Vegpool Logo
Beiträge: neue

Was hat Dich heute geärgert?

Erstellt 28.08.2023, von BeaNeu. Kategorie: Off-Topic. 227 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Libio
vegan1.326 PostsweiblichBERLINLevel 4
02.09.2023
Und wie hast du reagiert? Was gesagt oder innerlich gewundert und nichts gesagt?


Die meisten Menschen wissen einfach nicht, was vegan bedeutet. Das merkt man allein schon an den immer gleichen Bullshitfragen.

Ich musste das auch erst lernen, da war ich über 60. Ich war weder dumm noch desinteressiert, ich kam nur nicht drauf, mich auch neben den vielen anderen Dingen des Lebens auch noch darum zu kümmern. Hinterher war ich über die eigene Unwissenheit erstaunt, denn die Infos liegen alle offen. Aber hinterher ist man immer schlauer.


Ich antworte bei ähnlichen Gelegenheiten ganz ruhig, zb. aha mit Molke, also nicht vegan. Dann bitte ein anderes.

Positiv finde ich, dass die Verkäuferin es wusste, das ist nicht immer so. Das konnte dich vor einem Fehlkauf bewahren.


Deinen Frust verstehe ich trotzdem total. Ist sehr anstrengend sowas.


4x bearbeitet

Benutzerbild von Pee-Bee
vegan618 PostsmännlichOstbayernLevel 3Supporter
02.09.2023
Zitat Libio:
Und wie hast du reagiert? Was gesagt oder innerlich gewundert und nichts gesagt?




Ich musste lachen und sagte dann freundlich, dass das ja dann nicht vegan sei, da Molke ja ein Tierprodukt sei. Sie schaute etwas missmutig, sagte "Ahja" und interessierte sich nicht weiter bzw. sagte nichts weiter. Ich kaufte dann nur Roggenvollkornbrötchen (angeblich ist da keine Molke drin). Geärgert habe ich mich eigentlich erst später, als ich mich nach einigem Nachdenken fragte, ob nicht die Angestellten eines Bioladens wissen sollten, was "vegan" bedeutet...

1x bearbeitet

Benutzerbild von Dana
vegan4.789 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
02.09.2023
Zitat Pee-Bee:
ob nicht die Angestellten eines Bioladens wissen sollten, was "vegan" bedeutet...


Leider wird die "Qualität" der Mitarbeiter (bis hoch zu den Marktleitern, z. T. sogar Bezirksleiter) immer schlechter. Da ist selbst auf Marktleiter-Ebene bei manchen kein fundiertes Gespräch mehr möglich.

1x bearbeitet

Benutzerbild von Libio
vegan1.326 PostsweiblichBERLINLevel 4
02.09.2023
Marktleiter sollen auch den Markt leiten. Wenn sie Inhaltsstoffe interpretieren können, ist es ja schön. Ihre Aufgaben jedoch sind andere.

1x bearbeitet

Benutzerbild von BeaNeu
Themen-Startervegetarisch911 PostsweiblichFrankfurtLevel 4
02.09.2023
Die letzten Tage, ein NO GO hier in der Whg. Es ist nur noch ein Alptraum.

UND geärgert hat mich, dass ich jetzt verschlafen hab, und die ganze Woche wieder völlig umsonst war....


Hoffe, ich krieg noch vom Angebot was.😌 -- Obwohl ich noch vom letzten Mal ein bisschen Vorrat hab, aber Nudeln kann man nie genug haben, 😄 auch noch vom Inhaber-geführten, italienischen Hersteller, ganz ohne Ei. Alle Sorten. Meine Favs. Barilla! 😍


3x bearbeitet

Benutzerbild von Libio
vegan1.326 PostsweiblichBERLINLevel 4
02.09.2023
Zitat Pee-Bee:
ob nicht die Angestellten eines Bioladens wissen sollten, was "vegan" bedeutet...


Vielleicht weil Bio nichts mit vegan zu tun hat.
(ich habe schon oft gehört : " mir tun ja die Tiere auch leid, deshalb kaufe ich nur Bio." Ein Riesen Missverständnis)

Benutzerbild von Dana
vegan4.789 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
02.09.2023
Zitat Libio:
Marktleiter sollen auch den Markt leiten.


Wunschgedanke

Benutzerbild von Pee-Bee
vegan618 PostsmännlichOstbayernLevel 3Supporter
02.09.2023
Zitat Libio:
Marktleiter sollen auch den Markt leiten. Wenn sie Inhaltsstoffe interpretieren können, ist es ja schön. Ihre Aufgaben jedoch sind andere.


Kann sein, weiß ich nicht.


Aber Verkaufspersonal sollte doch wissen, was es verkauft. Zumal die Frau ja wusste, was drin ist. Aber ehrlich, von einer Angestellten im Bioladen (!) erwarte ich schon, dass sie weiß, was vegan ist. Selbst wenn die Frau eine angelernte Hilfskraft wäre, würde ich erwarten, dass der Ladenbesitzer oder erfahrenere Kollegen oder irgendjemand sonst den Neuling in die Materie und das Grundwissen einweist. In einem Fachgeschäft (und als solches sehe ich einen Bioladen) erwarte ich das. So wie man auch früher von mir erwarten konnte (als ich noch Buchhändler war, 1972-1981), dass ich auf Kundenfragen antworten konnte, z.B. das Heinrich Böll ein sozialkritischer Autor sei, was "Lyrik" bedeute und worum es im neuen Grass gehe.

Benutzerbild von Libio
vegan1.326 PostsweiblichBERLINLevel 4
02.09.2023
Ein Bioladen ist definitiv nicht mehr oder weniger verbunden mit vegan als jeder andere Laden. Bio hat nichts mit Tierwohl zu tun.
In meinem Rewe habe ich definitiv auch gute Auskünfte zu vegan gekommen. Es ist einfach vorhandenes oder nicht vorhandenen Wissen, was nicht am Bio Angebot gekoppelt ist, es hat nichts miteinander zu tun.



Benutzerbild von Pee-Bee
vegan618 PostsmännlichOstbayernLevel 3Supporter
02.09.2023
Libio, mir geht es doch einfach nur darum,dass ich in einem Lebensmittelgeschäft erwarte, dass das Personal Grundkenntnisse von dem Dingen hat, die es verkauft. Dass Bio nicht gleich vegan, weiß ich auch, aber in einem Bioladen werden Lebensmittel verkauft, und da sollte man schon etwas mehr drauf haben, als die Frau an der Brottheke.

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Zimmerpflanzen!

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
chickpea
chickpea

gestern
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

08. Jul.
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

07. Jul.
» Beitrag
METTA
METTA

05. Jul.
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

04. Jul.
» Beitrag