Weltwassertag: Endlich Leitungswasser! 💧

Erstellt 18.03.2023, von kilian. Kategorie: News & Aktuelles. 17 Antworten.

Weltwassertag: Endlich Leitungswasser! 💧
18.03.2023
Am 22. MĂ€rz ist Weltwassertag. Wir haben gute GrĂŒnde gesammelt, warum sich der Umstieg auf Leitungswasser lohnt:
https://vegpool.de/magazin/weltwassertag-leitungswasser-gruende.html
Fallen euch weitere GrĂŒnde ein?

Wenn ich mal durchrechne, was ich selbst bei Billig-Flaschenwasser im Jahr bezahlen mĂŒsste (25ct / Liter), dann kĂ€me ich auf ~50 Ct am Tag = 183 Euro im Jahr. "FĂŒr nix".
WĂŒrde ich "Markenwasser" kaufen, wĂ€re es ein Vielfaches davon.

Der Artikel ist natĂŒrlich als Gedankenanregung zu verstehen, nicht als moralisches Dogma.


Ab und zu kauf ich mir auch abgepacktes Wasser, z. B. auf Reisen, wenn ich nicht zig Liter mitschleppen will und kein Wasserhahn verfĂŒgbar ist. Aber gerade bei Wasser ist es so leicht, auf nachhaltige Weise Geld zu sparen.
antworten | zitieren |
18.03.2023
FĂŒr mich persönlich keine Option. Zum einem schmeckt es bei uns fĂŒrchterlich und in Anbetracht der jĂ€hrlich hochgesetzten Grenzwerte und der RĂŒckstĂ€nde von Chemikalien (auch aus der Landwirtschaft) und Medikamente aber auch Mikroplastik (fĂŒr beides gibt es bisher keine Grenzwerte) fĂŒr mich auch nicht wirklich eine Alternative. Ich habe schon seit Jahren eine Umkehrosmose Anlage. Wenn ich lĂ€nger unterwegs bin, nehme ich mir Wasser (frĂŒher Hornberger Lebensquelle, jetzt meist Lauretana - allerdings grundsĂ€tzlich nur in Glasflaschen) mit.


Des weiteren gelten die festgestellten Werte immer nur fĂŒr das Wasserwerk. Was auf dem Weg vom Wasserwerk zum Haushalt passiert, ist nicht kontrolliert. Deshalb passieren auch immer wieder Verunreinigungen.
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
18.03.2023
Der einzige gute Grund, abgefĂŒlltes und nicht Leitungs-Wasser zu trinken, wĂ€re fĂŒr mich, wenn im Haus noch Bleirohre verlegt wĂ€ren.
Ansonsten vertraue ich (a) den Wissenschaftlern, dass die zulÀssigen Höchstmengen an diversen Stoffen unschÀdlich sind, und (b) meiner persönlichen Erfahrung als 57jÀhriger Trinker von Leitungswasser. Nur vor/nach Blut/Thrombo-Spenden trinke ich Wasser aus Flaschen. (0,5 l.) Leitungswasser hat mich bis heute nicht umgebracht und noch nicht mal geschwÀcht - aber vielleicht ist mein Körper, durch veganes Leben gestÀhlt, ja besonders widerstandsfÀhig gegen die vereinte Front der Keime und Bakterien, Schwermetalle und Schwebeteilchen.
Apropos. Ich habe mal einen Artikel gelesen, in dem stand, dass Coca Cola sein stilles Wasser (weiß nicht, unter welchem Namen es vertrieben wird) aus genau der gleichen Quelle zapft, aus der das Leitungswasser der entsprechenden Gemeinde(n) kommt. Auf die Frage der Journalisten, warum das stille Wasser x-mal teurer sei als das identische Leitungswasser, gab es vom Konzern die wunderbare Antwort: Es werde "veredelt".
antworten | zitieren |
18.03.2023
vielen dank fĂŒr den artikel, kilian!
ich sehe es Ă€hnlich, auch wie henning. 👍

wasser wird auch von mir nicht in flaschen gekauft, weil ich das einen absoluten luxus finde, diese tolle getestete aufbereitung direkt per leitung geliefert zu kriegen. dank meines geburtsglĂŒcks, in diesem land leben zu dĂŒrfen.


wenn ich unsere wasserversorgung mit den situationen anderer lÀnder vergleiche, sind wir hier sowas von bevorzugt.


ich brauch es nicht "noch gesĂŒnder". meine lebenserwartung liegt doch schon so weit höher als jene anderer weltbĂŒrger... https://www.laenderdaten.info/lebenserwartung.php

kein schlammwasser, kein brackwasser, nichts abkochen mĂŒssen etc, und auch kein nachhausetragen ĂŒber kilometer...da gibt es vermutlich niemanden, der wasser kontrolliert oder grenzwerte bestimmt o. Ă€.


und ich möchte mein leben nicht mit lauter Àngsten vor irgendwelchen unsichtbaren, denkbaren und
undenkbaren gefahren fĂŒr meine gesundheit belasten. so sehr möchte ich mich auch nicht um mich selber drehen.

in der welt geht es ganz anders ab
https://www.fluchtgrund.de/2018/10/24638/

was ich nicht schön finde:
ich habe mal in einem beitrag ĂŒber klĂ€r-/wasserwerke gesehen, dass
dort fische als versuchstiere gehalten werden, so wie vögel in bergwerken...


ihr sterben soll anzeigen, dass das wasser verunreinigt ist. 😭 falls jemand weiss, dass diese testmethode abgeschafft wurde, wĂŒrde mich eine info sehr freuen.



