Neuling

Erstellt 16.11.2016, von MaKaiLu. Kategorie: Allgemein vegan. 17 Antworten.

17.11.2016
Hallo Henk,
damals in der Ausbildung war es mir wichtig in einer kleinen Hofmetzgerei zu Arbeiten wo die Tiere nur aus der näheren Umgebung kamen weil ich nie in einem Großschlachtbetrieb arbeiten wollte.
Leider musste ich im Rahmen der Ausbildung in München in einem Großschlachtbetrieb arbeiten und das war sogar als Fleischesser bzw. Allesesser (Ich mag im Prinzip eigentlich alles) eine harte nummer weil da meiner Meinung nach Tier und Mensch Grenzenlos ausgebeutet werden.
Klar Töten bleibt Töten das kann man nicht schön machen oder Reden, aber das was da lief war in mehreren sichtweisen sallop gesagt eine Sauerei.
Ich war immer in einem Zwiespalt habe mir aber durch den damals noch nicht so weitem geistigen Horizont die Gedanken recht schnell wieder verdrängt. Ich hab auch mal vor zig Jahren daran gedacht was wäre wenn man Klont da bräuchte man nur ein Tier und alle anderen könnten unbekümmert weiterleben ja so denkt man in jungen jahren zumindest ich damals.
Und durch die Art wie wir jetzt leben brauchen wir als Menschheit glaube ich auch keine Apokalypse um uns und unsere Umwelt erfolgreich gegen die Wand zu fahren.
Entschuldige ich habe immer soviel gedanken im Kopf das ich desöfteren mal abschweife.
In meinen ersten 12 knapp 13 Lebensjahren habe ich bis auf seltene Ausnahmen Vegan gelebt ohne es zu wissen (Eltern Scheidung, Vater Alkoholkrank Kinder uninteressant das übliche) mein Vater bekam das Sorgerecht hat alles Geld in Alkohol angelegt. Ja was macht man so als Kind wenn sich niemand um dich kümmert? Richtig ich war viel im Wald und hab alles gegessen was ich so fand im Wald und der Hunger konnte unerträglich werden. Ich habe immer geschaut was essen die Tiere so und habs halt nachgemacht, obwohl ich mich desöfteren übergeben musste. Aber ich wusste dann ok das ist nichts für den Mensch. Auf was ich rausmöchte ist folgendes ich wurde so groß sehr viel allein, nie geeimpft, keine Kinderkrankheiten und eigentlich nie Krank obwohl ich damals nie ein Tier oder Tierprodukt gegessen weils schlicht nicht da war und ich bin Kerngesund und ich möchte rausfinden warum das so ist. Für mich ist allgemein Nahrung viel mehr als nur Essen oder ein Lifestyle etc pp, man muss alles mit dem nötigen Respekt behandeln egal was ob Mensch ob Tier ob Pflanzen und ich finde es Traurig das die Menschheit irgendwie in einer Grausamen Letargie feststeckt wo wir dringend rausmüssen aber Leute mit Dollarzeichen in den Augen alles tun um das zu verhindern und wenn welche was machen werden Sie abgestempelt ausgestoßen oder schlimmeres in anderen Ländern, völlig unrelevant welches Thema da kann man jedes nehmen.
So jetzt hats mich ein wenig mitgerissen in meiner Schreibwut entschuldigt bitte.
Ich bin überzeugt wenn wir alle aufeinander zugehen egal wie könnte es besser werden für uns alle.

In diesem Sinne Leben und lassen mit Respekt und Achtung.

Liebe grüße [entfernt]
Moderations-Hinweis: Persönliche Daten auf Wunsch des Nutzers von Kilian entfernt.
antworten | zitieren |
17.11.2016
Zitat MaKaiLu:Für mich ist allgemein Nahrung viel mehr als nur Essen oder ein Lifestyle etc pp, man muss alles mit dem nötigen Respekt behandeln egal was ob Mensch ob Tier ob Pflanzen und ich finde es Traurig das die Menschheit irgendwie in einer Grausamen Letargie feststeckt wo wir dringend rausmüssen aber Leute mit Dollarzeichen in den Augen alles tun um das zu verhindern


:clap: Respekt, Manu :thumbup:
antworten | zitieren |
18.11.2016
wurde gelöscht
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
18.11.2016
Hallo Manu, :wink:

Deine Schilderungen aus Deinem Leben, die Erlebnisse in der Kindheit und auf die Art und Weise, wie Du Dich am Leben erhalten hast, faszinieren mich. Deine Stärke kommt voll zum Ausdruck. :D :thumbup:
Deine Enscheidung die vegane Ernährung zu wählen, glaube ich, wird sich für Dich "richtig" anfühlen. :idea:
Danke für Deine Offenheit und für Deinen Mut.

Alles Gute weiterhin

Irmgarda :D
antworten | zitieren |
18.11.2016
Hallo Manu,
eine tragische Kindheit....um so schöner, das du daraus so gestärkt Erwachsen geworden bist :thumbup:
Meine eigene Kindheit war auch nicht so prickelnd, allerdings hatte ich mit 8 Jahren das Glück,
das mich meine Mutter an meine Oma abgegeben hat!!!
Daher bewundere ich jeden, der respektvoll und würdevoll mit anderen UND mit sich selbst umgeht.
Bei mir hapert es leider mit dem eigenen Respekt mir gegenüber!

Ich freue mich mehr von dir zu lessen und wünsche dir weiterhin viel Erfolg in deiner Umsetzung!
LG Mel


antworten | zitieren |
18.11.2016
Hallo Manu,
danke für für Deine ausführliche Antwort! Du hast keine schöne Kindheit gehabt. Du bist aber jetzt auch einem guten Weg! Und bitte entschuldige Dich nicht, weil Du so viele Gedanken im Kopf hast und des öfteren abschweifst!
Liebe Grüße
Henk
antworten | zitieren |
23.11.2016
Hallo alle,
der User hatte mich gebeten, ihn zu deaktivieren und persönliche Infos aus seinen Beiträgen zu entfernen. Dem Wunsch bin ich nachgekommen.
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
23.11.2016
Oh, Schade. Tschüß, MaKaiLu!
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Vortrag



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Interview: Wer ist die "Militante Veganerin" eigentlich?
Habe Raffaela kürzlich in Berlin getroffen und ihr ein …
kilian
9
METTA
heute, 10:15 Uhr
» Beitrag
Reaktionen
Wir war es bei Eurer Umstellung? Seid ihr auch auf viel …
simplyblue
15
METTA
heute, 10:04 Uhr
» Beitrag
4 unangenehme Fragen für Milchbauern...
Ob sie drauf antworten? Probiert's doch mal in eurer …
kilian
118
User223344
heute, 09:54 Uhr
» Beitrag
Restaurantbesuch - es geht auch anders
Anlehnend und ergänzend zum "Notfallplan-Thread" möchte …
Dana
187
Dana
Samstag, 14:02 Uhr
» Beitrag
Umgang mit ethischen Konflikten
Ich bin grad mal wieder zufällig, über eine Sendung gestolpe…
lizhan
2
Crissie
02.02.2023
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2023.