Vegpool Logo
Beiträge: neue

4 unangenehme Fragen für Milchbauern...

Erstellt 23.01.2023, von kilian. Kategorie: Allgemein vegan. 142 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.136 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
28.01.2023
Zitat Kikerkiki:
Hallo warum wird hier wieder ein Süppchen gekocht, da werden Sachen (Fakten)verbreitet die nicht stimmen oder verdreht sind.


Nimm dir mal ein paar Minuten Zeit und lies dir diesen Thread von Anfang an durch.

Sämtliche Punkte werden mal von Landwirten bestätigt, dann von anderen Landwirten wieder als Lüge bezeichnet.

Ich möchte durchaus mit Landwirten sachlich reden. Der letzte Versuch endete damit, dass ich als Person herabgewürdigt wurde.
https://www.youtube.com/watch?v=x9Us-qefVhQ

Zitat Kikerkiki:

Arbeitet doch Mal mit auf einem Bauernhof, damit ihr Mal von der Realität eine Ahnung bekommt.

Ist das eine Einladung? Viele dieser Aufforderungen werden nämlich schnell zurückgezogen, sobald ich zusage.

Wenn du einen einigermaßen repräsentativen Betrieb hast, bin ich interessiert!

Benutzerbild von Birdi
vegan68 Postsweiblich87629 FüssenLevel 3
28.01.2023
Zitat Cumina2:

Hi Birdi,

Vollmilch ist ja schon behandelt, das Kalb bräuchte die Rohmilch, so hab ich das jedenfalls durch einige Artikel verstanden.


Hi Cumina2, vielen Dank! Da hatte ich tatsächlich einen Denkfehler. Natürlich ist Vollmilch keine Rohmilch mehr. Aber man Könnte den Kälbern ja Rohmilch geben. Die würden sie ja bei der Kuh auch trinken.

Benutzerbild von Cumina2
620 PostsweiblichOberbayernLevel 3
28.01.2023
Das ideale wäre - bzw. das normale - die Mutterkuhhaltung. Für die Menschen bliebe immer noch ausreichend Milch. Der Preis würde sich nur erhöhen, das wäre auch richtig so. Würde ich noch Milch trinken, oder Milchprodukte verzehren- ich wäre durchaus bereit für einen Liter 5 Euro oder auch mehr zu bezahlen.

Kein Benutzerbild
Veritas1985
28.01.2023
Ob sie drauf antworten?
Probiert's doch mal in eurer Nachbarschaft aus!


Ich muss ehrlich sagen selten so einen schlecht recherchierten Beitrag gelesen. Um Fakten richtig zu stellen nehme ich mir jetzt etwas Zeit, ich denke zwar das man so manches Denkmuster nicht beeinflussen kann aber ein Versuch ist es wert.

Frage #1: Was bedeutet eigentlich "Anrüsten"?


Unter Anrüsten bezeichnet man die Euterreinigung vor dem melken. Das Euter ist dadurch sauber, mache Melkmaschinen geben auch ca 30 Sekunden einen Wechselpulstakt damit die Milch besser einfließt, das gleiche machen auch Kälbchen und hat nichts mit sexueler Belästigung zu tun wie es im Artikel steht. Wie wer auf solche Gedanken kommt finde ich verwerflich, Kilian glaubst du wirklich wir Bauern sind wie Prostituierte die ihre Kunden (Kühe) befriedigen müssen und als Bezahlung Milch bekommen?


Frage #2: Was geschieht mit den Kälbchen?


Also ich habe 40 Kühe, davon werden ca 20 weibliche und 20 männliche Kälbchen.
Die weiblichen behalte ich selber oder verkaufe sie an befreudete Milchviehbetriebe und die männlichen werden bei mir auch alle aufgezogen und gemästet, die männlichen werden bis ca 800 kg Lebendgewicht gemästet und dann in einen Regionalen Schlachthaus verarbeitet zu hochwertigen Fleisch.
Klar in einen Veganen Forum ist Fleisch wohl die Todsünde, aber ich sehe es als wertvolle Aminosäurenquelle mit wichtigen Vitaminen und Mineralien welche der menschliche Körper braucht, Fleisch muss nicht jeden Tag am Teller sein, aber in einer ausgewogenen Ernährung hat es seinen Platz und vermutlich gesünder als künstlich produzierte Nahrungsergänzungsmittel.

