Probleme Vegan kochen mit Familie

Erstellt 16.05.2022, von chocokitty. Kategorie: Neu hier. 11 Antworten.

01.06.2022
Pubertät.
Und vielleicht auch noch der Wunsch dabei, einfach normal sein zu wollen. Das ist in dem Alter oft ein Hauptaugenmerk: Seine Individualität entdecken, aber trotzdem so sein wie die Freunde. Nur: Was ist schon normal? Vielleicht gibt es an der Schule wenigstens ein paar Vegetarier, die dann hoffentlich nicht zu schräg sind, als Beispiel?

Ich denke, für ihn ist das Thema Essen eine Möglichkeit zum Streiten, Diskutieren, Ablehnen, und wenn ihr den Konflikt beilegt, findet er ein neues Thema.


Ihr müsst das wahrscheinlich eine Weile lang aushalten. Vielleicht könnt ihr mit Pragmatismus die Emotionalität da etwas rausnehmen, indem du einiges vorab definierst:
1. Du kochst für alle (Respekt!!), aber du bist kein Restaurant mit Speisekarte.
2. Du kochst vegan.
3. Er bekommt ein kleines Fleischbudget bzw. ein fleischiges Extra, und ihr vereinbart, nicht grundsätzlich am Essen des anderen moralisch herumzukritisieren.


Den letzten Punkt würde ich als eine Investition in die Zukunft sehen: Er ist noch klein. Er hat jetzt diese Phase und möchte ernst genommen werden. Man kann als Veganer nicht die ganze Welt und alle Tiere retten. Der Impact, ob er nun mitmacht oder nicht, ist sehr gering. Aber wenn sich die Fronten verhärten, dann wird er sich in wenigen Jahren, wenn er auf sich gestellt ist, vielleicht aus Triumph erst recht mit Fleisch vollstopfen. Gib ihm jetzt die Chance, dass er dir in Zukunft ohne Niederlage zustimmen kann. Das kann dann noch viele Jahrzehnte positiv wirken.
antworten | zitieren |
02.06.2022
Ich denke auch, dass man das erstmal so aushalten muss. In den Ferien hat er sich seine Sachen auch selbst gekocht und war damit zufrieden. Meine Mutter wollte eigentlich überhaupt kein Supermarktfleisch mehr kaufen, macht es jetzt aber trotzdem wieder, da es sonst auch nur mehr Stress gibt. Eigentlich geht es ja auch nur um eine Mahlzeit und das nur unter der Woche, den Rest kann er so gestalten wie er will. Ich finde, dass jeder selbst darauf kommen muss und ich ihm auch nichts aufzwingen kann, wenn er dann öfter Fleisch kriegt nimmt man zumindest etwas den Ärger raus, auch wenn es nicht ideal ist, aber das geht glaube ich auch gar nicht.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Hallo, freue mich auch dabei zu sein.



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegane Pflanzenfett
Ich bin neu und dies ist mein erster Beitrag bzw. eine …
Katzmaus
8
Isalabella
gestern, 16:43 Uhr
» Beitrag
rubrik erfahrungsberichte nur für den threadersteller als reiner bericht
Liesmal bitte [LINK] kilians erklärung [LINK] deshalb kann …
Salma
0
Salma
03.10.2022
» Beitrag
Hallo Vegpool Forum
ich heisse Franz, bin aus Oberösterreich (wohl wahrscheinlic…
Franz23
69
Isalabella
03.10.2022
» Beitrag
Wieder zurück
Nachdem ich eine längere Zeit nur Passiv mitgelesen habe, …
simplyblue
6
simplyblue
02.10.2022
» Beitrag
Hi!
Bin seit ein paar Monaten vegan lebend. War ein langer …
taurui
9
veg-beratung
02.10.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.