Vegpool Logo
Beiträge: neue

Kohlenhydrate-Diät

Erstellt 26.05.2016, von Ejala. Kategorie: Off-Topic. 27 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Nefasu
06.06.2016
Vollkorn ist natürlich immer besser.

Wenn du es aber mit Vollkorn nicht magst, bzw. nicht auf Dauer damit glücklich wirst, dann iss lieber regelmäßig das weiße Mehl ;)

Es gibt ja noch 4 bzw. 5 andere tage an denen du dann mehr "100% gesund" essen kannst.

Grüße.
Falk

Kein Benutzerbild
1.266 PostsweiblichS' LändleLevel 2
06.06.2016
Ach, ich hab meinen Geschmack bereits mehr als einmal geändert, da kann ich auch auf Vollkornmehl umsteigen. Welches würdest du empfehlen? Von den Backeigenschaften und so her? Ich habe hier glaub ich....Dinkel und Weizenvollkorn, schmecken bis zu einem gewissen Grad eigentlich beide :D

Kein Benutzerbild
Nefasu
06.06.2016
Prinzipiell würde ich Dinkel / Einkorn / Emmer jedem "modernen" Korn vorziehen :)

Bei Brot:
Wenn dir Dinkelteig zu trocken wird, entweder ein bisschen mehr Flüssigkeit nehmen (ca. 1/5 mehr) oder 1/4 des Mehls durch Weizenmehl / Weizenvollkornmehl ersetzen.

Bei Pizzateig:
Auf jeden Fall etwas Weizenvollkornmehl (ca. 1/5) anstatt Dinkelvollkorn nehmen.

Bei Nudeln:
Egal. Im Idealfall nimmst du Dinkelvollkorngrieß.

Pfannkuchen:
Werden auch Dinkelvollkornmehl gut. Etwas trockener als "normale" Pfannkuchen.

Grüße,
Falk

Kein Benutzerbild
1.266 PostsweiblichS' LändleLevel 2
06.06.2016
Wie schmecken denn Einkorn und Emmer?

Kein Benutzerbild
Nefasu
06.06.2016
Emmer schmeckt recht würzig und hat einen wesentlich höheren Zink- und Magnesiumgehalt als Dinkel,i st dafür aber auch ca. 75% teurer.
Einkorn schmeckt leicht nussig (nicht so herb wie Dinkel) und ist im Preis nicht wesentlich teurer als Dinkel (ca. +25%).

1x bearbeitet

Kein Benutzerbild
vegan292 PostsweiblichBerlinLevel 2
23.09.2016
Sehr interessant...damit werde ich mich mal am WE auseinander setzten!
Glaube das könnte eine gute variante für mich sein!

Allerdings frage ich mich.....man sagt doch immer man braucht Fett um die Vitamine
im Gemüse zu "lösen" wie bei Möhrchen z.B.

Ist das auch ne Lüge?

Benutzte meistens Kokosöl zum braten, aber bei Salatdressings nehme ich
gerne Kürbiskernöl und Leinöl.
Diese besorge ich mir Extra in einer kleinen Öl Mühle in Werder, wo´s natürlich
kaltgepresst wird.


Kein Benutzerbild
Nefasu
23.09.2016
Hallo Mel,

Zitat MelX:
Allerdings frage ich mich.....man sagt doch immer man braucht Fett um die Vitamine im Gemüse zu "lösen" wie bei Möhrchen z.B.

Gegenfrage: Worin speichert z.B. die Möhre ihre fettlöslichen Vitamine?
a) in einer unbekannten Zauber-Wunder-Flüssigkeit
b) in Fett

Tipp: die wasserlößlichen Vitamine werden in Wasser gespeichert (und gehen deshalb beim kochen in das Kochwasser über; Stichwort: Osmose) ;)


Auflösung: In jeder Pflanze ist genau die Menge Fett enthalten, die benötigt wird um die Vitamine zu lagern (lösen) da auch die Pflanze fettlösliche Vitamine in Fett speichert.
Zudem hat der menschliche Körper, im Normalfall, ausreichend (meiner sogar überschüssige) Fettspeicher, um die fettlöslichen Vitamine aus der Pflanze aufzunehmen.

Grüße,
Falk

3x bearbeitet

Kein Benutzerbild
vegan292 PostsweiblichBerlinLevel 2
23.09.2016
:oo Mh wenn du das so direkt sagst!
Manche Sachen, weils man´s nicht anders kennt und immer schon so "war" zweifelt man nicht an!
Aber wenn dann jemand ne Gegenfrage stellt :surprise:


Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Kreuzfahrtkoller

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Okonomiyaki
Okonomiyaki

vor 2 Std
» Beitrag
METTA
METTA

gestern
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

21. Jun.
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

21. Jun.
» Beitrag
davidstern
davidstern

21. Jun.
» Beitrag