Vegpool Logo

So schmeckt der neue vegane Burger von KFC!

Wie schmeckt der vegane "Kentucky Fried Vegan Burger"?
Wie schmeckt der vegane "Kentucky Fried Vegan Burger"? Bild: K/Vegpool

Die Fast-Food-Kette KFC ("Kentucky Fried Chicken") testet seit heute auch in Deutschland einen neuen veganen Burger (wir haben berichtet). In einer Filiale am Berliner Alexanderplatz wird der "Kentucky Fried Vegan Burger" seit heute angeboten.

Doch wie schmeckt der neue vegane Burger von KFC Deutschland?
Ich habe mal getestet.

Die Berliner Filiale am Alexanderplatz war heute Mittag recht voll und überall war das Wort "Vegan" zu lesen, sogar auf den T-Shirts der Bedienung hinter dem Tresen. Offenbar kommt KFC das "grüne" Vegan-Image dem Unternehmen ganz gelegen.

Schmeckt der vegane KFC-Burger wirklich "legendär vegan"?
Schmeckt der vegane KFC-Burger wirklich "legendär vegan"? Bild: K/Vegpool

Der vegane "Kentucky Fried Vegan Burger" ("KFV-Burger") war innerhalb weniger Minuten fertig. Offenbar war das Team vor Ort gut vorbereitet. Der erste Anblick weckt aber (bei in Pappe verpacktem Fast Food zugegebenermaßen nicht ganz überraschend) eher gedämpfte Begeisterung.

Der vegane KFC-Burger für 3,99 Euro sieht ziemlich karg aus. Ein Brötchen mit Sesam, ein goldbraunes, längliches Patty, etwas geschredderter Salat und ein Klecks Mayo. Das war's.

Geschmacklich ist der Burger dagegen aber ziemlich okay. Zumindest, wenn man durchprozessiertes Industrie-Essen mag (was bei mir gelegentlich mal der Fall ist). Auch wenn mich das Patty zuerst eher an Fischstäbchen erinnert hat. Vielleicht liegt es an der Panade. Vermutlich soll es aber Hühnerfleisch nachahmen.

Die Panade des "Quorn"-Pattys war lecker knusprig und die Konsistenz ist richtig gut.
Ein paar weitere Zutaten hätten dem KFV-Burger indes nicht geschadet. Etwas Ketchup, zum Beispiel. Oder eine Scheibe Tomaten. Einfach weil es dann nicht ganz so trist aussieht - und dem Werbe-Claim "Legendär Vegan" ein bisschen näher kommt.

Auf den ersten Blick ein bisschen trist...
Auf den ersten Blick ein bisschen trist... Bild: K/Vegpool

Der vegane Burger-Test läuft dem Unternehmen zufolge erst einmal bis zum 10 Februar 2020. Anschließend soll entschieden werden, ob der "KFV-Burger" deutschlandweit in die Restaurants kommt.

Marco Schepers, General Manager von KFC Deutschland, gab sich in einer Pressemitteilung optimistisch. Man denke bei KFC Deutschland sogar darüber nach, eine ganze vegane Produkt-Range einzuführen.

In den USA hat KFC bereits einen (anderen) veganen Burger im Sortiment. Und auch in Großbritanniens KFC-Filialen erhalten Veganer seit etwa einem halben Jahr vegane Burger.

>>> Schon mehr als 9.700 Leser:innen: Veganer Newsletter!

Veröffentlichung:

Diskutiere im Vegan-Forum mit:
SO schmeckt der neue vegane KFC-Burger
Letzter Beitrag: 17.01.2020, von Sunjo.
4,5/5 Sterne (41 Bew.)
AUTOR: KILIAN DREIßIG
Vegane Lebensweise vereint Klimaschutz, Tierschutz und Lebensqualität. Gründe genug, mich als Journalist damit zu beschäftigen.

Dazu passende Artikel:

Klimakiller Butter: Deshalb schadet das tierische Fett dem Klima!

So schmeckt die "Next Level Bratwurst" von Lidl

Tierhaltung macht Ressourcen zu Gülle. Die Lösung ist vegan.

Prof. Quaschning über den Wasserverbrauch für Rindfleisch

"Rebel Whopper" von Burger King ist NICHT "vegan"!

McDonald's Veganburger TS im Test: So schmeckt er.

Thema: Vegane Burger - ausprobiert, getestet und vorgestellt Thema

Wie bereitet man Portobello-Pilze eigentlich zu?

So schmeckt der "Vegan Big Classic"-Burger von Penny

Penny: So schmecken die "Veganen Burger Patties"

Probiert: Der vegane Next Level Burger von Lidl

Probiert: Veganer Burger "No Meat. Just Burger."

"Incredible Hack" von Garden Gourmet: So schmeckt das vegane Hack!