Ferkel routinemäßig mit CO2 erstickt - weil sie zu klein sind

Erstellt 08.12.2022, von kilian. Kategorie: Tierschutz & Tierrechte. 8 Antworten.

Ferkel routinemäßig mit CO2 erstickt - weil sie zu klein sind
08.12.2022
Weil sie zu klein sind, werden Ferkel offenbar routinemäßig erstickt.
Neue Aufnahmen belegen dieses Vorgehen in zwei Ferkelzuchten:
https://vegpool.de/news/undercover-aufnahmen-ferkel-toetung-co2.html
antworten | zitieren |
08.12.2022
Vielleicht sollte man den heutigen "Warntag" verwenden eine SMS-Warnung zu verschicken:
Bitte lassen Sie die Tiere in Ruhe!
antworten | zitieren |
08.12.2022
Heinzi, bist du Hacker? Meinen Segen hast du ;-)
antworten | zitieren |
09.12.2022
es ist nicht "nur" ringen nach luft und ersticken, sondern
Anders als die Elektrobetäubung wirkt die CO2-Betäubung allerdings nicht sofort. Die Schweine verlieren ihr Wahrnehmungs- und Empfindungsvermögen erst nach der sogenannten Einleitungsphase von 10 bis 30 Sekunden. In dieser Zeit bildet das Kohlendioxid auf den feuchten Schleimhäuten des Atemtrakts Kohlensäure, die einen stechenden Schmerzreiz verursacht"

es ist eine art verätzung der atemwege.
https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Betaeubung-beim-Schlachten-Wie-Schweine-leiden,schweine650.html
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
10.12.2022
Wie denkt Ihr über diese Menschen, die das machen ? Wenn Ihr z.B. wüsstet, dass so jemand in Eurer Nachbarschaft wohnt, würdet Ihr ihn darauf ansprechen ? Und wenn er sagt, dass er die Arbeit machen muss, weil er sonst keinen anderen Job hat ? So viele aus Osteuropa werden ja in deutschen Schlacht und Mastbetrieben eingestellt und auch ausgebeutet, wie können wir das verändern ?
Diese Fragen gehen mir auch durch den Kopf , wenn ich die Filme sehe, wo die Menschen ( Frauen oder Männer ?) sehe, die die Tiere in diese Behälter werfen. Euch auch ?
antworten | zitieren |
10.12.2022

Hallo Metta,
solche Fragen gehen mir auch durch den Kopf und ich frag mich selber gerade ob ich einen Nachbarn ansprechen würde. Wenn sich die Gelegenheit ergeben würde, wahrscheinlich schon, aber was würde ich antworten wenn er sagt er findet keine andere Arbeit? Aktuell ist es relativ einfach, es fehlen ja so gut wir überall Arbeitskräfte, ich denke niemand muss aus der Not heraus solch grausige Arbeit machen die mit soviel Leid verbunden ist.
Ändern kann es jeder einzelne indem er diese Produkte strikt meidet und seine nächsten Mitmenschen immer wieder informiert und auf das schreckliche Elend aufmerksam macht.
Das tun wir hier ja.
Ich für meinen Teil spreche oft Menschen direkt beim Einkaufen an und manchmal lüge ich auch. Ich muss für einige unserer Patienten auch den Einkauf erledigen. Wenn Netto und Co Fleischangebote haben steht das meist ganz oben auf ihrer Liste. Das sind Leute die kann ich nicht mehr ändern, die sind taub auf dem Ohr Tierleid,bzw. sie verstehen es einfach nicht mehr.Ich rede mich nach dem Einkauf mit einer Lüge heraus: War wieder alles ausverkauft, tut mir leid.


Wie machst du das Metta?

antworten | zitieren |
11.12.2022
Hallo Cumina2
ich versuche im kleinen Kreis, also mit Videos und Petitionen an meine Geschwister, an Bekannte und Freunde deren Bewusstsein zu verändern. leider wurde ich kürzlich bei einer whatsappgruppe deswegen angesprochen, das zu lassen. In meiner veganen Lauf Whatsappgruppe sind sie jedoch erwünscht, bzw. die anderen teilen diese Videos auch oft. Persönlich spreche ich weniger Leute an, da durch einen Sprachfehler bedingt , mich einige nicht oder vielleicht falsch verstehen würden. Aber ich denke auch, dadurch, dass z.B. auf dem Band am Supermarkt von mir nur vegane Sachen liegen, werden vielleicht auch einige sehen, dass es auch anders geht.
antworten | zitieren |
11.12.2022
Hallo Metta,

mit welcher Begründung wurdest du angesprochen "das zu lassen"?
Bei uns ist es in der Arbeit so ähnlich. Ich bekam auch schon mal einen ziemlichen "Anpfiff" weil ich versucht habe Patienten "aufzuklären". Ich hab das zu unterlassen und es ginge mich absolut nichts an. Uff....
Am besten hab ich Erfolg mit meiner Supermarktmethode. Ich beobachte ganz gerne Leute bei ihrem Einkauf und trete dann als "Beraterin " auf. Da haben sich wirklich schon oft sehr gute Gespräche ergeben.

antworten | zitieren |
11.12.2022
Hallo Cumina2
ja sie waren bei einigen der Gruppe nicht willkommen, weil es nicht unbedingt mit dem Laufen zu tun hätte ( das ist jetzt eine andere Laufgruppe, die eher aus Umweltschutzgründen für bestimmte Projekte in Brasilien läuft, aber nicht alle sind da vegan). Also eher nicht wegen des Inhaltes an sich, sondern weil meine Beiträge nicht zu sehr zu dem Projekt passten. Na ja ich lasse es jetzt und poste oder verteile anderweitig Petitionen/und oder Videos.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Geben Kühe auch ohne Kälbchen Milch?



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
TV Tipp: Heute Report Mainz 21:45 Uhr
Tierquälereien in einem der größten deutschen Milchviehbetri…
DaisyDuck
103
Heinzi
Samstag, 19:47 Uhr
» Beitrag
Tierschutzskandale (Sammlung)
Tierquälerei nimmt kein Ende und wahrscheinlich bleiben …
kilian
91
Zebombel
30.01.2023
» Beitrag
Jagdkritische Fuchs-Doku im NDR
Nicht mehr ganz neu, aber nicht weniger aktuell: [youtube=[L…
kilian
2
Vegandrea0
23.01.2023
» Beitrag
Wieso sind wir so?
Ich habe mich hier registriert um das folgende Thema, …
Pranke16
1
Vegandrea0
16.01.2023
» Beitrag
Für den Tierschutz aktiv
Ich bin Mitglied bei DTL, Deutsche Tierlobby e.V. und bei …
Johannnes
2
Johannnes
15.01.2023
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2023.