Kann man Pilzgerichte wieder aufwärmen?

Kann man ein gutes Pilzgericht eigentlich nach ein paar Tagen wieder aufwärmen? Bild: pixabay.com

Wir lieben Pilze und verwenden sie richtig gerne. Doch was, wenn man zu viel gekocht hat? Kann man Pilze auch einfach am nächsten (oder übernächsten) Tag wieder aufwärmen?

Bei Pilzen wie z. B. Champignons oder Austernpilzen, sagt der Volksmund, sollte man auf das Aufwärmen verzichten. Pilze könnten im Laufe der Zeit Gifte entwickeln, die zu einer Lebensmittelvergiftung führen. So die These.

Und so werden auch heute noch Pilzgerichte entsorgt, aus Angst, diese nicht wieder aufwärmen und genießen zu können.


Diese Sorge ist nicht berechtigt!

Wenn ihr eure Pilzgerichte gut kühlt - und nicht tagelang bei Zimmertemperatur herumstehen lasst -, könnt ihr sie bedenkenlos wieder aufwärmen und verzehren. Denn Pilze sind zwar leicht verderbliche Lebensmittel, doch das bedeutet nicht, dass Pilzgerichte sofort schlecht werden würden.

Es spricht also nichts dagegen, eine leckere Pilzpfanne auf Vorrat zu kochen - um den Rest am nächsten Tag auf der Arbeit zu verspeisen.


Im Zweifelsfall dran riechen und eine kleine Menge probieren.

Wenn ihr Pilzgerichte sorgfältig lagert, könnt ihr sie bedenkenlos auch am nächsten Tag noch aufwärmen und verzehren. Bild: pixabay.com (bearb.)

Der Rat, gekochte Pilze nicht erneut aufzuwärmen kommt aus Zeiten, in denen es keine Kühlschränke (und keine großen Hygiene-Ansprüche) gegeben hat. Auch bei wild gesammelten Pilzen solltet ihr genau darauf achten, dass sie noch gut sind und keine Makel haben.


Übrigens: Manche Menschen verwechseln den Flaum auf Pilzen mit Schimmel. Tatsächlich handelt es sich in den meisten Fällen um sogenanntes Myzel, also eine Art Wurzelgeflecht der Pilze, das den typischen Pilzgeruch hat. Das Myzel zeigt eigentlich nur, dass die Pilze noch leben.

Wegwerfen solltet ihr die Pilze jedoch, wenn sie schlecht riechen, nässen oder faulige Stellen haben. Und damit das nicht so schnell passiert, solltet ihr Pilze nach dem Kauf unbedingt aus der Plastikverpackung nehmen.


Lagert sie am besten gekühlt und in einer Papiertüte oder wickelt sie in ein frisches Geschirrhandtuch.

Braune Stiele von Champignons könnt ihr übrigens einfach herausdrehen. Die Hüte sind meist noch gut.

Habt ihr euch eigentlich mal gefragt, ob braune oder weiße Champignons besser sind? Hier findet ihr die Antwort!

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 7.000 Leser!

Autor: Redaktion


Veröffentlichung:

5,0/5 Sterne (4 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Pilzgerichte wieder aufwärmen: Giftig oder nicht?
(1 Antwort)
Letzter Beitrag: 07.01.2022, 19:02 Uhr


Nichts mehr verpassen!

Produkte, News, Termine, …
vegan & 1x pro Woche gratis ins E-Mail-Postfach.

Infos zum Newsletter | Datenschutz


Schlagworte: Pilze gut zu wissen Gesundheit
© Vegpool.de 2011 - 2022.