Vegpool Logo
Beiträge: neue

Nur dumme Sprüche - hört das jemals auf?

Erstellt 24.09.2020, von linxia. Kategorie: Allgemein vegan. 31 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Matthias
25 PostsLevel 2
27.09.2020
Zitat linxia:

Gibts jemand unter euch, der das mal angesprochen hat? Wie lief das so?


Ich habe meine Ernährung vor ca. 4 Wochen umgestellt und wäre seitdem schon ein paar mal fast ausgeflippt, weil selbst Menschen, die eigentlich intelligent sind mit alten Bauernweisheiten bzw. Sprüchen von der Fleisch- oder Milchindustrie daher kommen....

... da bekomme ich dann Argumente wie Mangelernährung an den Kopf geworfen. Selbst meine Mutter erzählt so einen Quatsch. Man muss alles wirklich sehr genau recherchieren, damit man die Argumente zerlegen kann.


Benutzerbild von METTA
vegan4.742 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
28.09.2020
Zitat Matthias:
Zitat linxia:

Gibts jemand unter euch, der das mal angesprochen hat? Wie lief das so?


Ich habe meine Ernährung vor ca. 4 Wochen umgestellt und wäre seitdem schon ein paar mal fast ausgeflippt, weil selbst Menschen, die eigentlich intelligent sind mit alten Bauernweisheiten bzw. Sprüchen von der Fleisch- oder Milchindustrie daher kommen....

... da bekomme ich dann Argumente wie Mangelernährung an den Kopf geworfen. Selbst meine Mutter erzählt so einen Quatsch. Man muss alles wirklich sehr genau recherchieren, damit man die Argumente zerlegen kann.



Und wenn man dann alles erklärt, was man recherchiert hat, bekommt man oft an den Kopf geworfen, man sei missionarisch unterwegs. :-(


Lieben Gruß
METTA

Benutzerbild von Matthias
25 PostsLevel 2
28.09.2020
Zitat METTA:

Und wenn man dann alles erklärt, was man recherchiert hat, bekommt man oft an den Kopf geworfen, man sei missionarisch unterwegs. :-(


Aus diesem Grund bin ich auch scharf am überlegen, meine Erfahrungen nicht auch in einem (Affiliate-)Blog & Instagram-Account zu dokumentieren. Dann kann ich auf die Frage ganz locker antworten "Ja, ich mache das jetzt auch kommerziell" ;-) .

Kein Benutzerbild
Belinda
11.10.2020
Meru schrieb:
seitdem ich vegan geworden bin, gehe ich auch mit Insekten respektvoller um

Geht mir genauso! Habe ganz oft Bienen und auch Wespen mit bloßen Händen nach draußen gebracht, wenn sie sich mal wieder ins Haus verirrt haben. War für mich auch sowas wie eine Konfrontationstherapie, weil ich sonst bei Insekten immer hysterisch geworden bin und jetzt bin ich die Heldin für meine Jungs! :green:

LG

1x bearbeitet

Kein Benutzerbild
vegan16 PostsweiblichWinterberg Level 2
11.10.2020
Also erstmal tut mir das echt leid, was für krasse Erfahrungen ihr so in eurem Umfeld macht, das ist echt heftig. Ich bin hier in meiner Familie, meinem Freundeskreis u d bei den Kollegen weit und breit der einzige Veganer. Eigentlich kam immer die gleiche Reaktion: Waaaas?! Dann kannst du ja jetzt gar nix mehr essen! 😱 Ging mir auch mächtig auf den Keks, zumal so viele Sachen ausversehen vegan sind, ohne das die anderen das wissen. Ich habe mich dann einfach bei allen entschuldigt und gesagt, dass es mir leid tut, dass ich ausgerechnet den Hungertod als Suizid gewählt habe, ich aber so nicht weiterleben kann 😂 Zack, danach war Ruhe.
In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Sonntag! 😁

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
11.10.2020
Ich habe mich dann einfach bei allen entschuldigt und gesagt, dass es mir leid tut, dass ich ausgerechnet den Hungertod als Suizid gewählt habe,


Na, wenn das mal keine Suuuperidee ist! Toll, hätte glatt von mir sein können :green:

Spaß beiseite: Das hat Humor, bringt die Sache sofort auf den Punkt, und ist nicht zu toppen. Außerdem kann man sich die ellenlangen, meist gar nicht mehr wahrgenommenen fachlichen Argumentatioen sparen.

