WM in Katar boykottieren?

Erstellt 23.10.2022, von Vegandrea. Kategorie: News & Aktuelles. 21 Antworten.

WM in Katar boykottieren?
23.10.2022
Als Fußballfan schaue ich bislang auch immer gerne EM oder WM Turniere. Diesmal bin ich hin und hergerissen, weil ich von der humanitären Katastrophe in Katar weiß. Andererseits sind solche Weltsportereignisse ein Zeichen von Gemeinsamkeit, von Zusammenhalt und Frieden. Wer das Leben sportlich sieht, stiftet keinen Krieg.


Die Evangelische Kirche ruft zu Gebeten auf, wobei ich mich frage, was nützt es den toten Stadionbauarbeitern? Dass sie hinterher in den Himmel kommen? Und wenn es Islamisten, Buddhisten, Hinduisten oder Angehörige anderer Religionen waren?


https://www.ekd.de/portalpraesentation/wm-in-katar-die-tooor-macht-weit-75217.htm

Ist kein veganes Thema, trotzdem erlaubt?
antworten | zitieren |
23.10.2022
Ich hab mir dazu dieses Video von "Anders Amen" angeschaut.
https://www.youtube.com/watch?v=_2GNsZZobKg
Mein Fazit für mich: gucken eventuell ja, aber definitiv nichts kaufen, und wer die WM für Eigenwerbung nutzt, wird boykottiert. Die FIFA muss das merken und die Sponsoren müssen das merken, dass Menschenrechte nicht scheißegal sind, und das Fußball in solchen Fällen eben doch politisch ist. Auch da gilt wieder: wer bei so etwas "neutral" bleibt, unterstützt die Täter und verhöhnt die Opfer.
Katar als Reiseland ist für mich sowieso tabu.
antworten | zitieren |
23.10.2022
Boykottieren...allerdings bin ich sowieso kein großer Fußballfan.
Natürlich ist so ein Ereigniss auch schön, um Zusammenhalt und gemeinsame Freude zu spüren. ABer wenn man an die Umstände denkt, dürfte das schwierig werden.
Ich fände einen gemeinsam organisierten Boykott auch eine nette Idee. Das z.B. an den Spieltagen bewusst andere Veranstaltungen angeboten werden, wo man sich treffen und austauschen kann...

antworten | zitieren |
23.10.2022
Gute Frage und schwierig zugleich.

Ich bin Fußballfan und schaue insbesondere gerne WM und EM.
Ich denke, ich werde mir auch dieses Mal einige Spiele anschauen. Viielleicht mit einem schlechten Gewissen....

antworten | zitieren |
23.10.2022
Danke sunjo, sehr interessantes Video.

Krass, dass den Arbeitern aus anderen Ländern der Pass genommen wurde und die nicht wieder aus dem Land durften. Unvorstellbar, was da abgeht.

OK, bedeutet für mich Spiele gucken ja, Sponsoren merken und diese in Zukunft boykottieren. Fanartikel fand ich sowieso schon immer quatsch, da kauf ich nix von.

Oder fällt mir noch ein: sich mit vielen Fans treffen und auf einem TV Gerät schauen, das minimiert auch die Einschaltquote.
antworten | zitieren |
24.10.2022
Ich habe in der taz schon länger über die Ausbeutung in Katar gelesen aber auch anderswo in den Medien und ich werde das nicht schauen, wir sind sowieso nicht so grosse Fussballfans, da fällt uns das nicht schwer.
antworten | zitieren |
24.10.2022
Brot und Spiele fürs Volk - funktioniert seit jeher..
Man braucht die Spiele nicht zu schauen, um die Sponsoren zu wissen.
Sponsoren der WM sind:
Budweiser
Hisense
McDonalds
Vivo
Sponsoren der Fifa sind:
Adidas
Coca Cola
Hyundai/Kia
Visa
Wanda Group
Quatar Airways

Könnt ihr also gleich loslegen mit Boykott.

antworten | zitieren |
24.10.2022
Ich verstehe nicht warum sich so viele die Spiele dann doch anschauen wollen. So wird sich nie etwas ändern. In Zukunft werden weiter Sportgroßereignisse an totalitäre Regime vergeben, die das meiste Geld zahlen und sich damit ein sauberes Image kaufen.
In keinem dieser Länder gab es danach mehr Demokratie, Menschenwürde oder Rechte für Frauen und Arbeiter. Wer war nochmal der letzte Ausrichter was heute eine blühende Demokratie und Friedensnation ist? Ach ja Russland.
Sieber hat es in den Mitternachtsspitzen schön gesagt: Menschenrechte sollten nicht das Ergebnis einer Vergabe sondern die Voraussetzung sein.
Wenn es euch wichtig ist, dann schaut die Spiele nicht, boykottiert die Sponsoren und kauft keine Fanartikel. Aber letztlich sind Menschenrechte und Arbeitsbedinungen oder gar das Leben von Arbeiter dann doch wieder egal, wenn es um Fußball geht.
antworten | zitieren |
25.10.2022
Es geht schon los. Bei meinem Einkauf bei Rewe heute hab ich eine Sammelkarte bekommen. Rewe boykottieren?
antworten | zitieren |
25.10.2022
Zitat Sunjo:Es geht schon los. Bei meinem Einkauf bei Rewe heute hab ich eine Sammelkarte bekommen. Rewe boykottieren?


Du könntest sie auch zurückgeben und sagen:" Nein danke ich boykottiere die Spiele, Sie noch nicht?"
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

PETA-Aktivisten mischen "Tierwohl"-Debatte auf



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Schweizer Studie: Agrarpolitik bevorzugt Tierproduktion massiv
Gilt für die Schweiz: [LINK] In Deutschland dürfte es wohl …
kilian
0
kilian
heute, 09:37 Uhr
» Beitrag
Kriminelles Netzwerk importierte Fleisch von kranken Pferden
[quote]Die spanische Polizei und die europäische Polizeibehö…
kilian
4
Heinzi
heute, 06:16 Uhr
» Beitrag
Interview mit "Klima-Kleber": Festgeklebte Hand vom Asphalt gerissen
Dem "Klima-Kleber" Michael Winter von der "Letzten Generatio…
kilian
4
METTA
gestern, 14:01 Uhr
» Beitrag
Magazin "Landwirt" mit rechtsradikalem Hintergrund?
[quote]Viele deutsche Landwirte lesen Fachblätter des …
kilian
1
METTA
gestern, 11:56 Uhr
» Beitrag
Shitstorm: Hannes Jaenicke bei 3nach9
Dokumentarfilmer Jaenicke erntet einen Agrar-Shitstorm, …
kilian
30
kilian
gestern, 10:44 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.