Vegpool Logo
Beiträge: neue

Ehrmann bestätigt Anbindehaltung - und täuscht Verbraucher! (Kommentar)

Erstellt 19.06.2024, von kilian. Kategorie: Tierschutz & Tierrechte. 26 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.182 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
Ehrmann bestätigt Anbindehaltung - und täuscht Verbraucher! (Kommentar)
19.06.2024
Sowas macht mich fuchsig:

Werbung mit idyllischer Landschaft und frei laufenden Rindern - während sie auch Milch aus Anbindehaltung beziehen!

https://vegpool.de/news/ehrmann-anbindehaltung-taeuschung-kommentar.html

Wie gehts euch dabei?

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.920 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
19.06.2024
Kühe auf Weiden auf Milchproduktpackungen zu zeigen, dürfte weitaus wichtiger unter Verbrauchertäuschung fallen (nahezu ausnahmslos, wenn dem gegenüber monatelange Anbindehaltung oder fast ausschließliche Indoorhaltung gegenübersteht) als pflanzliche Ersatzprodukte als veganen Käse, vegane Wurst, etc., natürlich deutlich mit "rein pflanzlich" und dem Veganlabel und höhere Preise gekennzeichnet (wo dann nur sehr wenige Verwirrte aus Versehen zum veganen Produkt greifen), zu bezeichnen.

Benutzerbild von Salma
vegan2.492 PostsweiblichBerlinLevel 4
20.06.2024
Ehrmann = EHRLOS

Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.182 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
20.06.2024
Auf Facebook hatten wir das Meme:
Bild: ohne Beschreibung+


Kein Benutzerbild
vegetarisch70 PostsLevel 2
20.06.2024
Mein Eindruck ist, dass für eher fachfremde-Personen beide Bilder nicht so problematisch sind. Also weder das Werbefoto noch das Foto welches die Realität zeig(en soll).
Auch die Anspielung auf Ehrmann hätte ich nicht auf anhieb erkannt, wenn es jetzt nicht in diesem konkreten Thread stehen würde (okay, ich mag dafür zu weit weg von der Marke sein).

Ob man es "besser" machen kann weiß ich auch nicht, dafür habe ich zu wenig Ahnung.
Aber ich fände es interessant mal herauszufinden, ob diese Bilder einen aufklärenden Effekt haben oder eher die jeweilige Seite bestärken, dass doch alles okay bzw. alles unmöglich ist.
Vielleicht liege ich ja auch komplett falsch mit meinem Eindruck.

Benutzerbild von Okonomiyaki
vegetarisch536 PostsmännlichRuhrpottLevel 4
20.06.2024
Zitat kupo:
Mein Eindruck ist, dass für eher fachfremde-Personen beide Bilder nicht so problematisch sind. Also weder das Werbefoto noch das Foto welches die Realität zeig(en soll).
Auch die Anspielung auf Ehrmann hätte ich nicht auf anhieb erkannt, wenn es jetzt nicht in diesem konkreten Thread stehen würde (okay, ich mag dafür zu weit weg von der Marke sein).

Ob man es "besser" machen kann weiß ich auch nicht, dafür habe ich zu wenig Ahnung.
Aber ich fände es interessant mal herauszufinden, ob diese Bilder einen aufklärenden Effekt haben oder eher die jeweilige Seite bestärken, dass doch alles okay bzw. alles unmöglich ist.
Vielleicht liege ich ja auch komplett falsch mit meinem Eindruck.

Sehe ich genauso.

