Vegpool Logo
Beiträge: neue

Berliner Umweltfestival: auch 2023 noch mit Fleisch

Erstellt 04.06.2023, von kilian. Kategorie: News & Aktuelles. 8 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.145 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
Berliner Umweltfestival: auch 2023 noch mit Fleisch
04.06.2023
Und ein Hauptsponsor ist die GASAG, ein fossiles Energieunternehmen.
Traurig.
Bild: ohne Beschreibung+

Bild: ohne Beschreibung+
Bild: ohne Beschreibung+

Bild: ohne Beschreibung+

Es gab immerhin auch vegane Angebote.

Die Sternfahrt dorthin (ADFC) war mit (dem vernehmen nach)
15.000 Teilnehmern und Autobahn ein Spaß!
Bild: ohne Beschreibung+


4x bearbeitet

Benutzerbild von Okonomiyaki
vegetarisch524 PostsmännlichRuhrpottLevel 4
04.06.2023
Thema verfehlt würde ich sagen. Ging dann eher gegen die Umwelt....

Benutzerbild von METTA
vegan4.747 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
05.06.2023
Habe am Wochenende an einem Lauf in der Nachbarstadt teilgenommen. Man könnte doch denken, dass es mittlerweile auch in einem so kleinen Städtchen wie Heusenstamm( ca. 19.000 Einwohner) angekommen sein müsste, dass es Veganer gibt.
Doch das einzige was ich essen konnte waren Pommes- ohne Mayo und Ketchup. Der Kuchen war nicht vegan, es gab keine vegane Milch( ich hatte vorher mal Gelegenheit in die Ausgabe der Küche der Gemeinde zu schauen, wo Start und Ziel waren, und da standen nur Kartons mit Vollmilch herum !) und keine veganen Bratwürste! :-(

1x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Esi
05.06.2023
Bei Veranstaltungen in kleineren Ortschaften habe ich im Bezug aufs Essen auch fast ausschließlich frustrierende Erfahrungen gemacht... (Ich bin schon froh, dass vegan so langsam in den dortigen Restaurants ankommt.) Und auf einem Umweltfestival Fleisch anzubieten ist schon sehr verwunderlich, um es mal so auszudrücken... Ich war im letzten Jahr dort und habe mich sehr über das Angebot an tierischen Produkten (inklusive Snacks aus Insekten :-( ) gewundert. Schade, dass sich da nichts geändert hat!

2x bearbeitet

Benutzerbild von Sennaciulo
vegan16 Postsmännlich13353 BerlinLevel 2
06.06.2023
Die veganen und Tierschutzstände waren aber gut besucht, nach dem, was ich sehen konnte. Auch wurden die veganen Essensangebote stärker in Anspruch genommen als die anderen.

Benutzerbild von Salma
vegan2.466 PostsweiblichBerlinLevel 3
10.06.2023
unglaublich, dass eine solche vorbild veranstaltung dermassen auftritt...über all reaktive haltungen, den menschen "ihr" fleisch nicht wegnehmen zu wollen.

ich erinner mich, auf einer veggieworld gab es einen stand der glückliches tier vermarktete... ich war geschockt und tat dem lautstark kund.

1x bearbeitet

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
Benutzerbild von METTA
vegan4.747 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
10.06.2023
Wo war denn der Protest der Bevormundung, als es noch keine vegetarischen oder veganen Angebote gab? Das ist doch reine Heuchelei der Fleischerwerkstätten, um ihre Wurst zu verkaufen. :wallbang:

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.902 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
10.06.2023
Die mit Millionen von Steuergeldern unterstützte Propaganda- und Selbstbeweihräucherungsveranstaltung der beiden christlichen Großkirchen ist in so vielen Punkten ablehnenswert - da ist es zur Abwechslung geradezu wohltuend, wenn sie mal nicht die allerletzten sind, die etwas nicht mehr grundlegend falsch machen und sich in die richtige Richtung bewegen. Dass da die Tierleidprofiteure dagegen sind, ist erwartbar, aber eigentlich nicht weiter erwähnenswert.

Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Foodwatch startet Wahl zum Goldenen Windbeutel 2023

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Okonomiyaki
Okonomiyaki

gestern
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

18. Jun.
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

15. Jun.
» Beitrag
Thueringerin

15. Jun.
» Beitrag
Steja
Steja

14. Jun.
» Beitrag