Vegpool Logo
Beiträge: neue

"Klimalüge": Foodwatch verleiht "Goldenen Windbeutel" an Rewe

Erstellt 15.12.2021, von kilian. Kategorie: News & Aktuelles. 3 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.145 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
"Klimalüge": Foodwatch verleiht "Goldenen Windbeutel" an Rewe
15.12.2021
Weil Rewe ein Hähnchen-Produkt als klimafreundlich beworben hat.
https://www.vegpool.de/news/goldener-windbeutel-rewe-haehnchen-klima.html
Offenbar ging es hier hoch her!

Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.145 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
01.03.2022
Hier gibt es eine Entwicklung:
Rewe hat den "Goldenen Windbeutel" zunächst mehr oder weniger ignoriert. Doch kürzlich hat der Einzelhändler eine Unterlassungserklärung an Foodwatch abgegeben. Darin bezieht sich Rewe allerdings ausdrücklich nur auf ein kritisiertes "Klimaschutz-Projekt" und behält sich ausdrücklich vor, weiterhin mit Klimaneutralität zu werben.

https://www.foodwatch.org/fileadmin/-DE/Themen/Windbeutel/Dokumente/2022_02_08_Unterlassungserklaerung_geschwaerzt.pdf

Dass das "Klimaschutzprojekt" von "ClimatePartner" laut Foodwatch-Recherchen offenbar Spielraum für Tricksereien bereithält, finde ich erschreckend.
Mehr Infos: https://www.foodwatch.org/de/aktuelle-nachrichten/2022/rewe-stoppt-klimawerbung-fuer-haehnchenbrustfilet/

Ich finde, Werbung mit Klimaschutz muss 100% verlässlich sein! Tierprodukte sollten grundsätzlich niemals als "klimaneutral" beworben werden dürfen. Ebenso wenig wie Flugreisen, SUVs und so weiter.

Was denkt ihr dazu? Welche Meinung habt ihr?

2x bearbeitet

Benutzerbild von METTA
vegan4.747 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
01.03.2022
Da ich von foodwatch auch mails erhalte, habe ich das auch schon gelesen. Ja das ist erschreckend, dass so ein Projekt wie Climate Partner dann auch unsicher ist gegen Tricksereien. Vor allem weil die Verbraucher dann sich wieder an normale Produkte wenden, weil sie denken:" Es nutzt eh nichts, wenn ich Klimaprodukte kaufe, da ich da ja auch betrogen werde."

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.902 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
01.03.2022
Zitat kilian:

Ich finde, Werbung mit Klimaschutz muss 100% verlässlich sein! Tierprodukte sollten grundsätzlich niemals als "klimaneutral" beworben werden dürfen. Ebenso wenig wie Flugreisen, SUVs und so weiter.

Was denkt ihr dazu? Welche Meinung habt ihr?

Ich finde erst einmal, dass man alles relativ sehen muss. Hühnerfleisch für das mittels Zertifikatekauf die Klimawirkung kompensiert wird, ist höchstwahrscheinlich klimafreundlicher als Tiefkühlpommes oder Reis, für die nicht kompensiert wird.

Alles, was wir tun, ist immer an irgendeiner Stelle schädlich. So wenig wie möglich Schaden anzurichten, im besten Fall sogar Nutzen zu bringen, sollte grundsätzlich das Ziel sein, aber wo das nicht möglich ist, ist Kompensieren auf jeden Fall ein guter Ansatz. Auch für Veganer!

Würde man jedes Produkt kompensieren müssen, könnte man sich die Werbung sparen, und vieles würde sich über den Preis regeln. Denn natürlich wäre es teurer, ein klimaschädliches Produkt vollständig zu kompensieren, als ein vergleichweise klimafreundliches.

Was natürlich wirklich kritisch ist, ist, wenn Kompensationszertifikate nicht halten, was sie versprechen. Da sehe ich die Schuld aber weniger bei den Käufern der Zertifikate, sondern die Verantwortung liegt da bei staatlichen bzw. internationalen Organisationen, die sowohl Standards festlegen als diese auch kontrollieren müssen.

1x bearbeitet

Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Veganfreundlicher BR-Beitrag verschwindet und taucht wieder auf

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Okonomiyaki
Okonomiyaki

gestern
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

18. Jun.
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

15. Jun.
» Beitrag
Thueringerin

15. Jun.
» Beitrag
Steja
Steja

14. Jun.
» Beitrag