Mandeln vegan?

Erstellt 18.08.2015, von kilian. Kategorie: Allgemein vegan. 9 Antworten.

Mandeln vegan?
18.08.2015
Hallo,
neulich gab es auf der Seite von der Albert Schweitzer Stiftung einen Beitrag zu der Frage, wie vegan man eigentlich leben kann. Der Autor meinte, dass ja auch für viele Lebensmittel Tiere eingesetzt werden. Als Beispiel hat er Mandeln genannt. Ohne Bienen ist die Mandelproduktion im heutigen Ausmaß nicht möglich.
http://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/kolumne-wie-vegan-lebst-du

Das Thema haben wir auch auf Vegpool behandelt.
http://www.vegpool.de/magazin/mandeln-nicht-vegan.html

Meine Frage an Euch: Was bedeutet für Euch "vegan", wenn man nie zu 100% vegan leben kann?


Viele Grüße

Kilian
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
18.08.2015
Der Artikel hat mich quasi endgültig zu diesem Forum hier geführt, da ich auf Facebook schon mit einigen darüber diskutiert hatte. Bei Facebook hatte ich da folgendes zu geschrieben:
Ich denke es so, wie es im Artikel bereits steht: "Wir finden, das ist ein persönlicher Ermessensspielraum. Doch der Versuch, zu 100% vegan zu leben, birgt auch Risiken. Denn es ist unmöglich, 100% vegan zu leben. Auch der Anbau von Obst und Gemüse ist mit der Tierhaltung verbunden, denn Mist, Blutmehl und Hornspähne werden auch auf Obst und Gemüse verteilt"

Also sollte jeder selbst entscheiden, wie weit er gehen will. Ich für meinen Teil werde trotzdem weiterhin Mandeln essen, denn auch noch auf alles verzichten zu wollen, in der Tiere involviert sind - sprich die zur Produktion beitragen, ist für mich genau so unmöglich, wie den eigenen Hund vegan ernähren zu wollen. Außerdem ist die Arbeit der Bienen bei der Bestäubung von der Natur so erdacht worden damit die Pflanzen wachsen und dies tun die Bienen auch, wenn der Mensch da nicht zwischen funkt.

In dem Fall vom Artikel kann man sich jetzt natürlich eigentlich drum streiten wie "gut" dann die Mandeln noch sind.


Eigentlich ist das in den USA für meinen Geschmack schon wieder zu viel Einmischung vom Menschen, da die Bienen diese Bäume aufgrund der Pestizide wohl meiden würden, aber es gibt sicher auch noch Mandeln die nicht so stark behandelt werden, wo die Bienen dann wieder freiwillig bestäuben gehen. Dann sind die in meinen Augen wiederum nicht nur zu 95% vegan, sondern zu 100%.


Man darf ja schließlich nicht vergessen, dass die Bienen Blüten bestäuben um wiederum selbst leben zu können bzw. auch um Honig zu bekommen. Und man kann mir sagen was man will, der Mensch hat den Bienen nicht beigebracht Honig her zu stellen oder?


Honig an sich ist für mich natürlich nicht vegan, da der Mensch erst bei dem Bienenstock beigehen muss und den Tieren das zu stehlen, was sie selbst herstellen und benötigen.


Solange der Mensch also nicht bei geht und die Tiere zu etwas zwingt, oder ihnen etwas nimmt, ist es für mich durchaus als vegan zu bezeichnen.
antworten | zitieren |
18.08.2015
also ich sehe das ähnlich. Denn die Bienen bestäuben Blumen eben weil es zur Natur der Bienen gehört. Sonst dürfte man auch keine Kirschen etc. essen, denn diese werden auch durch die Hilfe von Bienen bestäubt. Also ich für meinen teil werde weiter Mandeln essen.
antworten | zitieren |
18.08.2015
Hallo!

Also ich sehe das genauso , wie Ihr


Gruesse


Kleeblatt

antworten | zitieren |
19.08.2015
jaa seh ich auch so, finde man kann es total übertreiben. für mich is es wichtig dass auf keinen Fall Tiere enthalten sind im Essen - finde das macht einen Veganer in erster Linie aus und natürlicha verzicht auf Leder.. verstehe sogar Vegetarier nicht die Tiere nicht essen aber sie tragen..
antworten | zitieren |
19.08.2015
Hallo Huely!

Zu meiner Schande muss ich gestehen , den Lederrucksack habe ich schon entsorgt


Aber die Birkenstockschuhe haben 99 Euro gekostet und stehen jetzt ungenutzt im Schrank.


Faellt mir schwer sie zu entsorgen , aber es gibt am Alexanderplatz Birkenstockschuhe aus anderem Material fuer 29.90 $

Das koennte fuer mich ein guter Uebergang sein um loszulassen.




Gruesse

Kleeblatt



antworten | zitieren |
19.08.2015
Das kann ich verstehen liebes Kleeblatt :) Ich habe leider auch ein paar Sachen von früher die Lederbeinhalten, die ich aber auch nicht nutze genau wie du.. wegschmeißen macht keinen Sinn.. aber sie anzuziehen, da fühl ich mich auch schlecht bei.. schon schwierig iwie.. jetzt habe ich auch noch Ledereinlagen für meine Schuhe erhalten weil ich nich wusste dass es dieses Material is.. muss noch fragen ob es nicht anders möglich is.. ich finds wirklich sehr traurig und erschreckend zu sehen wo überall ein mal gelebtes Tier drin steckt..
antworten | zitieren |
19.08.2015
Ich glaube zu dem Thema alte Ledersachen hier schon mal einen Tread gesehen zu haben. Trotzdem werde ich mich hier kurz dazu äußern:


Ich für meinen Teil trage alte Ledersachen entweder auf, bis sie kaputt sind und ersetzte sie dann durch tierfreie Sachen. Oder ich verschenke bzw. verkaufe die alten Sachen via Kleiderkreisel und co.


Bei letzterem habe ich für mich persönlich die beste Variante herausgefunden, denn das Tier, was bei den Sachen verarbeitet worden ist, ist nunmal schon ums Leben gekommen, da hilft es mir am meisten es in Zukunft einfach besser zu machen und die Sachen eben durch tierfreies zu ersetzen.
antworten | zitieren |
19.08.2015
Genau so seh ich das auch :heart: :star: :thumbup:
(ja, es gibt neue Smilies) :-)
antworten | zitieren |
19.08.2015
Wau , toll sehen die aus.

Und die Vegpoolseite ist auch super geworden.

Hex hex , Magie

Nee technisches Koennen !

Danke


Kilian
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Welche Nuss-Nougat-Creme?



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Tierfotos (Postkarten und co)
Wo ich jetzt eh hier unterwegs bin fällt mir ein Punkt …
Monstera
3
Irbis
heute, 11:04 Uhr
» Beitrag
Vegane Ernährung in Hotels?
Sich angemessen, sinnvoll und gesund und vegan und nicht …
Zilla
26
METTA
heute, 08:11 Uhr
» Beitrag
Seife selbst machen
Ich habe darüber nachgedacht, was sich denn gut als Geschenk…
Irbis
2
Irbis
gestern, 20:49 Uhr
» Beitrag
"Mich hat mal einer gefragt..." provokative Fragen an Veganer/Veggies
.... und was ihr darauf geantwortet habt. Oft bekommt man …
tomx
36
Katzenmami
gestern, 19:56 Uhr
» Beitrag
Neue Pfandregel für Einwegflaschen - nur nicht für Milchgetränke 🙄
[quote]Seit dem 1. Januar 2022 sind alle Einweg-Getränkeflas…
kilian
1
METTA
gestern, 08:56 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.