Film: The Game Changers

Erstellt 05.10.2019, von Sunjo. Kategorie: Allgemein vegan. 27 Antworten.

06.10.2019
Morgen Chrissie!


Die Frage habe ich mir auch mal gestellt. Allerdings geht das ganze meiner Meinung nach zu weit. Einen Film zu finden in dem jeder Schauspieler, jeder Mitarbeiter, jede Requisite einfach alles vegan ist, unmöglich. Außerdem dürfte ich dann ja auch keine Musik mehr von nicht veganen Musikern hören? Darf ich überhaupt noch irgendwo einkaufen wenn Verkäufer und Manager nicht vegan sind und ich ihren Lebensstil durch mein Geld quasi finanziere? Deshalb habe ich diesen Gadanken ganz schnell wieder verworfen. Aber:

Wenn ich erfahre dass ein Musiker eine miserable Lebenseinstellung hat, sich zB abfällig über veganer äußert oder ständig Pelz trägt dann finde ich ihn automatisch schlecht und mag seine Musik auch garnicht mehr hören.
Ich bin garnicht mehr so oft auf YouTube, selten, aber auch dort habe ich mich irgendwann von YouTubern verabschiedet die sich Anti-Vegan und Umweltzerstörerisch verhalten haben.


Bei Filmen handhabe ich das so, solche bei denen ganz klar Tiere gequält werden vermeide ich. Bei den großen Filmen ist mittlerweile viel CGI, was ich gut finde. Aber für den Hobbit zum Beispiel mussten viele Tiere leiden und sterben was auch ich erst hinterher erfahren habe. Ich ärger mich auch wenn ich einen vermeintlich tierfreien Film sehe und dann doch eine Szene auftaucht, z.B. im Schlachthof. Es lässt sich halt nicht immer vermeiden.
Wenn Hunde oder Pferde im Film auftauchen sehe ich das meistens nicht so streng, den mit diesen Tieren kann man gut arbeiten,ich behaupte einfach mal dass es den meisten Hunden nichts ausmacht. Anders bei Kleintieren oder Wildtieren, der Film Rettet Raffi war ein Trauerspiel, von Inzucht über fahrlässige Haltung, die Tiere mussten schwimmen und wurden tagsüber geweckt. Ein absolutes NoGo!

Aber auch Animationsfilme sind oft nicht besser. Dieser bekannte Film Petz, es ist doch alles animiert? Warum bekommt das Meerschweinchen nicht ein zweites zur Seite, der Vogel eine schöne Voliere und der Hamster ein Nagerarium? Aber nein, die Tiere leben natürlich ,,glücklich‘‘ in ihren Gitterkäfigen.


Den Film Chicken Run kann ich immer empfehlen :D Hab ich als Kind geliebt.

Liebe Grüße :)
Liebe Grüße :)

antworten | zitieren |
06.10.2019
Hallo Spock,
ja, sehe ich auch so, dass es nicht möglich ist. Aber vielleicht sollte man die Filmgesellschaften und Verlage immer anschreiben, wenn einem sowas auffällt. Wer am lautesten schreit, bekommt am Schluss Recht. :D
antworten | zitieren |
06.10.2019
Finde diesen Film gut. Was auch richtig Klasse ist, ist die Tatsache, dass es dadurch mehr Veganer gibt. Je mehr Menschen wachgerüttelt werden, desto besser.
antworten | zitieren |
06.10.2019
Ein Verbrecher gegen die Menschlichkeit als Aushängeschild. Gehts noch? Leider sind viele Veganer so naiv, daß sie nicht sehen wollen, daß ihre Bewegung von Psychopathen unterwandert wird. Arnie ist so einer. Hauptsache es geht voran. Wohin ist leider Nebensache. Vorwärts Veganer, wir müssen zurück. ;-)
antworten | zitieren |
06.10.2019
In dem Film geht es ja um "Spitzen-"Sportler, die vegan wurden/sind. So weit ich informiert bin, handelt es sich um

Olympischer Gewichtheber Kendrick Farris: 2008 belegte er den 8. Platz, 2012 den 10. Platz und 2016 den 11.


Bodybuilder Nimai Delgado belegte auf der IFBB Hawaii Pro im Jahr 2018 den 5. Platz.

Patrik Baboumian nahm nachdem er vegan wurde an keiner Weltmeisterschaft mehr teil.

Lewis Hamilton ist momentan der meines Wissens nach der einzige wirkliche vegane Spitzensportler, aber ob das bei der Formel 1 etwas mit der Ernährung zu tun hat weiß ich nicht und möchte es auch eher bezweifeln.


Man kann den Film zwischenzeitlich auch für 4,99 $ leihen.

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
06.10.2019
Zitat Spock:
Den Film Chicken Run kann ich immer empfehlen :D Hab ich als Kind geliebt.


