Slow Juicer Empfehlungen?

Erstellt 09.05.2021, von Flow76. Kategorie: Allgemein vegan. 9 Antworten.

Slow Juicer Empfehlungen?
09.05.2021
Hallo,

ich möchte mir gerne für Obst und Gemüse einen Slow Juicer anschaffen. Jetzt hab ich mal bisschen rum geschaut was es da so alles gibt. Und es gibt wirklich sehr viel in allen erdenklichen Preisklassen. Doch ist es wirklich nötig 1200€ aus zu geben?

Hat jemand Erfahrungen mit speziellen Geräten bzw hat sogar einen daheim stehen und kann ihn empfehlen?

Wichtig scheint die langsame Umdrehung zu sein, da sonst Hitze entwickelt wird und die Enzyme und Vitamine zerstört werden könnten. Wichtig für mich wäre ausserdem das er leicht zu reinigen ist und wenn möglich spülmaschinenfeste Teile hat.

Vielen Dank!
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
09.05.2021
Also, wir hatten einen als ich klein war und wir haben auch aktuell einen, finden wir alle nicht so geil und benutzen wir auch fast nie. Im Prinzip lohnen sich nur harte Früchte auszupressen, wie z.B. Apfel oder Birne, bei weichem Obst kommt so wenig, das ist echt ne Enttäuschung. Also wenn man so was mag, lohnt es sich schon einen etwas teureren zu kaufen, aber 1200 Euro muss dann nicht sein. Ich hab grad noch mal in Netz geguckt.

LG
antworten | zitieren |
09.05.2021
Zitat Zwoelfvegan:Also, wir hatten einen als ich klein war und wir haben auch aktuell einen, finden wir alle nicht so geil und benutzen wir auch fast nie. Im Prinzip lohnen sich nur harte Früchte auszupressen, wie z.B. Apfel oder Birne, bei weichem Obst kommt so wenig, das ist echt ne Enttäuschung. Also wenn man so was mag, lohnt es sich schon einen etwas teureren zu kaufen, aber 1200 Euro muss dann nicht sein. Ich hab grad noch mal in Netz geguckt.

LG


Aha ok. Vielleicht waren die früher auch noch nicht so weit und das wurde noch optimiert. Ich hab jetzt mal so paar Berichte durchgelesen und habe aber nichts davon gelesen dass bei weichen Dingen wenig rauskommt. Wird wohl aber schon vorkommen.
Was habt ihr für den aktuellen bezahlt?
antworten | zitieren |
09.05.2021
Ich hatte mir auch einmal überlegt, so ein Teil zuzulegen, allerdings bin ich wieder davon abgekommen: Jedes Obst / Gemüse ist in seiner Form perfekt zusammengesetzt, da spielen die verschiedenen Komponente zusammen und ergeben ein optimales Teil. Extrahiere ich jetzt den Saft, fehlen wichtige Komponenten, die das Obst / Gemüse gerade so wertvoll machen. So ist Apfelsaft bei weitem nicht so gesund wie ein ganzer Apfel. Ein weiterer Aspekt war auch die Menge, die zu einem genommen wird. Du kannst wunderbar 6 - 7 Orangen/Äpfel entsaften, könntest Du aber auch 6 -7 Äpfel/Orangen essen? Eher nein. Von daher verwende ich - wenn ich Obst zerkleinere - es entweder als Smoothies aus dem ganzen Obst/Gemüse oder aber ich esse es komplett. U. U. nimmst Du mit dem Saft alleine auch zu viel Fruchtzucker auf. Aus diesen Gründen habe ich mich gegen den Slow Juicer bzw. jeden anderen Entsafter entschieden und mir einen guten Hochleistungsmixer gegönnt.
antworten | zitieren |
09.05.2021
Ich sehe das genauso wie Dana. Das einzige wofür ich einen Entsafter verwende ist, wenn ich Quittengelée machen möchte. Und da hat mein Einkochautomat einen integrierten. Ist zwar dann nicht schonend, aber da alles eh noch eingekocht wird, kommt das grad nicht mehr draufan😅
Hier gibt es auch entweder stückig oder Smoothie.
antworten | zitieren |
09.05.2021
Zitat Dana:Ich hatte mir auch einmal überlegt, so ein Teil zuzulegen, allerdings bin ich wieder davon abgekommen: Jedes Obst / Gemüse ist in seiner Form perfekt zusammengesetzt, da spielen die verschiedenen Komponente zusammen und ergeben ein optimales Teil. Extrahiere ich jetzt den Saft, fehlen wichtige Komponenten, die das Obst / Gemüse gerade so wertvoll machen. So ist Apfelsaft bei weitem nicht so gesund wie ein ganzer Apfel. Ein weiterer Aspekt war auch die Menge, die zu einem genommen wird. Du kannst wunderbar 6 - 7 Orangen/Äpfel entsaften, könntest Du aber auch 6 -7 Äpfel/Orangen essen? Eher nein. Von daher verwende ich - wenn ich Obst zerkleinere - es entweder als Smoothies aus dem ganzen Obst/Gemüse oder aber ich esse es komplett. U. U. nimmst Du mit dem Saft alleine auch zu viel Fruchtzucker auf. Aus diesen Gründen habe ich mich gegen den Slow Juicer bzw. jeden anderen Entsafter entschieden und mir einen guten Hochleistungsmixer gegönnt.