Benutzerbild von Salma
vegan2.492 PostsweiblichBerlinLevel 4
21.06.2024
aber man sieht doch eindeutig die kurzen ketten, die die köpfe dieser lieben und auf geduldsam gezüchteten mitgeschöpfe auf ebene der gitterstange fixieren.


und dass es anders geht, beweisen andere kuhhaltungskonzepte, die auch auf ausbeutung basieren. nur eben WENIGSTENS ohne anbindehaltung.

man stelle sich vor, man selber sei ständig mit dem kopf über seinem essensteller fixiert und kann sich weder wegen der kettenfixierung umdrehen, noch weil man eng auf tuchfühlung mit dem nächsten zusammengekettet ist. 😭

2x bearbeitet

Kein Benutzerbild
vegetarisch70 PostsLevel 2
21.06.2024
Zitat Salma:
aber man sieht doch eindeutig die kurzen ketten, die die köpfe dieser lieben und auf geduldsam gezüchteten mitgeschöpfe auf ebene der gitterstange fixieren.


und dass es anders geht, beweisen andere kuhhaltungskonzepte, die auch auf ausbeutung basieren. nur eben WENIGSTENS ohne anbindehaltung.

man stelle sich vor, man selber sei ständig mit dem kopf über seinem essensteller fixiert und kann sich weder wegen der kettenfixierung umdrehen, noch weil man eng auf tuchfühlung mit dem nächsten zusammengekettet ist. 😭


Du siehst das. Du hast dich aber auch zuvor über das Thema informiert.
Ich weiß nicht, ob Leuten die nie in einem Stall standen oder nicht über das Thema informiert sind nicht klar ist, dass dies kein besonders ungünstiger Photo-Op von irgendwelchen Tierschützern ist. Oder, dass dies eben 24/7 und nicht einmal kurz zum melken oder füttern ist. Wie eine Kuh "funktioniert" und was das problematische an Milch und Nutztierhaltung ist kommt glaube ich nicht an die breite Masse rüber. Ist auch viel zuviel verlangt von einem Bild, ich hab ja selber keinen Ansatz wie es besser funktionieren würde.

Die Materie ist nun mal auch komplex. Es steht (überspitzt formuliert) ein Bild von Tierschützern gegenüber zig Milliarden Lobby und Werbebudget. Neben der Konsumgewohnheit, dem Schweinehund der einem abhält was zu ändern.
Überhaupt die Wahrscheinlichkeit mit diesem Bild in Kontakt zu kommen ist schon gering, wenn man nicht eh schon in einem Bereich unterwegs ist wo man vermutlich keinen Ehrmann Joghurt konsumiert und bzgl Haltungszustände sehr desillusioniert unterwegs ist.

Ich habe keine bessere oder schlechtere Meinung des Unternehmens durch dieses Bild oder die zwei Artikel. Es ist halt was es ist. Es ist Kapitalismus, ich bin ja schon positiv überrascht, dass sich an die Gesetze gehalten wird.

Mit der These "die werben mit etwas was die Realität beschönigt!" muss ich sagen holt man mich persönlich auch nicht ab, da dies für absolut jeden Wirtschaftszweig gilt.

Das ganze erfüllt seinen Zweck für die Leute die bereits eh nicht an dem System partizipieren. Wir brauchen aber eine breite Masse (angesichts der finanziellen Interessen gegen die man ankämpfen muss eine sehr breite Masse) damit sich an den Gesetzen und am Konsumerverhalten derjenigen die noch Fleisch- und Milchprodukte konsumieren ändert.

Benutzerbild von Friedhelm
vegan66 PostsmännlichBad Münstereifel Level 3
Benutzerbild von Friedhelm
vegan66 PostsmännlichBad Münstereifel Level 3
23.06.2024
Vielleicht bin ich zu sensibel, aber mich macht das Ganze einfach nur noch traurig.
Ich kann es auch kaum noch ausblenden. Sei es das Tierwohl, sei es der Klimaschutz. Alles scheint unwichtig. Da nutzen auch keine Überschwemmungen, Brände, Hitzewellen, keine wissenschaftlichen Fakten.
Alles egal.
Alles Quatsch.

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Anbindehaltung für Ehrmann? Aninova erhebt schwere Vorwürfe!

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
METTA
METTA

gestern
» Beitrag
METTA
METTA

gestern
» Beitrag
Salma
Salma

04. Jul.
» Beitrag
Birke
Birke

30. Jun.
» Beitrag
Crissie
Crissie

26. Jun.
» Beitrag