Frage #3: Fressen Kühe wirklich nur Gras und Heu?


Also bei mir Fressen sie nicht nur Gras und Heu, ich baue auf meinen Äckern auch Silomais und Getreide und Erbsen an welches ich an meine Tiere verfüttere, die Flächen dünge ich wieder mit der Gülle der Tiere, Kreislaufwirtschaft.


Frage #4: Ist Eiter in Kuhmilch?


Definition Eiter ist eine Flüssigkeit, die vom Körper als Abwehrreaktion auf eine Entzündung gebildet wird. Man spricht dann von einer eitrigen Entzündung. Eiter besteht aus weißen Blutkörperchen, Geweberesten, Bakterien und Blutserum.


Nein natürlich nicht, das kann man so ganz klar beantworten. Milch wird bei der Abholung untersucht und nur beste Milch wird verarbeitet. Sollte eine Kuh eine Euterentzündung haben wir die Milch entsorgt und nicht geliefert, selbst Frauen die stillen können eine Brustentzündung bekommen, oder jetzt oft im Winter Angina.


Kein Benutzerbild
Vegandrea0
28.01.2023
Zitat1985: Ich muss ehrlich sagen selten so einen schlecht recherchierten Beitrag gelesen.

Die Fragen scheinen ja genau eurem Niveau angepasst zu sein, weil ihr eure Antworten alle nur kopieren und einfügen müsst. Wir sind auch nicht doof😅😜

Kein Benutzerbild
Veritas1985
28.01.2023
Die Fragen scheinen ja genau eurem Niveau angepasst zu sein, weil ihr eure Antworten alle nur kopieren und einfügen müsst. Wir sind auch nicht doof😅😜



Hallo Andrea

Wo bitte habe ich bei einer Antwort von mir kopieren und einfügen gedrückt, Kilians Fragen von 1-4 und die Definition von Eiter habe ich in der Zitierfunktion erkenntlich gemacht, du wirst keine einzige Antwort von mir finden welche ich kopiert und eingefügt habe.

Meine Antworten schreiben das Leben und Erfahrung als Landwirt der 7 Tage die Woche bis zu 70h die Woche für seine Tiere da ist.


Kilian schreibt ja
Ob sie drauf antworten?
Andrea solltest du eine Antwort von abgekupfert wo finden mit Copy und Paste bitte teile uns hier die Seite mit wo ich abgekupfert haben sollte, solltest du nichts finden bitte ich dich um eine Entschuldigung.



Kein Benutzerbild
Poseidon200
28.01.2023
Offensichtlich können sie nicht mit Argumenten umgehen Sunjo, welche ihnen nicht gefallen und nicht veganverherlichend sind. Überhaupt frage ich mich um was es in diesem Beitrag überhaupt geht, es will ja nur zeigen wie böse die Milchbauern sind, welche hart arbeiten und wie gut es doch ist vegan Milch zu trinken, als die schlechte Kuhmilch, wo die Kälber der Mütter entrissen werden. Doch in einigen Landwirtschaftsregionen kann man nicht anderes produzieren, als Milch oder Fleisch. Z.B. in den Bergregionen kann kein Ackerbau betrieben werden, da es zu steil ist. Daher setzt man dort auf Viehzucht, was das beste ist da es den Bauern ein Einkommen ermöglicht, denn die Tiere können aus Gras welches sie abfressen Milch oder Fleisch produzieren. Schliesslich müssen die Almen auch bewirtschaftet werden und wie sollte das besser gehen, als mit Tieren. Würdet den ihr Veganer das Grasland und die Alpen bewirtschaften, ich denke nicht. Klar kann es sein das es Betriebe gibt die zu denkwürdigen Mitteln greifen, welche sicher nicht tiergerecht sind, dass sind aber meistens Grossbetriebe mit mehr als 100 Tiere, diesen ist es scheissegal wie es denn Tieren geht, Hauptsache viel Leistung, dass find ich auch voll daneben. Aber genau darum soll man bereit sein Bauern nicht fertig zu machen, sondern man soll jeden Bauer unterstützen, den das Bauernsterben verursacht das es nur noch so grosse Milchbetriebe gibt, oder besser gesagt Milchfabriken. Was ganz wichtig ist, ist es die Anbindehaltung nicht fertig zu machen, denn dies sind oft kleine Betriebe, wo die Kuh noch einen Namen hat und der Bauer noch einen engen Kontakt zu jeder Kuh hat, zudem müssten geraten kleine Betriebe immer mehr in Stress, wenn man die Anbindehaltung runtermacht. Die Anbindehaltung kombiniert mit täglichen Auslauf für die Tiere ist, nämlich fast besser für die Tiere als ein Laufstall, da sie ein Platz für sich haben und untereinander nicht gemobbt werden.