Ja, der ist cool :happy:
antworten | zitieren |
06.10.2019
Zitat Geronymo: Ein Verbrecher gegen die Menschlichkeit als Aushängeschild. Gehts noch? Leider sind viele Veganer so naiv, daß sie nicht sehen wollen, daß ihre Bewegung von Psychopathen unterwandert wird. Arnie ist so einer. Hauptsache es geht voran. Wohin ist leider Nebensache. Vorwärts Veganer, wir müssen zurück. ;-)


Vegan ist keine "Bewegung", Weltanschauung oder Religion! Vegan ist eine Form der Ernährung. Ziel ist entweder die eigene Gesundheit zu fördern und oder dei Gesundheit und das Leben von Tieren zu erhalten.

Dass dabei auch Psychopaten mitmachen, oder Leute, mit denen ich ansonsten nicht mal ein Bier trinken würde ergibt sich von selbst und lässt sich nicht verhindern - weil in jeder Gemeinschaft auch ein gewisser Anteil solcher Menschen dabei sind. Deshalb diesem Gedanken alles unterzuordnen hieße nicht vegetarier sein zu wollen, weil auch Hitler kein Fleisch gegessen hat und so weiter. Welch absurder Gedanke.


Dennoch verstehe ich Deine Kritik sehr gut und fänd es in jedem Fall auch besser, wenn Todesstrafen-Schwarzenegger nicht als Aushängeschild für vegane Ernährung herhalten würde. Und nein, der Zweck heiligt nicht immer die Mittel - aber oft.


Ein so populärer Mensch wird wahrscheinlich keinen veganen Todesstrafengegner von der Richtigkeit der Vollstreckung von Todesurteilen überzeugen, aber vielleicht den einen oder anderen Anhänger der Todesstrafe von den Vorzügen veganer Ernährung - wie ich finde ein echter Fortschritt auf dem Weg Leben zu respektieren. Vielleicht auch ein Weg, die Todesstrafe in Frage zu stellen wegen eben dieses "neu" erworbenen Respektes vor dem Leben.



antworten | zitieren |
06.10.2019
Zitat Chrissie: Ich finde es ganz gut, sich vorher zu informieren, wie glaubwürdig so ein Film ist.

Das Problem (nee, eigentlich das Schöne) ist, dass hier bisher keine Argumente gegen die Glaubwürdigkeit des Filmes gebracht wurden. :green:
Ob ein Boykott wegen einer Beteiligung Arnold Schwarzeneggers sinnvoll ist, muss jeder für sich entscheiden, und das ist auch absolut okay. Wenn jemand den Film nicht sehen will, finde ich das auch völlig in Ordnung. Hier wird aber schon fast Hetze betrieben, und das ohne den Film gesehen zu haben. Das stört mich zugegebenermaßen ein wenig.

Zitat Chrissie: Mich selber interessiert dieser Film jetzt eher weniger (steh mehr auf Yoga als auf Kraftsport), aber ich glaub schon, dass es für Kraftsportler interessant ist, dass es vegan auch möglich ist, riesige Muskeln aufzubauen.

Hier noch die Anmerkung, dass es nicht nur um Kraftsport geht. Es geht auch um Ausdauersport, Gesundheit und ganz am Rande auch ein bisschen um Ökologie. Faktenbasiert. Humorvoll. Gut erzählt. Um Yoga geht es aber trotzdem nicht. Deshalb auch hier: es ist absolut okay, wenn jemand für sich entscheidet, den Film nicht sehen zu wollen. Dann kann man ihn allerdings auch nicht beurteilen und auch nicht gegebenfalls an andere weiterempfehlen, die genau mit diesem Thema zu packen und für Veganismus zu interessieren wären.

Ich hab ihn gesehen und kann ihn weiterempfehlen. :thumbup:
antworten | zitieren |
06.10.2019
Mehr Veganer? Quellenangaben wären gut.
antworten | zitieren |
06.10.2019
Zitat Geronymo:Mehr Veganer? Quellenangaben wären gut.
Keine Ahnung, ob es da Quellen gibt, die wissenschaftlich belegen, dass es in den letzten zehn Jahren mehr Veganer gibt als es vorher waren - ich vermute das aber aufgrund verschiedener Beobachtungen sehr stark. Kann mich allerdings täuschen. Werde aber weiterhin nach Quellen Ausschau halten - versprochen!
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Betrachtungen



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Jakobsweg
Hat jemand von euch Erfahrungen mit veganer Ernährung auf …
Viva
2
Viva
gestern, 21:26 Uhr
» Beitrag
Vegan & Omni Freunde
Wie bereits in anderen Threads zu erkennen ist, kennen …
ItsaMeLisa
47
METTA
gestern, 20:33 Uhr
» Beitrag
Alpro Milch aus genmanipuliertem Soya?
In der letzten Öko Test Zeitschrift hat die Alpro Soyamilch…
Frieda68
10
ItsaMeLisa
Dienstag, 21:01 Uhr
» Beitrag
Veganes Brot - worauf achten? Was sind eure Erfahrungen?
Viele Brote sind vegan - aber leider nicht alle! Worauf …
kilian
1
Souvenir
Dienstag, 16:48 Uhr
» Beitrag
Vegane Ernährung in Hotels?
Sich angemessen, sinnvoll und gesund und vegan und nicht …
Zilla
24
Sunjo
26.06.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.