3x bearbeitet

antworten | zitieren |
18.03.2023
Immerhin sind wir von der EU gerĂŒgt worden, weil die TrinkwassergĂŒte nicht passte. Selbst mit Klage und hohe Strafzahlung wurde gedroht.


https://www.euractiv.de/section/landwirtschaft-und-ernahrung/news/nitratwerte-deutschland-drohen-850-000-euro-strafzahlungen-pro-tag/

Die Bauern weisen natĂŒrlich alles von sich.



antworten | zitieren |
18.03.2023
Zitat Dana:Immerhin sind wir von der EU gerĂŒgt worden, weil die TrinkwassergĂŒte nicht passte. Selbst mit Klage und hohe Strafzahlung wurde gedroht.


https://www.euractiv.de/section/landwirtschaft-und-ernahrung/news/nitratwerte-deutschland-drohen-850-000-euro-strafzahlungen-pro-tag/

Die Bauern weisen natĂŒrlich alles von sich.




Korrekt ist tatsÀchlich, dass in Regionen mit hohem Massentierbestand - bestes Bsp. Region Emsland, Vechta - das Grundwasser permanent belastet ist. So blöd es sich anhört: das ist dann ein Problem der Wasserwerke. Aus dem Wasserhahn kommt in so einem Fall dann wurklich "veredeltes" Wasser, d.h. H2O, bei dem die Wasserwerke immense Energie/Kosten aufwenden mussten, um es bzgl. Nitraten unter die Schwelle zu bringen. Das ist aber ein politisches Problem. Nicht nur CDU, sondern auch SPD wagt es nicht, sich mit dem Bauernverband anzulegen.
Und ĂŒbrigens verursachen auch "Bio"-Rinder Scheiße, und "Bio"-Schweine auch. Eine ganz große Schweinerei.


antworten | zitieren |
19.03.2023
Ich trinke ja auch meinen Kaffee und meinen Tee mit Leitungswasser, warum sollte ich dann Wasser in Flaschen kaufen? Im Sommer wechsel ich von Tee zu Leitungswasser.
Nur selten mal eine Flasche gekauft, wenn ich unterwegs bin.
antworten | zitieren |
19.03.2023
Zitat Vegandrea0:Ich trinke ja auch meinen Kaffee und meinen Tee mit Leitungswasser, warum sollte ich dann Wasser in Flaschen kaufen?


Trinkst Du nur Tee und Kaffee, kein Wasser den Tag ĂŒber? Wir haben (bevor ich die Umkehr-Osmose-Anlage hatte) immer fĂŒr den Kaffeevollautomaten Flaschenwasser gekauft, da ich kein kalkiges Leitungswasser darein machen wollte (wir haben extrem kalkiges Wasser, zwischenzeitlich haben wir auch eine Entkalkungsanlage).


Ich nehme das Osmosewasser auch zum Reis- und Kartoffelkochen und zum GemĂŒse waschen.
antworten | zitieren |
19.03.2023
Dana: Trinkst Du nur Tee und Kaffee, kein Wasser den Tag ĂŒber? Wir haben (bevor ich die Umkehr-Osmose-Anlage hatte) immer fĂŒr den Kaffeevollautomaten Flaschenwasser gekauft, da ich kein kalkiges Leitungswasser darein machen wollte (wir haben extrem kalkiges Wasser, zwischenzeitlich haben wir auch eine Entkalkungsanlage).


Ich nehme das Osmosewasser auch zum Reis- und Kartoffelkochen und zum GemĂŒse waschen.

Osmosewasser, das muss ich erstmal lesen, was das ist, kenne ich noch nicht.
Ja Kalk, gute Frage, ob das meinen Stoffwechsel negativ beeinflusst? Auch noch nix zu gelesen. Aber mit der Gehirnverkalkung soll es ja angeblich nichts zu tun haben😂
antworten | zitieren |
19.03.2023
Dana: Trinkst Du nur Tee und Kaffee, kein Wasser den Tag ĂŒber?

Naja, der Tee, den ich trinke, ist ja mit abgekochtem Wasser ohne Zucker auch nur Wasser mit etwas Geschmack. Kaltes Leitungswasser friere ich im Winter😅
Aber es wird schon wĂ€rmer draußen und einmal habe ich mir jetzt auch schon Gurkenwasser gemacht.
Mit dem Wasserfilter ĂŒberlege ich mir, da gibt es aber so viele verschiedene. Kannst du mir einen empfehlen, den ich mir mit meinem kleinen Budget leisten kann, und der trotzdem gut ist? Diese Britta kenn ich, aber reicht die aus?
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Rechtspopulistische BBB-Partei nach Provinzwahlen in NL gestÀrkt



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Volksentscheid Berlin klimaneutral 2023
Morgen ist es so weit und die Bevölkerung stimmt ab, ob …
kilian
11
kilian
gestern, 21:46 Uhr
» Beitrag
Battle-Rap: BiFi-Attacke auf "Militante Veganerin"
Das war echt unfair. Aber dafĂŒr bekam ihr Kontrahent auch …
kilian
0
kilian
gestern, 21:20 Uhr
» Beitrag
Hauptsache kein Zucker
[LINK] Und ich habe vor ein paar Tagen eine "blonde" …
Henning
12
Heinzi
23.03.2023
» Beitrag
FDP: Habeck mit Putin verglichen
FDP-Politiker verglich Robert Habeck mit Putin... Derweil …
kilian
1
Vegandrea0
23.03.2023
» Beitrag
Vegandrea0
4
kilian
21.03.2023
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2023.