Vegpool Logo
Beiträge: neue

Ralf Moeller - Pseudo-Veganer?

Erstellt 08.09.2023, von kilian. Kategorie: Allgemein vegan. 17 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Salma
vegan2.462 PostsweiblichBerlinLevel 4
09.09.2023
Zitat kilian:
Wenn jemand von 80% vegan spricht, könnte man aber auch wohlwollend vermuten, dass er 80% der Tierprodukte reduziert hat (wir müssen ja niemanden "überführen").

Ich halte nichts davon, Veganismus als elitäre Lebensweise zu kommunizieren. Jeder kann mitmachen und 80% weniger Tiereprodukte machen zwar noch keinen Veganer, sind aber ein guter Schritt.


jedoch jemandes äusserungen, der direkt in seiner eigenen, öffentlich geäusserten argumentationskette vorurteile gegen "veganer" zur eigenen besserstellung bzw. verbesserung seiner verkaufszahlen nutzt und damit vorurteile ggü menschen, die möglichst konsequent tierleid vermeiden möchten, schürt (!!), ebenfalls öffentlich zu hinterfragen, halte ich für legitim.

und wenn man schon prozentangaben für verhältnismässigkeiten macht, wäre es wünschenswert, dass die relation in der sie stehen, direkt erkennbar ist und nicht in mutmassungen wie "könnte man so oder so auslegen" enden.


wenn so eine (herr möllers) angabe nicht eindeutig ist, scheint es reine rethorik, sich eben gegen die bösen, automatisch dogmatischen, kreuzzugführenden (seine wortwahl!) 100-Prozentler abzugrenzen.

und so ein argumentativer schachzug macht nicht wirklich sympathisch, im gegwnteil, er befüttert vorurteile und zieht umso mehr grenzen.


aber ja, so holt er ggf. jene ab, die bereits ihrer eigenen kognitiven dissonanz auf der spur sind und es ist vermutlich genau das, was omnis hören wollen (vorurteile!) , um dochmal in ein veganes kochbuch zu investieren...


übrigens sprach herr möller auch mal anders: https://freiheit-fuer-tiere.de/artikel/der-gladiator-ralf-moeller-isst-jetzt-vegan.html

Ich sag immer zu den Leuten: Schaut euch das an, diese Bilder, wie grausam die sind, was mit dem Huhn passiert, mit dem Rind, dem Schwein passiert. ...
Klar, du kannst das nicht jedem bis ins Detail erzählen. Aber man weist darauf hin. Im Internet teilt man dann schon mal Filme, wie Tiere abgeschlachtet werden ...


hab letztens mitbekommen, dass in der jugend jetzt 50% vegetarismus als idee für klima-freundliche ernährung aufkommt: jeden 2. tag, z. b. das ungerade datum, als vegetarier zu leben...


wäre rechnerisch interessant, ob an den geraden tagen dann erstrecht vermehrt fleischhaltiges konsumiert wird, wodurch das ganze unterm strich eine nullsummenrechnung wäre...

6x bearbeitet

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.807 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
09.09.2023
Nochmal zur Auffrischung der Science Slam von Mailab
https://www.youtube.com/watch?v=iV8y7PFJYgc
Video anzeigen?
Das Video wird von einem externen Dienst eingebunden. Dabei werden Daten an Dritte übermittelt.
Anzeigen

Das Thema ist 1:1 übertragbar auf Veganismus

Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan6.943 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
09.09.2023
Zitat Pee-Bee:

stell Dir vor, jemand meldet sich hier an, stellt sich als Veganer vor, ißt aber hin und wieder Fisch. Würdest Du es zutreffend finden, wenn dieses neue Mitglied sich als "Veganer" bezeichnet?


Natürlich sind mir Menschen lieber, die vegan leben und zwar aus Gründen, die ich teile. Da sind einfach mehr Überschneidungen. Aber ich betreibe eine Vegan-Portal und möchte die Leser nicht als Freunde gewinnen, sondern ihnen helfen, so gut es geht vegan zu werden.

Und wenn jemand stolz ist, schon 80% vegan zu sein, werde ich den Teufel tun, ihm das auszureden.

