist.... Es gibt eben nie 100 % schwarz oder weiss, aber es gibt "so gut als möglich", "so ethisch als möglich"...


Salma, wer weiß schon, ob seine Erkrankung überhaupt entstanden wäre, wenn er gesund vegan gelebt hätte?
Aber wie mit meinen Patienten gibt es Menschen, denen wir nicht mehr helfen können.

Der Artikel kann aus meiner Sicht nicht radikal genug sein, Kilian.

Und der Dicke da auf dem Bild😅 sieht anders aus, als dicke Veganer/innen. Zum Beispiel kein Doppelkinn, bzw. dicken Hals, keine Lipome oder schlechte Haut. Vielleicht bilde ich mir das ein, aber ich meine an der Haut und bestimmten Körperregionen zu erkennen, ob er/sie Fleisch & Co. verzehrt. Nicht bei allen, viele junge Leute sind ja noch gut erhalten.
antworten | zitieren |
06.12.2022
Hier eine Studie aus der Schweiz: https://www.nzz.ch/wirtschaft/studie-vegan-ist-besser-fuer-allgemeinheit-als-fleischkonsum-ld.1715266
Fazit: wer sich maximal umweltschädlich ernährt, wird finanziell bevorzugt, wer sich umweltfreundlicher ernährt, wird finanziell benachteiligt - Politikversagen auf der ganzen Linie
antworten | zitieren |
29.01.2023
Zitat kilian:Zu radikal, oder gerade richtig? Was denkt ihr?
https://vegpool.de/magazin/warum-fleischverzehr-asozial-ist.html


da wir ja grade verfechter von tierischem protein / aminosäuren im forum haben, hier in kilians artikel und im thread für jene, die angeblich offen sind, einige argumente, die für uns veganer maßgeblich sind.

wer, von der viehwirtschaft, diese liest, möge sich selber fragen, warum er seinen lebensunterhalt mit einem rundum tödlichen system, auch für uns menschen, verdient.


und ob es nicht besser wäre, vom rollenden höllenzug abzuspringen und seine lebensenergie in den erhalt von natur und leben zu investieren. für eine bessere zukunft, in der jedes leben - gleich viel - zählt.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
30.01.2023
Zitat Sunjo:Die Aussage ist radikal (im neutralen Sinn) und richtig. Im persönlichen Gespräch würde ich das so aber nicht formulieren ;-)

Die Frage ist: wie kann man Menschen dazu bringen, asoziales Verhalten (ich würde da noch Dinge wie SUV fahren, für einen Wochenendshoppingtrip Kurzstrecke fliegen, usw. dazu zählen) zu unterlassen?

warum schämst Du dich das in einem persönlichen Gespräch so anzusprechen?
antworten | zitieren |
30.01.2023
Wer bist du und was ist deine Motivation in diesem Forum? Deine Frage kann ich leider nicht beantworten, da sie auf einer falschen Annahme basiert.
antworten | zitieren |
30.01.2023
Und was würden wir alle an Krankenversicherungsbeiträge sparen können.
Zurzeit bezahlt ein Arbeitnehmer mit einem monatlichen Bruttoeinkommen von 2000€ satte 356€ an die Krankenversicherung! Fast 18% im Monat. Das sind 4272€ im Jahr. Wieviel Arbeitnehmer gibt es in Deutschland? Ungefähr 45 Millionen. Das sind?
192.240.000.000€ für das Gesundheitssystem. Wir bezahlen für die Fleischesser ihre Folgen des Fleischkonsum mit.
Die Zahlen sind jetzt nicht in Stein gemeißelt und weichen bestimmt der reellen Zahlen ab, aber nur um mal son Eindruck zu bekommen.😨
antworten | zitieren |
30.01.2023
Zitat Sunjo:Wer bist du und was ist deine Motivation in diesem Forum? Deine Frage kann ich leider nicht beantworten, da sie auf einer falschen Annahme basiert.


Woher willst du wissen, dass meine Annahme falsch ist? Oder ist es einfach so, dass Du Dich nur in der Anonymität eines Forum traust, diese Aussagen, die ja durchaus geeignet sind, einen Nichtveganer zu beleidigen , zu tätigen.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Mein Leserbrief an Schrot&Korn zum Artikel "Es geht um die Wurst"



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Interview: Wer ist die "Militante Veganerin" eigentlich?
Habe Raffaela kürzlich in Berlin getroffen und ihr ein …
kilian
9
METTA
heute, 10:15 Uhr
» Beitrag
Reaktionen
Wir war es bei Eurer Umstellung? Seid ihr auch auf viel …
simplyblue
15
METTA
heute, 10:04 Uhr
» Beitrag
4 unangenehme Fragen für Milchbauern...
Ob sie drauf antworten? Probiert's doch mal in eurer …
kilian
118
User223344
heute, 09:54 Uhr
» Beitrag
Restaurantbesuch - es geht auch anders
Anlehnend und ergänzend zum "Notfallplan-Thread" möchte …
Dana
187
Dana
Samstag, 14:02 Uhr
» Beitrag
Umgang mit ethischen Konflikten
Ich bin grad mal wieder zufällig, über eine Sendung gestolpe…
lizhan
2
Crissie
02.02.2023
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2023.