Bitte mehr davon.

1x bearbeitet

Kein Benutzerbild
akosua
11.10.2020
Bei mir kommen die sinnfreien Sprüche vor allem aus dem KollegInnenkreis - da habe ich echt das Pech, dass veganes Bullshit Bingo ein beliebtes und regelmässiges Spiel ist... Ich bin dort die einzige Veganerin, und das scheint für sie auch im Jahr 2020 noch das Kuriosum schlechthin zu sein... Der einzige vegane Kollege hat im letzten Jahr den Arbeitsplatz gewechselt, und die einzige vegetarisch lebende Kollegin geht demnächst in Rente. Fühle mich also ziemlich allein. Wie ich mit den Sprüchen umgehe, ist stark von der Situation und meiner Tagesverfassung abhängig. Nach längerer Krankheitsphase muss ich mit meinen Kräften sehr haushalten und habe manchmal nicht die Kraft, in die Konfrontation zu gehen. Wenn ich das Gefühl habe, dass es sinnlos verpuffte Energie wäre, entscheide ich mich fürs Ignorieren. Aber das in sich Hineinfressen nagt natürlich auch am Seelenfrieden... An besseren Tagen, und in Situationen, in denen ich das Gefühl habe, dass es sich lohnt, schaffe ich es, zu kontern.
Am ehesten bringen meiner Erfahrung nach tatsächlich Ich-Botschaften etwas. Wenn ich erkläre, dass ICH mich aus bestimmten Gründen mit der veganen Lebensweise einfach besser fühle, kann mein Gegenüber dem halt nicht so einfach etwas entgegensetzen und beendet den Disput dann meistens mit einem "Na, dann ist es ja gut...!" - oft allerdings direkt gefolgt von einem "...aber ICH könnte das nicht...!" :crazy:

2x bearbeitet

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
11.10.2020
Besser als Konfrontation ist vielleicht das gleichzeitige Öffnen der Vorder- und der Hintertüre wobei der mit Anlauf angreifen wollende Lieblingsmensch ohne Widerstand vorne rein und ungebremst hinten wieder hinaus laufen kann.
"Schön und lieb von Dir, dass Du Dir so viele Gedanken über meine Ernährung machst. Machst Du das bei allen Leuten so? Das wäre mir irgendwie zu anstrengend, echt bewundernswert!"

Kein Benutzerbild
akosua
11.10.2020
Ja, manchmal mache ich das auch so ähnlich. Wie gesagt, es ist immer von der Situation und meiner Tagesform abhängig. Ich sollte vielleicht aber öfter so vorgehen -zwei geichzeitig geöffnete Türen haben ja auch den Vorteil, dass sich dazwischen kein Frust aufstauen kann!

Benutzerbild von Crissie
vegan845 PostsweiblichLevel 4Supporter
11.10.2020
Man muss aber auch immer Rücksicht auf die Gefühle Andersdenkender nehmen. Das passiert ganz schnell, daß Omnivore oder Vegetarier verschreckt werden. Das hatten wir auch hier im Forum schon öfter, daß sich jemand verletzt fühlt, weil er merkt, daß andere in ihrem Mitgefühl weiter gehen, als sie selbst.

Folgende Posts laden
Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Probleme mit Kindergarten

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
kilian
kilian

10.02.2020
» Beitrag
Niko auf Abwegen?
Heinzi
Heinzi
53
Libio
Libio

vor 1 Std
» Beitrag
Zahnpasta Alternative
Revan335
17
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

11. Jun.
» Beitrag
Achtung, unvegan!
kilian
kilian
7
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

10. Jun.
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

06. Jun.
» Beitrag