Und schon wieder ein guter Grund, vegan zu leben

Erstellt 25.07.2019, von Vegbudsd. Kategorie: Tierschutz & Tierrechte. 15 Antworten.

Und schon wieder ein guter Grund, vegan zu leben
25.07.2019
Wie der NDR berichtet, verendeten schon wieder so viele Tiere.

85.000 Tiere bei Brand umgekommen. Zuzüglich zu den 45.000.000 Tieren die bei der Aufzucht bereits ausgesondert und zerstört werden.

Wie verantworten das Menschen vor sich selbst, die Eier zu sich nehmen

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/86500-Tiere-bei-Brand-im-Huehnerstall-verendet,brand7144.html

Aber ich will ja nicht unken: Es gibt auch gute Nachrichten - ebenfalls auf NDR gefunden...

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Das-war-knapp-Polizei-rettet-Entenkueken-von-A23,enten230.html

Aber auch diese Meldung hier - irgendwie stehen die Zahlen im Missverhältnis, findet Ihr nicht?:

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Hoher-Schaden-nach-Brand-im-Schweinestall,brand7130.html
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
25.07.2019
und noch einer... Diesmal ist es wieder das Nitrat im Grundwasser - durch die Tierzerstörung.

https://www.tagesschau.de/ausland/nitrat-eu-frist-101.html

Die Kosten für die Fleischsucht steigen und steigen und steigen...
antworten | zitieren |
25.07.2019
Das Nitrat Problem kann Deuschland nur durch eine Reduzierung der Tierbestände in den Griff bekommen, was vermutlich mit Frau Klöckner niemals passieren wird. Ich denke lieber zahlt Frau Klöckner täglich 850.000,00€ Strafe und hat in der Endrechnung immer noch mehr durch die Steuern der Tierindustrie.


Gut, dass ich seit Jahren eine Umkehrosmoseanlage habe.....


antworten | zitieren |
26.07.2019
Das ist alles so unfassbar traurig. Ich hoffe ja immer das sich durch solche Ereignisse etwas ändert, aber meist wird es nur abgenickt und mit einem "was soll man machen..." ist das Thema wieder aus dem Kopf.

antworten | zitieren |
29.07.2019
Es klingt vielleicht komisch, aber jedes Mal wenn ich in den Medien sowas wie "Dürreperiode", "Ernteausfälle" oder ähnlich schlechte Schlagzeilen höre, muss ich innerlich nicken und freue mich schon fast...

Eigentlich ist das ja echt traurig und irgendwo tut mir das ja auch leid, aber andererseits werden die Leute ja sonst nicht auf die besch... Lage aufmerksam...
antworten | zitieren |
29.07.2019
Sooo, heute ist es mal wieder so weit,
https://www.focus.de/wissen/klima/erdueberlastungstag-menschheit-lebt-ab-heute-oekologisch-auf-pump_id_10972046.html
Jedes Jahr kommt dieser Termin scheinbar früher, meine Frau und ich haben natürlich darüber gesprochen, einhelliges Fazit: Wir sind stolz auf das was wir bisher geschafft haben und fühlen uns nicht mehr so schuldig an der nahenden Katastrophe. Das heisst: Wir essen keine tierischen Lebensmittel, wir werfen so gut wie keine Lebensmittel weg, wir fliegen nicht, wir heizen nicht mit fossilen Brennstoffen, wir nutzen Ökostrom, wir fahren weniger als 5000 km im Jahr mit dem Auto, wir fahren dieses Jahr nicht in Urlaub - in Deutschland kann man in jeder Region auch zu Hause einen schönen Urlaub machen, letztes Jahr haben wir auch nur ein paar Tage in einem veganen Hotel in Rheinhessen verbracht, Feuerwerk an Silvester haben wir auch abgeschafft. Das wärs im großen ganzen, aber ich glaube dass hier im Forum und bei den Mitlesern hier viele sind die inzwischen ähnlich leben und darauf können wir alle stolz sein. Ich könnte mich nur ärgern wenn es dann oft heisst "wir Deutschen" müssen umdenken, es wird alles verallgemeinert. Dann sag ich schon mal "wir haben umgedacht, wir sind nicht mehr soviel mit schuld" , und das gibt uns ein gutes Gefühl !!!
Ach so, rauchen tun wir auch nicht, aber mal das ein oder oder andere Bierchen oder zwei, drei und auch mal ne Flasche Wein (im Weinort Pflicht) gönnen wir uns aber noch, ein Laster muss man haben. :angel:
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
29.07.2019
Zitat habanero79:Eigentlich ist das ja echt traurig und irgendwo tut mir das ja auch leid, aber andererseits werden die Leute ja sonst nicht auf die besch... Lage aufmerksam...

Wenn überhaupt... In Ausreden finden und Verantwortung abgeben sind wir Menschen womöglich besser als darin, Lösungen umzusetzen.
antworten | zitieren |
03.08.2019
Wieder ein Grund vegan zu leben, Hormonfleisch aus Trump - Land !
https://www.welt.de/wirtschaft/article197896903/Die-USA-exportieren-jetzt-mehr-Rindfleisch-nach-Europa.html
Weiteres Tierleid wird importiert, hoffentlich wird die Herkunft gekennzeichnet und dann müssten alle es liegen lassen !!!
antworten | zitieren |
08.08.2019
Und wieder ein aktueller Grund vegan zu leben:
SOKO Tierschutz veröffentlicht das Leiden der Puten:


https://www.zdf.de/nachrichten/heute/soko-tierschutz-deckt-auf-so-qualvoll-werden-puten-nach-deutschland-transportiert-100.html


antworten | zitieren |
23.08.2019
Der Beitrag ist schon einige Tage alt. Hat da jemand etwas mitbekommen?

https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/verbietet-eu-hoehere-tierschutzstandards?utm_source=nl18-44-45&utm_medium=email&utm_campaign=w-nl

Wieder ein Grund vegan zu leben, ...
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Bullshit Bingo…



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Fleischesser: Emotionslose Killer?
Natürlich sind Fleischesser und Vegetarier keine emotionslos…
kilian
8
Smaragdgruen
03.10.2022
» Beitrag
Was gibt euch Hoffnung dass es für Tiere besser wird?
Ich wollte ein paar eindruckvolle Anregungen sammeln, die …
Salz
31
kilian
02.10.2022
» Beitrag
Tierquälereien und die 6 Strategien der Verdrängung...
Tierquälerei tut uns leid - und sie macht es uns schwer, …
kilian
3
METTA
29.09.2022
» Beitrag
Ist Fleischkonsum u.U. moralisch besser als Vegetarismus?
Ich möchte euch gerne ein Argument unterbreiten, mit …
einKoffer
6
kilian
27.09.2022
» Beitrag
Mein Partner will angeln, wie damit umgehen?
Ich bin die Neue! 🙂 Ich bin gar nicht so der Forum-Mensch, …
Holsi
6
Vegbudsd
21.09.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.