Für Knochenbrühe sterben keine Tiere?

Erstellt 02.12.2017, von kilian. Kategorie: News & Aktuelles. 4 Antworten.

Für Knochenbrühe sterben keine Tiere?
02.12.2017
Hallo,
ich hatte kürzlich einen offenen Brief an Bone Brox geschrieben, weil das Start-Up damit geworben hat, dass für ihre Produkte keine Tiere sterben müssten.
Inzwischen wurde die Website aktualisiert - diese Verbrauchertäuschung ist damit vom Tisch.
https://www.vegpool.de/magazin/brox-knochenbruehe-meinung.html
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
02.12.2017
Fehlt es jetzt mir an gesundem Menschenverstand, oder kann ich nicht um die Ecke denken, oder...aber...

eine Brühe aus/mit Knochen - ist immer mind. ein Tier dafür nicht am leben.
Oder zählen diese Tiere den zu Lebenden Wirbellosen?

Muss man da wirklich Leute aufklären das dafür dennoch Tiere sterben?
antworten | zitieren |
07.12.2017
Was für ein Unsinn! Danke für die Aufklärung :)
antworten | zitieren |
11.12.2017
Ähem, wie ist das denn mit den Tieren, die an mehr oder weniger natürlichem Tod sterben, bzw. durch Unfall zu Tode kommen, aber eben nicht zur wirtschaftlichen Verwertung gestorben werden? Wird generell von Veganern diese "Nutzung" ebenfalls abgelehnt oder ist die Verwendung von solchen tierischen "Produkten" z.B. Leim usw. akzeptabel?
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
11.12.2017
Hallo Vegbudsd,

Zitat Vegbudsd:Wird generell von Veganern diese "Nutzung" ebenfalls abgelehnt oder ist die Verwendung von solchen tierischen "Produkten" z.B. Leim usw. akzeptabel?

Generalisierungen sind weder hilfreich noch sonderlich zielführend.

Es gibt sicherlich Veganer, welche undifferenziert sämtliche Tierprodukte ablehnen.
Dann gibt es sicherlich auch Veganer, welche bestimmte Tierprodukte inkludieren (ziemlich häufig z.B. Honig).
Auf jeden Fall gibt es Veganer, welche wiederum sämtliche Tierprodukte, undifferenziert, ablehnen, die durch "vermeidbares Tierleid" erzeugt werden, andere jedoch inkludieren, solange diese gewissen ethischen Rahmenbedingungen genügen[*1].
Diese könnten z.B. nur die Verwertung des Kadavers ausschließen oder die Notwendigkeit bestimmter sensorischer Wahrnehmungsmöglichkeiten voraussetzen.


Die Antwort auf diese Frage kann also nur folgendermaßen lauten:
Kommt drauf an.

Grüße,
Falk

[*1] siehe z.B. hier: https://www.vegpool.de/forum/allgemein/vegane-schafwolle-1.html

5x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Christian Schmidt stimmte - unabgesprochen - für Glyphosat-Verlängerung



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
V-Label: Relaunch geplant
Auch hier im Forum wurde schon berichtet, dass es zu …
kilian
35
Salma
gestern, 15:01 Uhr
» Beitrag
"Klimalüge": Aldi bewirbt Milch als "klimaneutral"
Foodwatch schreibt: "Aldi bewirbt eine Milch seiner Eigenmar…
kilian
4
Sunjo
Donnerstag, 23:28 Uhr
» Beitrag
Taube gerettet - Menschlichkeit auch?
Gestern saß da diese Taube im Hof. Anna und ich haben sei …
kilian
12
Katzenmami
25.05.2022
» Beitrag
Lidl Next Level Meat Chevapcici
Ab Montag gibt es bei Lidl die Next Level Meat Chevapcici …
Vegbudsd
10
Sunjo
20.05.2022
» Beitrag
Süddeutsche erntet Kritik für irreführenden Vegan-Artikel
[quote=Utopia.de] Der Artikel erweckt den Eindruck, dass …
kilian
5
ItsaMeLisa
18.05.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.