Benutzerbild von Pee-Bee
vegan615 PostsmännlichOstbayernLevel 3Supporter
09.09.2023
Zitat kilian:
Zitat Pee-Bee:

stell Dir vor, jemand meldet sich hier an, stellt sich als Veganer vor, ißt aber hin und wieder Fisch. Würdest Du es zutreffend finden, wenn dieses neue Mitglied sich als "Veganer" bezeichnet?


Natürlich sind mir Menschen lieber, die vegan leben und zwar aus Gründen, die ich teile. Da sind einfach mehr Überschneidungen. Aber ich betreibe eine Vegan-Portal und möchte die Leser nicht als Freunde gewinnen, sondern ihnen helfen, so gut es geht vegan zu werden.

Und wenn jemand stolz ist, schon 80% vegan zu sein, werde ich den Teufel tun, ihm das auszureden.


Wo bitte rede ich denn wem irgendetwas aus? Du antwortest auf Aussagen, die ich gar nicht getroffen habe. Mir geht es NUR darum, dass Moeller kein Veganer ist.

Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan6.943 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
09.09.2023
Pee-Bee, ich habe meine Sicht erklärt, ohne Bezug zu dir und was du gesagt haben könntest. Danke für dem Videotipp, sunjo.

Benutzerbild von Pee-Bee
vegan615 PostsmännlichOstbayernLevel 3Supporter
09.09.2023
Du hast MIR (sogar mit Zitierung!) geantwortet, also auch MICH gemeint. Ich spreche Dich doch auch nicht mit Zitat von Dir an und meine aber irgendwen anderen oder außerhalb des Forums.


Aber okay, lassen wir's.

1x bearbeitet

Benutzerbild von Birke
28 PostsweiblichLevel 3
09.09.2023
Wikipediaeintrag zu R.M.: "Ralf Moeller setzt seit etwa 2018 auf eine überwiegend vegane Ernährung und macht sich für ein Umdenken hin zu einer gesunden und pflanzenbasierten Ernährung auch öffentlich stark." Ist doch super! Demzufolge hat er sich nie als Veganer bezeichnet.

Benutzerbild von Juergen22
vegan186 PostsmännlichLevel 3
09.09.2023
Zitat Pee-Bee:
Nee, im Ernst: Das Pareto-System ist schon sehr sinnvoll und hilfreich, aber ich verstehe es im Sinne von "So vegan, wie es mir möglich ist" und nicht im Sinne von "So vegan, wie es mir gerade passt". Ich denke, da sind wir uns doch hier alle einig, und darüber gibt es keinen Dissens.


Pareto hin, Pareto her. Für mich ist vegan, vegan und ich fühle mich angegriffen und beleidigt, dadurch mit Kreuzzug und Dogmatismus in Verbindung gebracht zu werden.

80 % vegan ist jeder Vegetarier und die meisten Fleischesser sind das auch. Also alles Paretos?

Zitat Birke:
Wikipediaeintrag zu R.M.: "Ralf Moeller setzt seit etwa 2018 auf eine überwiegend vegane Ernährung und macht sich für ein Umdenken hin zu einer gesunden und pflanzenbasierten Ernährung auch öffentlich stark." Ist doch super! Demzufolge hat er sich nie als Veganer bezeichnet.


Doch hat er: Seit rund vier Jahren ernähre sich Moeller nach eigenen Aussagen vegan. Größtenteils, aber nicht konsequent, oder dogmatisch, wie er nun im Gespräch mit dem Spiegel erklärt. „Ich bin so 80 Prozent vegan“,

Er ist halt einer der nicht konsequenten, oder dogmatischen Veganer. Sachen gibts!

1x bearbeitet

Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Ist es Dogmatismus konsequent vegan zu leben?

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
kilian
kilian

10.02.2020
» Beitrag
Ohne Worte
Novega
3
Smaragdgruen
Smaragdgruen

gestern
» Beitrag
Abgestillt
Sunjo
Sunjo
2
Sunjo
Sunjo

26. Feb.
» Beitrag
MichaelB
MichaelB

26. Feb.
» Beitrag
Unsere Facebook-Memes
kilian
kilian
18
Thula
Thula

21. Feb.
» Beitrag