Restaurantbesuch - es geht auch anders

Erstellt 05.02.2017, von Dana. Kategorie: Allgemein vegan. 167 Antworten.

30.09.2018
Wien ist vegan technisch auf alle Fälle eine Reise wert. Heute waren wir im Loving Hut. Es gab sehr leckere Tagliatelle mit einer Käse Lauch Soße sowie Spaghetti Carbonara mit einem veganen Shrimp. Dazu hatten wir zwei leckere Johannisber- bzw Kirschschorlen. Auch das Essen war wirklich sehr empfehlenswert. Und preislich mehr als in Ordnung. Also das Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier absolut.

Bild: ohne Beschreibung


Bild: ohne Beschreibung




3x bearbeitet

antworten | zitieren |
01.10.2018
Man merkt, dass ich wieder in der schwarzwälder Provinz bin: griechischer Bauernsalat mit Pommes :lol:

Bild: ohne Beschreibung


1x bearbeitet

antworten | zitieren |
01.11.2018
Mal wieder ein leider nicht so positives Update: Wir hatten die letzten zwei Tage ein Business-Meeting. Wohlweislich schrieb ich dem Hotel ein E-Mail, in dem ich ihm meine veganen Wünsche mitteilte. Als Antwort bekam ich, dass sie so etwas nicht anbieten, mir aber Salat und Gemüse machen können (es war ein 4 Sterne Haus!!). Und in der Tat gab es wirklich nur Salat und Gemüse. Einzig positiv war, dass sie versucht haben, mir am zweiten Tag den Vorspeisen-Salat vegan zu gestalten und als Nachtisch (es gab Vanille-Eis mit Pflaumenkompott) mir eben nur das Kompott gaben. So bekam ich am ersten Mittag eben Salat (nur Salat, während die anderen ein 3-Gang-Menu erhielten) und am Abend eine nur Gemüseplatte (die Pommes bestellte ich dann noch dazu, die anderen erhielten wieder ein 3-Gang-Menu). Am zweiten Mittag gab es die exakte Kopie der Gemüseplatte vom Abend vorher, mit dem gleichen Gemüse. Der einzige Unterschied war, dass es statt der Pommes Bratkartoffel gab. Besonders kreativ war, dass auf der Gemüseplatte auch schon Kartoffeln waren.


Bild: ohne Beschreibung


Bild: ohne Beschreibung



antworten | zitieren |
01.11.2018
Wusste gar nicht, dass der Standard 3 Sterne sich an den Ernährungsgewohnheiten der 50ziger Jahre des vorigen Jahrhundert orientiert. Ich hätte gefragt, ob die Betten ebenso altmodisch wären und hätte das Hotel gewechselt.

Bei meinem vorletzten Aufenthalt in Berlin im Motel One, Tiergarten hatte ich bemängelt, dass "in Ihrem Haus" im Jahr 2018 noch immer kein Sojadrink für veganes Frühstück angeboten wird.

Beim letzten Aufenthalt habe ich dann auf Frühstück verzichtet.


Auf dem Weg ins Zimmer stand ich dann vor einer Reklame des Hotels: "Jetzt auch Sojadrink im Angebot!"

Also auch Motel One hat sich auf den Weg begeben - langsam und zögerlich, aber immerhin! Freue mich auf das vegane Vollfrühstück mit Väse, Vurst, dazu Viegelmeier mit Veck, Vargarine und lecker Kakao mit Sojadrink! *schlapf, sabber*

Das wird schon, immer wieder ein "freundlich Gemecker" absetzen, dann merken die auch, dass man da einen Markt für sich entwickeln kann!




antworten | zitieren |
01.11.2018
Zitat Vegbudsd:Wusste gar nicht, dass der Standard 3 Sterne sich an den Ernährungsgewohnheiten der 50ziger Jahre des vorigen Jahrhundert orientiert. Ich hätte gefragt, ob die Betten ebenso altmodisch wären und hätte das Hotel gewechselt.



Nein, die Zimmer waren tip top. Groß, modern, gute Betten, schönes Bad, kein Vergleich mit den "Zellen" der Motel One Kette . Leider wäre wechseln auch gar nicht so einfach gegangen, da wie gesagt Business-Meeting. Aber ich war ja gerüstet nach der Antwort-Mail und hatte eine Notfallration dabei. Aber da merkt man einfach, dass ich hier auf dem Land lebe. :|
antworten | zitieren |
01.11.2018
Hi Dana,
in welcher Hierarchieebene arbeitest Du denn, wenn ich fragen darf?
Ließe sich da nicht ein Machtwort sprechen :D
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
01.11.2018
Hallo Kilian,

nein, keine Chance. Ich habe nur fleischvertilgende Männer um mich, die das Essen in dem Haus super gut fanden. Bei den letzten Meetings war es auch immer kein Problem, das war jetzt mal wieder das erste Mal seit längerem, bei dem es Probleme gab. Allerdings frage ich mich auch, warum da der Ehrgeiz des Koches nicht angestachelt wurde. Also mir wäre es peinlich so ein "old-fashioned" Essen rauszugeben.
antworten | zitieren |
01.11.2018
Verstehe... Aber immerhin scheinst Du Dir aus dem Kollegenkreis keine Frotzeleien anhören zu müssen. Es ist ja manchmal gemein, wenn man "unverschuldet" ein Beilagen-Gericht bekommt und sich dafür auch noch rechtfertigen muss, von wegen "nein, man kann als Veganer mehr essen als das".
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
01.11.2018
Nein, nein, dass passt schon. Das wird so akzeptiert. Mein Chef hat sich sogar darum gekümmert, dass der Salat mir ohne Dressing gemacht wurde und ich separat Essig und Öl bekam. Aber ich bin da bei Vegbuds: Kaum zu glauben, dass so ein 50er Jahre Essen heute noch serviert wird - noch dazu in einem 4 Sterne Haus, bei einer Dorfkneipe hätte ich das noch eher verstehen können. Aber nächstes Meeting, nächste Chance. :thumbup:
antworten | zitieren |
01.11.2018
Zitat Vegbudsd: Freue mich auf das vegane Vollfrühstück mit Väse, Vurst, dazu Viegelmeier mit Veck, Vargarine und lecker Kakao mit Sojadrink! *schlapf, sabber*

Viegelmeier! :rofl:
Das wäre ja echt mal was.

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Notfallplan gesucht...



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegan bei der Bundeswehr?
Habe mal bei der Bundeswehr angefragt, ob vegane Ernährung …
kilian
12
Vegbudsd
05.08.2022
» Beitrag
Keine veganen "Butter"- und "Käse"-Aromen in Bio-Produkten mehr möglich
Aufgrund einer Reform der Bio-Verordnung gibt es künftig …
kilian
5
kilian
01.08.2022
» Beitrag
Warum "Calcium"-Drinks verschwunden und "Algen"-Drinks aufgetaucht sind...
Ist es euch aufgefallen? Viele Hersteller haben ihre …
kilian
10
VLEO
01.08.2022
» Beitrag
EU-Umfrage zu Schulprogramm (inkl. "Schulmilch")
Sollten Kinder nur staatlich geförderte "Schulmilch" …
kilian
7
Zwoelfvegan
29.07.2022
» Beitrag
Die Sache mit veganem Grillkäse…
Da meine Familie und ich in ein paar Tagen mal wieder …
Zwoelfvegan
1
MarionK
27.07.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.