Vegpool Logo

Dr. Oetker bringt im März eine vegane Tiefkühlpizza raus!

Dr. Oetker bringt im März eine vegane Margherita-Pizza auf den Markt!
Dr. Oetker bringt im März eine vegane Margherita-Pizza auf den Markt! Bild: Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG

Der Lebensmittelkonzern Dr. Oetker bringt im März eine eigene vegane Tiefkühlpizza auf den Markt. Die "Ristorante Pizza Margherita Pomodori" wird mit Cocktailtomaten, grünem Kräuter-Pesto und marinierten Tomatenstückchen belegt sein, teilte das Unternehmen mit.

Statt Käse kommt eine vegane Alternative auf Basis von Kokosöl zum Einsatz. Die Pizza wird mit einem (selbst entwickelten) Vegan-Logo deutlich gekennzeichnet.

Es handelt sich um die erste vegane Tiefkühlpizza im eigenen Pizzen-Sortiment, teilte das Unternehmen mit. Damit reiht sich auch Dr. Oetker in die Reihe der Hersteller ein, die ihr Sortiment um vegane Pizzen (und generell immer weitere vegane Produkte) erweitern. Erst kürzlich hat Dr. Oetker vegane "LoVE it!"-Desserts in die Kühlregale gebracht.

Auch Konkurrent Nestlé hat mit der Garden Gourmet Veggie Lovers bereits eine vegane Pizza im Sortiment und bringt in Kürze unter der Marke "Wagner" kleine, vegane "Piccolinis" in zwei Varianten raus, die wir in Kürze testen und vorstellen werden (wir sind mega gespannt!).

Auch bei Lidl gibt es bereits seit längerer Zeit vegane Tiefkühlpizza und auch die Tiefkühlpizzen von Veganz sind in vielen Geschäften erhältlich. Auch im Biomarkt findet man z. B. veganen Bio-Tiefkühlpizzen von Demeter Felderzeugnisse (Advertorial).

Vegane Freunde der Convenience-Küche können sich also auf neue Abwechslung im Pizza-Segment freuen - ganz ohne Tierprodukte! Und auch wenn eine vegane Ernährung gut ohne Ersatzprodukte möglich ist (und sogar viele Vorteile hat), machen vegane Fertigprodukte den Umstieg auf eine umwelt- und tierfreundlichere Lebensweise doch besonders leicht. Und: Große Marken verbessern die Verfügbarkeit veganer Produkte, besonders auf dem Land.

Die neue vegane Pizza von Dr. Oetker soll im März im Tiefkühlregal teilnehmender Supermarktketten erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 3,29 €.

Fazit: Auch wenn eine Margherita jetzt nicht unbedingt zu den spannendsten Sorten gehört, ist es doch ein lobenswerter Schritt in die richtige Richtung. Wir werden definitiv mal probieren!

Veröffentlichung:

Teile diesen Artikel:

Wie hat dir der Artikel gefallen?
1
5
4,6/5 Sterne (22 Bew.)
Autor: Redaktion

Dazu passende Artikel:

Ist Käse klimaschädlich? Die erschreckenden Hintergründe!

Vegan ohne Ersatzprodukte - geht das eigentlich?

Vegane Pizza liefern lassen - geht das überhaupt?

Probiert: Vegane Pizza "Veggie Lovers" von Garden Gourmet

Prof. Volker Quaschning: Vegane Ernährung am besten fürs Klima

Das sind die veganfreundlichsten Pizza-Ketten 2020