Vegpool Logo
Beiträge: neue

Frage (ethisch) von Anfängerin der veganen Ernährung

Erstellt 10.06.2018, von shantishanti. Kategorie: Tierschutz & Tierrechte. 2 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Themen-Starter1 PostsLevel 1
Frage (ethisch) von Anfängerin der veganen Ernährung
10.06.2018
Hallo!
Ich bin neu auf dem Gebiet veganismus...Vegetarierin bin ich schon länger, zunehmend stelle ich auf vegane ernährung um. es gibt aber ein paar fragen die mich beschäftigen, und ich weiß nicht wirklich an wen ich mich wenden kann. vielleicht habt ihr hinweise oder antworten für mich?!
Zunächst mal eine Frage als Anfang quasi:
z.b. thema avocado. ich war sehr glücklich, dieses obst für mich entdeckt zu haben, ein toller brotaufstrich!!! ABER jetzt habe ich gelesen wie klimaschädlich avocados sind!!! und wieviel leid sie über mexico bringen...man muss folgendes dazu sagen: aufgrund einer erkrankung lebe ich in einer einichtung und kann NICHT selber einkaufen, d.h. auf bio-avocade ausweichen geht nicht! ich kann nur "bestellen". und was ich bestelle, gibt es täglich!

was also tun? ist es überhaupt ethisch, wenn ich wie jetzt, jeden tag eine (konventionelle) avocade esse (und genieße :D )? oder wäre da fast quark aufs brot schon wieder besser? ich muss mich reichhaltig ernähren wegen der erkrankung...

das wäre eine erste frage, ich wäre über antworten dankbar!

Benutzerbild von kilian
vegan7.132 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
10.06.2018
Hallo Shantishanti,
das muss jeder für sich entscheiden.
Ich habe für mich das Prinzip, dass ich pflanzenbasiert esse, ohne Tierprodukte. Natürlich achte ich bei anderen Zutaten auch auf weitere Kriterien - mir ist Bio z.B. sehr wichtig - aber das eher als Extra und nicht immer 100% verbindlich.
Avocados an sich sind kein Problem. Das Problem ist der Anbau im industriellen Maße. Dennoch: Würden alle Menschen Avocado statt Tierprodukte essen, wäre es um die Umwelt mit Sicherheit besser bestellt. Einfach deshalb, weil für Tierprodukte das 10 bis x-fache an Ressourcen genutzt werden (Stichwort Futtermittel --> Gülle). Wenn Du mich fragst, würde ich sagen: Lass Dir die Avocados gut schmecken!
Viele Grüße
Kilian

Kein Benutzerbild
Mokiscrofa
10.06.2018
Hi Shantishanti,

wenn es dir darum geht das Klima zu schützen, solltest du darauf achten einen insgesamt geringen CO²-Ausstoß zu haben. Ein sehr einfacher und effektiver Weg ist eine überwiegend pflanzliche Ernährung.
Ich empfehle dir, dich nicht zu sehr mit einzelnen Lebensmitteln zu quälen. Wenn du gerne Avocado's ist, dann solltest du das auch weiterhin mit gutem Gewissen tun können. Ich bin mir sicher dein ökologischer Fußabdruck als Veganerin ist sowieso äußert niedrig. Also guten Appetit ;-)

PS: Zeitungsartikel, die einzelne pflanzliche Nahrungsmittel als "klimaschädlich" bezeichnen, sind sowieso äußert unseriös.

Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Blattläuse auf meiner Rose

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
kupo

gestern
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

gestern
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

gestern
» Beitrag
MichaelB
MichaelB

01. Jun.
» Beitrag
adria

26. Mai.
» Beitrag