Ok, klingt plausiblel. Kann man deinen Mixer auch von der Drehzahl regulieren wegen der Hitzeentwicklung? Welchen hast du wenn ich fragen darf?
antworten | zitieren |
10.05.2021
Ich habe den Bianco di Puro Hochleistungsmixer! Da kann man die Drehzahl schon herunterregeln, aber es gibt auch verschiedene Programme, die für den jeweiligen Anlass da sind. Ich denke aber auch, dass das mit der Hitzeentwicklung überbewertet wird! Das Smoothie Programm läuft anderthalb Minuten, danach ist der Smoothie schön cremig. Das Rohkostsuppen Programm dagegen läuft 4:30 Minute und anschließend hat die Rohkostsuppe knappe 42°. Besonders praktisch ist bei diesem Hochleistungsmixer eben, dass der Stößel ein eingebautes Thermometer hat. Damit kann man die Temperatur perfekt kontrollieren.
antworten | zitieren |
10.05.2021
Ich selber habe keinen extra Mixer, sondern nur den Aufsatz für meine Kenwood Küchenmaschine. Da kann man nur die Stufen einstellen, aber heiss wird da auch nichts. Im Sommer, wenn ich den Smoothie gerne sehr kalt haben will, werf ich manchmal noch zwei oder drei Eiswürfel mit rein.
Wenn du hier in der Suche den Begriff Standmixer eingibst wird dir ein entsprechendes Tag angezeigt. Da gibt es eine recht ansehnliche Sammlung von Artikeln und Tests zu diesem Thema.


antworten | zitieren |
10.05.2021
Hallo Flow76
Wir haben einen neuen von Philipps: Pro Blend 6 3D. Der hat so knapp 400 € gekostet. Wir machen meistens Smoothie damit, einmal habe ich Hummus mit gemacht. Man kann damit auch Eiswürfel zerkleinern.


Lieben Gruß
METTA


antworten | zitieren |
10.05.2021
Ich habe diesen hier und bin sehr zufrieden:

https://www.biancodipuro.com/produkt/patto-pro-de/

Ich hatte mir auch schon überlegt, mir noch die Vakuumpumpe zuzulegen.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Vegane Katzenernährung



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Interview mit Marketing-Chef von Burger King
Habe gestern Klaus Schmäing, den Marketing-Chef von Burger …
kilian
3
Katzenmami
Mittwoch, 19:36 Uhr
» Beitrag
Fleischersatzprodukten - Wirklich eine würdige Alternative oder nur Müll?
Was ist eure Meinung zu Fleischersatzprodukten?…
Imene
15
Sunjo
09.08.2022
» Beitrag
Vegan bei der Bundeswehr?
Habe mal bei der Bundeswehr angefragt, ob vegane Ernährung …
kilian
12
Vegbudsd
05.08.2022
» Beitrag
Keine veganen "Butter"- und "Käse"-Aromen in Bio-Produkten mehr möglich
Aufgrund einer Reform der Bio-Verordnung gibt es künftig …
kilian
5
kilian
01.08.2022
» Beitrag
Warum "Calcium"-Drinks verschwunden und "Algen"-Drinks aufgetaucht sind...
Ist es euch aufgefallen? Viele Hersteller haben ihre …
kilian
10
VLEO
01.08.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.