Vegpool Logo
Beiträge: neue

Nussmus selbst machen

Erstellt 03.01.2023, von lizhan. Kategorie: Rezepte & Anleitungen. 55 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
lizhan
04.01.2023
oh je, dann wirds jetzt vielleicht noch "schlimmer" mit der Versuchung, weil ich es jetzt einfach mal gemacht hab. ;-)

Ich musste zwischendrin etwas improvisieren, weil ich zuerst zu wenig Mandeln genommen hatte und dann hat der Stampfer nichts gebracht, weil zu wenig Masse im Behälter war als sie mal gemahlen waren. Es braucht aber die hohe Umdrehung plus Stampfer, damit das Öl rauskommt.


Deshalb sind ingesamt 500 gr Mandeln empfehlenswert, diese 3-4 Minuten gekocht, dann kalt abgeschreckt und geschält (das geht dann ganz einfach, man kann die Mandeln zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen, die Haut etwas hin und her schieben und dann zur spitzen Seite den Mandelkern rausdrücken. Vorsicht, sie fliegen gern :lol: Mit schöner Musik zur meditativen Entspannung geeignet :angel: )

dann in Backofen auf ein Backpapier aufs Gitter bei Umluft zuerst mit 150 Grad und dann langsam auf 170 Grad getrocknet und geröstet, ingesamt so 12 Minuten. Aber man muss schon aufpassen damit sie nicht dunkel werden.


Ich hab sie abkühlen lassen und dann in den Mixer und auf höchste Stufe hochgedreht und eine Minute lang gemixt und währenddessen mit dem Stampfer die ganze Zeit die Masse in die Klingen reingedrückt. Danach abgeschalten, durchgerührt, eine Stunde Pause gelassen und anschließend nochmal eine Minute gemixt. das Ergebnis ist toll, schön geschmeidig und cremig, so sehr, dass es aus dem Behälter rausgegossen werden konnte.


Der Geschmack ist sehr fein, mild und nussig. Es ist nicht so weiß wie das Gekaufte. Ich weiß allerdings nicht, wie der Geschmack im Vergleich dazu ist, weil ich mir das noch nie gekauft hab, war mir immer zu teuer. Naja, so wahnsinnig viel billiger ist es so aus nicht (ca. 7 Euro für 250 ml), aber dafür selbstgemacht, das macht Freude und macht es schon zu was Kostbarem :)
Bild: ohne Beschreibung+



Ich bin jetzt sehr gespannt, was haltbarkeit usw. angeht, die einen sagen, sie soll in den Kühlschrank, die anderen sagen, nicht in Kühlschrank, die einen sagen nur wenige Tage, die anderen sagen wochenlang haltbar.. Einfrieren soll man es wohl auch können. ich werde sie jetzt mal in verschiedene Gläser füllen und alle Varianten ausprobieren. wenn jemand hier zu verlässlich etwas weiß, nur her damit :)


Auch hier gilt wieder: natur-, menschen- und tierfreundlich nur wenn bio, fairtrade und aus Europa! :angel: (Soviel ich weiß, sind vor allem die kalifornischen Plantagen für das Bienensterben maßgeblich mitverantwortlich und sind die Bedingungen, wie dort die Bienenvölker durch die Gegend kutschiert um die Bäume zu bestäuben, für die Tiere katastrophal. Eigentlich dürfte man diese Mandeln nicht mehr als "vegan" einordnen, wenn für deren Produktion Tiere sterben und gequält werden, finde ich)

achso - noch vergessen: mit den Resten im Behälter kann man einfach Mandelmilch machen, noch eine Dattel mit rein und bissl Vanille und 100 oder 150 ml Wasser dazu und nochmal durchmixen.. leckerschmecker :)

2x bearbeitet

Benutzerbild von Dana
vegan4.784 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
04.01.2023
Also wenn genug Mandelöl vorhanden ist, hält es wirklich wochenlang, da viel Vitamin A enthalten ist, das als natürliches Konservierungsmittel gilt. Also mein rohköstliches Mandelmus hält wirklich lange.

Kein Benutzerbild
lizhan
04.01.2023
und machst du das in den Kühlschrank oder eher nicht? Ich bewahre eigentlich alle Nussmuse und angebrochenen Nusspackungen im Kühlschrank auf. Die bei Fairfood empfehlen das so. was mir schon aufgefallen ist, dass sich im Kühlschrank kein Öl absetzt, was bei Zimmertemperatur ja schnell passiert (und dann wohl auch schützt), also vielleicht geht ja auch einfach beides?


Aber Rohkost ist meins ja nicht mehr, ist dann trotzdem Vitamin A noch drin?

