Vegpool Logo
Beiträge: neue

Vegane Diät

Erstellt 01.05.2016, von Birke20511. Kategorie: Gesund vegan leben. 19 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Themen-Startervegan21 PostsweiblichLevel 2
03.05.2016
Liebe yahema,

danke für Deinen lieben Worte und Ergänzungen. Ja, ich kann verstehen, dass Du die Kombination von vegan und Diät nicht so gerne liest.
Im Grunde ist ja Diät einfach eine bestimmte Art zu essen. Wir (das heißt die moderne Sprechweise) haben daraus automatisch das Kalorienzählen gemacht und das weniger essen, weil man abnehmen will.
Ich will in der Tat 10 kg los werden und da ich nun mal vegan esse, ist das für mich praktisch eine 'automatische' Kombi geworden.

Vielleicht brauche ich auch nur Geduld, und wenn ich lange genug beim vegan essen bleibe, nehme ich vielleicht sowieso ab.
Geduld, eine schwere Tugend für mich.

Lieben Gruß
Birke



Benutzerbild von rossie
vegan1.461 PostsweiblichOberlausitzLevel 2
03.05.2016
Hallo Birke!

Habe noch nie eine Diät gemacht, finde es bringt nichts.
Ernährungsumstellung ist etwas anderes!!!

Habe mir immer kleine Ziele gestellt.
Dann bin ich etwas eigensinnig und gehe nicht von meinen Prinzipien ab.

Für mich ist der Spiegel der beste Kritiker.

Diese ganzen Pulverchen lehne ich ab. Sie verändern nicht das Essverhalten.

LG rossie und Bennni (der hat eine super Figur)

Benutzerbild von flo
1.699 PostsLevel 3
04.05.2016
Hey
in englisch heißt ja "diet" auch "ernähren". Also irgendwie kann mans auch so verstehen.
LG
FLO

Kein Benutzerbild
Nefasu
04.05.2016
Ein Auszug aus Wikipedia:

Die Bezeichnung Diät kommt von griechisch δίαιτα (díaita) und wurde ursprünglich im Sinne von „Lebensführung“/„Lebensweise“ verwendet. [*1]

Grüße,
Falk

[*1] https://de.wikipedia.org/wiki/Di%C3%A4t

3x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Themen-Startervegan21 PostsweiblichLevel 2
04.05.2016
Guten Morgen, an Alle!

Habe soeben im Spiegel online den Hinweis auf eine Studie gefunden, die belegen will, dass sogar für Gesunde eine geringere Kalorienaufnahme am Tag in mehrfacher Weise gut ist.
Die TeilnehmerInnen fühlten sich vitaler, waren agiler und 'gesünder'.
Warum das so ist, ist allerdings eine viel komplizierter Studienfrage.

Ich brauche das Kalorienzählen als Kontrolle. Einmal wegen medikamentöser Gründe und zum anderen zur Sicherheit. Ich muss auf bestimmte Nährwerte kontrolliert achten und dabei fallen automatisch die Kalorien mit ins Auge.
Kurz und gut: Ich finde es weder schwierig, noch schlimm, sondern es entlastet mich.
Und bei mir war es ander herum. Erst durch das genaue Kontrollieren fiel mir die ungesunde Lebensweise (vor vielen Jahren) auf. Das war ein richtiger Aha-Effekt.

Lieben Gruß
Birke

Benutzerbild von rossie
vegan1.461 PostsweiblichOberlausitzLevel 2
04.05.2016
Liebe Birke! :heart: :

Genau das meine ich!
Jeder muß seinen Weg finden und ich glaube du bist sehr speziell.
Möchte dich nicht beleidigen, im Gegenteil ich finde du hast dein Leben eingerichtet.
Ich gehöre auch zu den Menschen die durch eine Krankheit ihr Leben verändern mussten.

Ich grüße dich herzlich rossie und Benni

Kein Benutzerbild
Themen-Startervegan21 PostsweiblichLevel 2
06.05.2016
Liebe rossie,


wir alle sind irgendwie speziell. Das ist ja das Tolle.
Habe mir vorgenommen ab Montag vegan zu fasten. Zwei Wochen. Mal sehen, ob ich das schaffe. Mit fasten meine ich nicht nur Brühe trinken, sondern eine stark verminderte Kalorienzufuhr. In der Fastenzeit war mir das Fasten nicht möglich und nun hole ich es nach.
Werde berichten, ob es funktioniert.

Gestern war der erste Tag der Versuchung. Nachmittags befiehl mich diese innere Unruhe und ich hätte soooo gerne Schoki gegessen. Aber ich habe es geschafft. Habe statt dessen ein wenig Banane gefuttert und eine Handvoll Nüsse und gut war es.
Bin richtig gut drauf, weil ich widerstanden habe.

Lieben Gruß
Birke

Benutzerbild von rossie
vegan1.461 PostsweiblichOberlausitzLevel 2
06.05.2016
Liebe BIrke!
Wau, fasten!!! Das würde ich nie schaffen.

Drücke dir die Daumen.

LG rossie und Benni (wenn er könnte würde er den ganzen Tag futtern)

Kein Benutzerbild
Themen-Startervegan21 PostsweiblichLevel 2
12.05.2016
Liebe rossie,

wer so diszipliniert ißt, wie Du es zu tun scheinst, der kann auch fasten, so denke ich.
Fasten ist nicht schwer.
Allerdings tue ich das aus religiösen Gründen und ich weiß nicht, ob das einen Unterschied macht. Früher habe ich längstens drei Wochen gefastet. Und fasten hieß früher auch, nur Brühe trinken über den Tag verteilt.
Nach drei Tagen beginnt man sich wie neu geboren zu fühlen.

Im Augenblick bin ich da undisziplinierter. Wollte ja reduzieren bis auf etwa 900 Kcal, weil dabei schon ein 'kleines' Fastenempfinden' zu erleben sei. Habe es aber nicht geschafft.
Hampele im Moment so mit 1400 bis 1600 kcal durch die Gegend.

Sei lieb gegrüßt,
Birke

Benutzerbild von rossie
vegan1.461 PostsweiblichOberlausitzLevel 2
12.05.2016
Hallo Birke!

Ich drücke dir die Daumen und denke an dich, vielleicht hilft es!!!!

Glaube es ist nicht wichtig aus welchem Grund der Mensch fastet.

Ja ich bin die Disziplin in Person, leider.
Ich kontrollieren mich selbst!!!!! Ist aber schon besser geworden.

Ich freue mich auf deine Berichte und mach es dir nicht so schwer.


Grüße rossie und Benni

Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Fluor

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Dana
Dana

vor 1 Std
» Beitrag
Zucker in Hafermilch
kilian
kilian
1
Thula
Thula

18. Feb.
» Beitrag
Sunjo
Sunjo

11. Feb.
» Beitrag
Danielaa
Danielaa

08. Feb.
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

04. Feb.
» Beitrag