Vegpool Logo
Beiträge: neue

Kommentar zu ZDF WISO-Beitrag über Veggie-Bratwürstchen

Erstellt 09.02.2024, von kilian. Kategorie: News & Aktuelles. 14 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan6.944 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
Kommentar zu ZDF WISO-Beitrag über Veggie-Bratwürstchen
09.02.2024
Krebsrisiko, Umweltfolgen, Tierleid durch Fleisch … all die Gründe, um öfter zu Veggie-Würstchen zu greifen, spielen im ZDF-Beitrag jedoch keine Rolle. Der Autor pickt sich Aspekte heraus, in denen die Würstchen vordergründig deshalb so schlecht abschneiden, weil der Vergleich fehlt.


https://vegpool.de/news/zdf-wiso-veggie-bratwuerste-check-kritik.html

Wie seht ihr das?

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.807 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
09.02.2024
"Was hast du eigentlich damals gemacht, als die Klimakrise überall Thema war und pflanzlichere Ernährung als ein Teil der Lösung im Gespräch war?"
"Ich habe gegen pflanzliche Alternativprodukte gehetzt."
Hoffentlich sind die Verantwortlichen über 70 und kinderlos. Ansonsten sollten sie sich schämen und sich beeilen, es besser zu machen.

Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan6.944 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
09.02.2024
Mein leserbrief an ZDF WISO:

Guten Tag,

ich arbeite als Journalist für Vegpool.de (PA anbei)

Bei der Ansicht des Beitrags über "Veggie-Würstchen" in WISO, von Stefan Hanf, sind mir einige haaresträubende Fehler aufgefallen. Ich habe dazu einen Kommentar veröffentlicht.

https://vegpool.de/news/zdf-wiso-veggie-bratwuerste-check-kritik.html

Wie konnt es denn dazu kommen?

Beste Grüße aus Berlin

Kilian Dreißig

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.984 Postsmännlich35708 HaigerLevel 4Supporter
09.02.2024
Kackfreche Berichtbestattung im ZDF! Gibt es ähnlich auch immer mal wieder bei MEX vom hr.

Wenn Ideologie Hirn frisst, kommen solche Berichtbestattungen in diese Medien.

Benutzerbild von Libio
vegan1.068 PostsweiblichBERLINLevel 4
09.02.2024
Dieser Bericht ist wirklich unglaublich.


Kein Benutzerbild
2 PostsLevel 1
11.02.2024
Ich glaube nicht, dass WISO nicht genug recherchiert hat oder der Autor so unwissend ist wie es sich im Beitrag darstellt.
Vielmehr glaube ich, dass es, wie viel zu oft in unseren Medien, darum ging die Version zu senden von der die wenigste böse Zuschauerpost erwartet wird.

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.807 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
11.02.2024
Die wenigste? Qualitativ unterirdische Beiträge werden doch meist mit der Absicht veröffentlicht durch Empörung die Aufmerksamkeit zu steigern und dadurch mehr Einnahmen zu erzielen (Clickbait, Aufmerksamkeitsökonomie).

Benutzerbild von METTA
vegan4.533 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
11.02.2024
Zitat Sunjo:
Die wenigste? Qualitativ unterirdische Beiträge werden doch meist mit der Absicht veröffentlicht durch Empörung die Aufmerksamkeit zu steigern und dadurch mehr Einnahmen zu erzielen (Clickbait, Aufmerksamkeitsökonomie).


Wäre dann Nichtreagieren besser ? Nein, ich denke, dass es so wie Kilian es gemacht hat, schon ok ist: mit sachlichen Kommentaren auf die Fehler hinzuweisen! Allerdings hat auch nicht Jede*r die Zeit und das Hintergrundwissen und die Quellen, wie Kilian.
@ Kilian, gab es eigentlich schon eine Reaktion darauf ?

Benutzerbild von Smaragdgruen
vegan1.627 PostsmännlichNähe TrierLevel 4Supporter
11.02.2024
Ich habe mir den Beitrag angesehen und habe mich richtig geärgert über so einen Stuss. Hat der eine Typ doch behauptet daß vegane Bratwurst nur aus Chemie besteht. Da wäre mal ein direkter Vergleich mit einer Tierwurst und deren Inhaltstoffe fair gewesen. Aber wer weiß welche Lobby dahinter steht.

Kein Benutzerbild
vegan10 PostsmännlichLevel 1
11.02.2024
Der Bericht ist total einseitig. Er bestärkt die Omnivoren mal wieder, dass die echte Wurst das einzig wahre ist, viel natürlicher, normaler und gesünder ohne die ganze Chemie aus der Pharmaindustrie. Schade, dass man nicht das große ganze sehen kann, warum Veggie-Würste Sinn ergeben. Auf einmal ist es ganz schlimm, dass Salz drin ist... was für ein Experte 😡

Wenn ich ehrlich bin finde ich als vegan lebender Mensch die Zutaten nicht gut und möchte das meinem Körper nicht geben. Und ich sehe auch keinen Grund, warum man sowas überhaupt essen muss. Aber Milliarden andere Menschen wollen ihre Gewohnheiten nicht ändern, deshalb kann das viel positives Bewirken. Es wird rumgetrampelt auf "ihhh, schmeckt anders und komisch" und "pure Chemie, ganz gefährlich" etc. anstatt mal Gedanken anzustoßen, ob das mit den Tieren okay ist und man die Welt ruhig so weiter verschmutzen darf. Und auch mal anzumerken, dass die Würste nocht nicht der heilige Grahl sind, sondern die Entwicklung weitergeht.

Danke Kilian, dass Du dem ZDF schriebst, bin schon gespannt was rauskommt. Wenn nicht, müsstest vielleicht auf Stefan Hanf direkt zugehen (natürlich freundlich und sachlich).

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

AOK-Umfrage: Mehrheit will klimafreundlicher essen

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Sunjo
Sunjo

29. Feb.
» Beitrag
METTA
METTA

26. Feb.
» Beitrag
VeggieMatze
VeggieMatze

25. Feb.
» Beitrag
Revo Foods
METTA
METTA
0
METTA
METTA

22. Feb.
» Beitrag
METTA
METTA

20. Feb.
» Beitrag