So viel Ignoranz und Dummheit

Erstellt 16.01.2022, von Dana. Kategorie: Umwelt & Klima. 9 Antworten.

So viel Ignoranz und Dummheit
16.01.2022
Ich hatte heute morgen in einer Telegramm Gruppe eine "Diskussion" mit einem Teilnehmer, der der absolute Fleischfanatiker ist, natürlich nur bestes Weiderind. Ich habe mir dann mal erlaubt die Tabelle von der Albert Schweitzer Stiftung zu posten, wieviel Wasser etc. zur "Herstellung" von 1 kg Fleisch notwendig ist. Ich bekam darauf hin folgende Antwort:

kühe verbrauchen kein wasser, dazu noch keine landfläche, im gegenteil, sie produzieren lebende landfläche, monokulturen verbrauchen hektarweise land für einen minimalsten bruchteil des nährstoff und kaloriegewinns, wasser und tierleben, wenn man insekten und kleinsttiere als lebewesen ansieht geht das in millionenhöhe, aber auch wenn man diese leben ignoriert müssen tausende tiere sterben für ein salatfeld z.b., dazu vergiftet monokultur noch unser grundwasser

... und weiter...

wenn wir nur fleisch essen würden bräuchten wir auch kein zusätzliches wasser, oder sehr wenig, weil das ist schon voller wasser

...nochmals weiter....

pflanzen und kühe bestehen aus destilliertem wasser, bei kühen ist das wasser im fleisch nun mal viel bioverfügbarer und reichlicher mit nährstoffen versehen

Ich muss den Kopf schütteln über soviel Doofheit und Unwissen. Aber da sieht man, wie manche Menschen ticken. Solche Menschen lassen sich nicht belehren. Aber gleichzeitig über tausend Krankheiten jammern.

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.01.2022
Puh... Mit so jmd zu diskutieren bringt sowieso nix weil solche Leute immer meinen ihre Meinung und Einstellung ist die einzig richtige :wtf:
antworten | zitieren |
16.01.2022
Gut, verschiedener Meinung kann man sein und diese auch kontrovers diskutieren, aber einfach wissenschaftliche Fakten verleugnen (Kühe brauche kein Wasser, wenn Du nur Fleisch isst brauchst Du kein Wasser......etc).
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.01.2022
Einfach ignorieren und sich auf die vielen Menschen konzentrieren, die bereit sind, etwas zu verändern. Es gibt genug davon. Tausende allein auf vegpool jeden Tag.
antworten | zitieren |
16.01.2022
Obwohl es ist ganz amüsant. Jetzt ging es mit dem Bullshit Bingo los: vegane Männer sind unmännlich :rofl:
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.01.2022
Ich würde ihn mal ein paar Bilder von veganen und nicht-veganen Sportlern senden und ihn fragen, ob er die unterscheiden könnte, gerade auch beim Fußball gibt es ein paar vegane Spieler oder auch Lewis Hamilton als Rennfahrer oder, oder.... Und ihn grundsätzlich fragen, was er denn unter Männlichkeit versteht ?

lieben Gruß
METTA
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
17.01.2022
Aua, der scheint ja nicht mal zu merken, dass er mit solcher Argumentiere geradezu Reklame für das Denken fördernde vegane Ernährung macht. Die Sprüche sollte man allen zeigen, die Zweifel an veganer Ernährung haben. Das hilft ziemlich sicher zumindest bei denen, die sich nicht mit solchen Leuten auf eine Stufe stellen lassen wollen. :green:

Sehr schönes Beispiel, liebe Dana!
:star: :thumbup:
antworten | zitieren |
17.01.2022
Zitat Dana:pflanzen und kühe bestehen aus destilliertem wasser


Danke dafür, ich hab lang nicht mehr so herzlich und laut gelacht. :lol:

Aber mal ernsthaft: Was ist das für ne Gruppe? Kannst du da nicht einfach austreten, um dir diesen Mist nicht mehr freiwillig anzutun?
antworten | zitieren |
17.01.2022
Ursprünglich hatte die Gruppe einen echt guten Content. Leider geht es in letzter Zeit immer mehr in Richtung Vegan-Vegetarier-Bashing und Anti-Impf-Themen inklusive "wie kann ich die Corona Regeln umgehen". Ich überfliege die Themen meist nur kurz bzw. überspringe sie zwischenzeitlich komplett.
antworten | zitieren |
18.01.2022
Was ich wirklich nicht verstehe, ist, dass solche Leute, und auch die vielen, die nicht ganz so extrem sind wie der Zitierte, immer wieder behaupten, deren Ernährung sei gesünder.
Von Veganern „verlangt“ man ganz selbstverständlich, dass sie regelmäßig ihre Blutwerte checken lassen.


Wissenschaft bringt einen in privaten Diskussionen nicht viel weiter, denn da zaubert jeder eine verquere Studie aus dem Hut und findet die gewichtig.
Da zählt der Einzelfall viel mehr.


Daher soll doch mal einer, der nur Fleisch isst, seine Werte nach ein paar Wochen präsentieren. Statt „mein Haus, mein Auto, mein XY“, heißt es dann „mein B12, mein Cholesterin, mein …“.


antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Werbespot: "Helft den niederländischen Klimaflüchtlingen"



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Klimakrise: "Hilfe, wir brauchen eine Therapie!"
Guter Artikel, den mir ein Freund gerade weitergeleitet …
kilian
0
kilian
heute, 15:56 Uhr
» Beitrag
Studie: Fleisch-Alternativen VIEL umweltfreundlicher
Eine neue Studie aus Oxford hat die wichtigsten Umweltauswir…
kilian
4
Heinzi
heute, 15:37 Uhr
» Beitrag
Rezension zum Buch "Klimagefühle"
Das Buch von den Psychotherapeutinnen Lea Dohm und Mareike …
kilian
4
Katzenmami
gestern, 19:45 Uhr
» Beitrag
Warum wir positive Veränderungen oft übersehen...
...denn es gibt sie - man muss manchmal nur genauer hinsehen…
kilian
1
Vegbudsd
Dienstag, 14:49 Uhr
» Beitrag
Gemeinsam aktiv gegen den Klimawandel werden
Ich bin auf der Suche nach Menschen, die Lust haben sich …
Ankou
24
Smaragdgruen
Dienstag, 11:26 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.