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
28.01.2023
Ok Kikerkiki, wir machen einen Deal:
Du lässt Dich unter den gleichen Bedingungen wie eine Kuh auf einem Milchviehbetrieb "einsperren" für vier Wochen
und erst danach reden wir weiter ...



Wieso nur vier Wochen?Eine seiner Kühe raus aus der Anlage und er/sie rein in die Mastanlage

...und am Ende der Lebenszeit geht es dann mit dem Viehtransport fröhlich zum Schlachthaus, zur Betäubung und nach dem Bolzenschuß mit aufgeschnittenem Hals ab ins Brühwasser, egal ob ganz tot, halb tot, oder ganz lebendig.


Nicht vergessen: Streicheln vor dem Bolzenschuß.

Wer dieses Vorgehen als ganz "normalen Betrieb" bezeichnet, ist so verroht, dass er/sie nicht mal mehr merkt, was da im eigenen Kopf passiert ist.


Zitat Carolhenri:
Wenn man von der Milchvieh Haltung keine Ahnung hat sollte man solche Beiträge unterlassen
Macht euch erst einmal auf einem Milchvieh betrieb Sachkundig
Dann kann man weiter reden
Ich gehe auch nicht zu VW und sage denen wie ein Auto gebaut wird



Nein, genau das mache ich natürlich nicht.


Ich nehme einfach keinerlei Tierleidprodukte zu mir, dann muss ich mich nicht mit irgendwelchen tierleidproduzierenden Betrieben befassen. Habe in meinem Leben dadurch einfach mehr Zeit für Tierschutz oder für was auch immer...

Was VW angeht: Auch da muss ich nicht Autobau studieren, um meine Enstcheidung zu treffen: Nämlich wo immer es geht, die Öffis zu benutzen oder mit Fahrrad/Roller unterwegs zu sein.

Wenn Milchbäuerinnen das Bedürfnis haben, mich zu überzeugen, dürfen sie das gerne höflich und angemessen versuche. Die hier teilweise laufenden Versuche sid dazu völlig ungeeignet und disqualifizieren die Leute, die das auf diese unangenehme Weise versuchen.
Lasst es einfach, spart uns allen viel wertvolle Zeit.


1x bearbeitet

Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.136 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
28.01.2023
Kikerkiki und Poseidon200 wegen unsachlicher Beschimpfungen gesperrt.
Wer hier im Forum diskutieren will, muss Beleidigungen und Unterstellungen unterlassen und sich als Gast angemessen verhalten.

Kein Benutzerbild
Vegandrea0
29.01.2023
Veritas1985: solltest du nichts finden bitte ich dich um eine Entschuldigung.


Das ist mein Humor Veritas! Ich weiß, versteht nicht jeder, aber wenn du die Welt durch eine gut gelaunte, lustige Brille siehst, wie ich in den meisten Fällen, dann könnten wir gemeinsam darüber lachen! Stattdessen werde ich hier unangemessen zur Entschuldigung gebeten? Nö! Jetzt bin ich auch beleidigt!
😂

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Nahrung, welche lang im Magen bleibt

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
kilian
kilian

10.02.2020
» Beitrag
kilian
kilian

gestern
» Beitrag
Dana
Dana

14. Jun.
» Beitrag
chickpea
chickpea

14. Jun.
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

11. Jun.
» Beitrag