Benutzerbild von Dana
vegan4.784 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
04.01.2023
Ich habe mein Mandelmus nicht im Kühlschrank, da ich es auch gerne mal so nasche und da das Aroma sich einfach besser entfaltet. Vitamin A ist hitzestabil, von daher dürfte nichts passieren.

Benutzerbild von METTA
vegan4.787 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
05.01.2023
Wir haben unser-gekauftes - Mandelmus auch nicht im Kühlschrank, sondern im Vorratskeller . Und wenn es angebrochen ist, steht es trotzdem nicht im Kühlschrank, es wurde uns eigentlich noch nie schlecht, na vorher ist es eher schon alle. ;) Am Anfang müssen wir das auch erst umrühren, weil da soviel Öl drauf ist, manchmal schöpfen wir davon etwas ab und nehmen das für andere Sachen.

Benutzerbild von Cumina2
620 PostsweiblichOberbayernLevel 3
05.01.2023

Hallo Lizhan,

wolltest du nicht Mandelmus ohne Rösten machen? Als Tipp zum schälen der Mandeln. Mit einem großen Küchentuch geht es am schnellsten. Blanchierte Mandeln auf ein Küchentuch, Tuch über die Mandeln zusammenschlagen und hin und her rubbeln. Dabei lösen sich ganz schnell ca. 90 Prozent der Schalen. Der Rest ist dann Handarbeit, so wie von dir beschrieben.


Wegen dir landeten heute in meinem Einkaufskorb Mandeln ;-)

Kein Benutzerbild
lizhan
05.01.2023
Nee, ohne Rösten geht nicht bzw. wird das so dann so ne stundenlange Tortur über die man im Netz auch viele Erfahrungsberichte sammeln kann (mixen, pause, mixen, pause usw.) Auch Vitamix selbst schreibt, dann man geröstete Mandeln verwenden soll, dann brauchts wirklich nur 1-2 Minuten.


Rösten öffnet die Poren, damit das Öl besser austreten kann. Das Knifflige beim weißen Mandelmus ist so zu Rösten, dass es eben diesen gewünschten Effekt hat, aber nicht so sehr, dass das Röstaroma zu stark wird oder dass die Mandeln (und damit das Mus) dunkel werden. Aber so wie beschrieben hat, hat das ja gut geklappt mit aufpassen neben dem Herd und dann sofort rausnehmen.. Gerade wenn man es halt zum Kochen anstelle von Sahne verwenden will, soll es ja nicht zu sehr nach Nuss schmecken. Aber selbst wenn das dann doch passieren sollte, dass es zu dunkel wird, kann man es ja immer noch verwenden, nur halt anders. Man kann die Mandeln auch mit Schale rösten, also bei mir war das halt nur weil ich eben weißes haben wollte, das ich dann auch mal für ne schnelle Mandelmilch verwenden könnte bei Bedarf. (Das ist dann auch viel einfacher ohne Einweichen und mit dem Nussmilchbeutel zu hantieren u.ä.) Aber wahrscheinlich ist auch das nur eine Frage der Gewohnheit, dunkle Mandelmilch schmeckt im Kaffee sicher auch fein und als heißen Kakao ja sowieso.
das probier ich dann als nächstes aus. auch ne Mischung vielleicht mal: haselnuss-Mandel ist bestimmt auch leckerschmecker fein. :)
bin gespannt auf deine Erfahrungen...

das mit dem handtuch werd ich das nächste mal auch ausprobieren :) danke für den tipp!

Benutzerbild von Cumina2
620 PostsweiblichOberbayernLevel 3
06.01.2023
Bild: ohne Beschreibung+

Bild: ohne Beschreibung+

Ich hab heute auch Mandelmus versucht. Du hast das mit dem Rösten gut erklärt, ich war aber neugierig und wollte wissen ob es nicht doch auch ohne Rösten geht. Wie du vorhergesagt hast - ein langwieriger Prozess, aber es gelang.


Frage an Dana : Ist es dann rohköstlich?


Den nächsten Versuch mach ich aber mit leicht geröstet wie von dir beschrieben.



1x bearbeitet

Benutzerbild von Dana
vegan4.784 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
06.01.2023
Zitat Cumina2:

Frage an Dana : Ist es dann rohköstlich?


Wenn Du die Mandeln vorher blanchiert hast nicht.

Benutzerbild von Cumina2
620 PostsweiblichOberbayernLevel 3
06.01.2023

Okay Danke Dana, eigentlich hätte ich es mir denken können, aber ich dachte vielleicht so ein klein bisschen blanchieren geht noch durch ;-)

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Mandarinen-"Quark"torte

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
kilian
kilian

13.09.2015
» Beitrag
Dana
Dana

23. Jun.
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

15. Jun.
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

14. Jun.
» Beitrag
Veganer-Mama
Veganer-Mama

19. Mär.
» Beitrag