Frau füttert Baby nur mit Nüssen und Beeren - wer ist schuld? Veganismus!

Erstellt 08.10.2016, von pummelchen. Kategorie: News & Aktuelles. 4 Antworten.

Frau füttert Baby nur mit Nüssen und Beeren - wer ist schuld? Veganismus!
08.10.2016
Ein weiterer Schatz in der Sammlung "Vegan ist gefährlich und führt zu untergewicht und ist generell gefährlich und gefährlich. Ausserdem: besser Leberwurst essen."

http://www.spiegel.de/panorama/vegane-mutter-fuettert-elf-monate-alten-sohn-mit-nuessen-und-obst-a-1115752.html
antworten | zitieren |
08.10.2016
Eher wohl Anorexia Nervosa und ein falsches Weltbild der Dame. Fällt für mich unter BILD Journalismus.
antworten | zitieren |
08.10.2016
Die Mutter scheint essgestört zu sein und hat ihrem Kind anscheinend zu wenig zu Essen gegeben und auch nicht ausgewogen genug.
Traurig, dass solche Beispiele nun wieder dafür sorgen, dass der Veganismus als extreme Mangelernährung klassifiziert wird. :evil:
antworten | zitieren |
09.10.2016
Die Mutter dieses Kindes ist sicherlich essgestört und damit hat das Kind keine Chance auf gesunde und ausgewogene Ernährung.
Die Presse benutzt diesen Fall den Veganismus als negative Ernährungsform darzustellen.
Ich frage mich, wer wohl diesen Artikel bezahlt. :question:
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
10.10.2016
Denmächst in Ihrer Zeitung:
"Vegan ist tödlich" -
"Heute ist der vegan lebende Max M. aus Musterstadt an den Folgen seiner veganen Ernährung gestorben.

Max M. war überzeugter Veganer und ernährte sich die letzten Tagen vor seinem dahinscheiden breatharianisch-vegan."
:haehae:

Zitat Irmgarda:Ich frage mich, wer wohl diesen Artikel bezahlt. :question:

Da wir hier vom Spiegel reden dürfte das für die Industrie im Journa-Kombi-Paket enthalten sein.

Spätestens seit ISSN 0033-4006[*1] und den darin publizierten Analyseergebnissen der TU Dresden müsste allgemein bekannt sein, dass über Unternehmen die öfter und häufiger Werbung in Spiegel und Focus schalten deutlich wohlwollender und positiver im jeweiligen Magszin berichtet wird.

Aber was kann man schon großartig von einem Käseblatt erwarten, welches öffentlich SS-Verbrecher der Himmler-Brigade rehabilitierte, um über diese an Informationen für Leitartikel zu gelangen?

Grüße,
Falk

[*1] http://link.springer.com/journal/11616

8x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Und es ist noch nicht genug...



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
V-Label: Relaunch geplant
Auch hier im Forum wurde schon berichtet, dass es zu …
kilian
35
Salma
24.06.2022
» Beitrag
"Klimalüge": Aldi bewirbt Milch als "klimaneutral"
Foodwatch schreibt: "Aldi bewirbt eine Milch seiner Eigenmar…
kilian
4
Sunjo
23.06.2022
» Beitrag
Taube gerettet - Menschlichkeit auch?
Gestern saß da diese Taube im Hof. Anna und ich haben sei …
kilian
12
Katzenmami
25.05.2022
» Beitrag
Lidl Next Level Meat Chevapcici
Ab Montag gibt es bei Lidl die Next Level Meat Chevapcici …
Vegbudsd
10
Sunjo
20.05.2022
» Beitrag
Süddeutsche erntet Kritik für irreführenden Vegan-Artikel
[quote=Utopia.de] Der Artikel erweckt den Eindruck, dass …
kilian
5
ItsaMeLisa
18.05.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.