Vegpool Logo
Beiträge: neue

Bin ratlos

Erstellt 27.08.2023, von Juergen22. Kategorie: Umwelt & Klima. 54 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Pee-Bee
vegan617 PostsmännlichOstbayernLevel 3Supporter
31.08.2023
Zitat kilian:

Ich schreib ja auch von "trainieren". Druck und Denkverbote machen es nur schlimmer.

Ich sehe aus erklärten Gründen keinen Sinn in einer pessimistischen Weltsicht (selbst wenn sie teilweise realistisch ist). Wenn das als Manipulation empfunden wird, ist es mir nicht gelungen, es besser zu erklären.


Was heißt denn "Sinn haben", Kilian? Natürlich hat (m)eine eher pessimistische Sicht auf Leben, Welt und "Fortschritt" keinen "Sinn", sonst könnte man sie ja per Knopfdruck oder per Willen oder was-weiß-ich ändern und auf "optimistisch" umpolen. Wie soll das gehen?


Und wie "trainiert" man Erfahrungen weg?


Wie trainiere ich meine verzweifelte Wut über einen absurden Krieg weg, der uns in den Atomkrieg führen könnte, und der jetzt schon Bekannte von mir ins Nichts reißt (ich habe russische und ukrainische Freunde, darunter solche, die direkt betroffen sind!)?


Glaube ich daran, dass die vegane Sache siegt? Offen gesagt, ich weiß es nicht, bin da aber nicht sehr optimistisch, denn die wenigen Prozente Veganer, die es auf der Welt gibt, werden die Geldgier der Fleischmafia und die kannibalische Gier der meisten Menschen nach Fleisch kaum überwinden können, da spricht eigentlich die ganze Menschheitsgeschichte gegen. Und dennoch versuche ich weiter, für die vegane Sache zu werben, spürend, dass tief in mir die große Frage bleibt.


Und wie trainiere ich meine schiere Verzweiflung weg über einen gravierenden brandgefährlichen Klimawandel, der meiner Meinung nach nicht mehr zu stoppen ist. Da nutzen mir die Studien nichts, die behaupten oder angeblich belegen, dass alles besser wird, denn die Zeitungen, Nachrichten, mein eigenes Erleben sprechen eine andere Sprache. Ich schaue mir die Realität wirklich von verschiedenen Seiten an, ich verlasse mich nicht nur auf eine Quelle, lese diverses, höre viel Radio, DLF usw., und werde fast kirre daran.


Wegtrainieren? Wie?

2x bearbeitet

Benutzerbild von Juergen22
Themen-Startervegan186 PostsmännlichLevel 3
31.08.2023
Pee-Bee du sprichst mir aus der Seele, hat vielleicht mit dem Alter und der Lebenserfahrung zu tun. Ich habe auch nie gelernt mich selbst zu belügen, das macht den Alltag zwar nicht leichter, doch man kommt besser mit sich ins Reine.

Benutzerbild von Libio
vegan1.191 PostsweiblichBERLINLevel 4
31.08.2023
Pee-Bee, verstärkt diese Diskussion dein Gefühl?
Kann ja sein, mein Eindruck täuscht, aber sollte es so sein, dann müssen wir aufhören so zu schreiben, denn ein Forum ist nicht dazu da, Ängste zu verstärken oder kann auch niemanden auffangen, wenn alles noch schmerzhafter wird. Wir sind keine Psychologen, daher können wir da auch sehr ungeschickt sein, obwohl oder gerade weil wir helfen wollen.



2x bearbeitet

Benutzerbild von Pee-Bee
vegan617 PostsmännlichOstbayernLevel 3Supporter
31.08.2023
Danke. Nein, Libio, es macht meine Ängste nicht größer, aber meine Verzweiflung eben auch nicht kleiner. Und darum bin ich aus diesem Thread eigentlich raus. Ihr könnt und sollt natürlich weiter diskutieren, ich halte mich einfach zurück und gut ist's.

Benutzerbild von BeaNeu
vegetarisch782 PostsweiblichFrankfurtLevel 4
31.08.2023
Hallo, Jürgen22!

Oh, du hast dein Bild ausm Profil entfernt, schade. Aber seis drum. Verfolge (auch wenn ich net on bin hier) seit Anfang deinen Tread und muss dir in vielem zustimmen.

Hab grad net die Ruhe, hier vernünftig auf das eine oder andere einzugehen. Finde es aber bravorös, wie sich hier die anderen mit dir auseinandersetzen, dir Trost spenden, teils und da hat sich schon eine interessante Diskussion entwickelt, an der ich mich gerne beteiligen möchte.
Verzage nicht, WIR sind alle STARK und DU bist nicht allein, vergiss das nicht! 😉

Benutzerbild von Juergen22
Themen-Startervegan186 PostsmännlichLevel 3
01.09.2023
Hallo BeaNeu, danke für deine aufmunternden Worte. Es ist nicht so, dass ich depressiv bin, mir geht es gut. Mache mir nur Gedanken wie es gelingen könnte, das destruktive Verhalten von uns Menschen, gegenüber der einen Erde und den anderen Tieren, zu verbessern.

Mit viel Gegenwind, wie man auch hier erkennen kann. Es freut mich jedenfalls, dass du einen ähnlichen Standpunkt vertrittst. 👍

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.851 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
11.09.2023
Nochmal passend zum Thema ein Interview (das Buch hab ich nicht gelesen, aber es würde mich interessieren).
Für mich ist das Interview ein Denkanstoß, ob ich meinen Neid auf die Positivdenker nicht vielleicht doch einstellen sollte ;-)

https://hpd.de/artikel/bewahrt-man-eigentlich-seine-wuerde-dem-ganzen-wahnsinn-21429

Benutzerbild von Juergen22
Themen-Startervegan186 PostsmännlichLevel 3
12.09.2023
Zitat Sunjo:
ob ich meinen Neid auf die Positivdenker nicht vielleicht doch einstellen sollte ;-)


Solltest Du Sunjo. Neid, Hass und Gier sind Gefühle, die nur schaden und oftmals zu Gewalt führen. Neidlos lebt sichs besser. 😀

Es ist zwar schwer die Realität so zu akzeptieren wie sie ist, doch daran zu arbeiten, sie zu einem Besseren zu verändern, bringt neue Tatkraft.

Benutzerbild von Libio
vegan1.191 PostsweiblichBERLINLevel 4
12.09.2023
Zu dem Thema Reale Sicht der Welt, hier betitelt mit "Bullshit-Resistenz"

eine lange sehr gute Vortragsreihe

https://youtu.be/azp3g8vpBJE?si=F1msdlC8yvWDpimj

Themen zum Beispiel Lügen, Fake News, Wahrheit, Denkfehler, Verschwörungstheorien, Täuschen mit Bildern, Bullshit im Internet und vieles mehr.

Es geht darum, warum wir oft ein sehr verzerrtes Bild der Wirklichkeit haben. Auch die Aufgaben der Presse, die wir aber oft missverstehen und glauben die Presselandschaft stellt die reale Wirklichkeit dar. Oder welche Bias (Mehrzahl weiß ich nicht) oft wirken
uvm.


Auch dieses Vorträge für mich hochinteressant, auch nach der Diskussion um Rittenau.


Mich interessiert auch sehr, wie ich Verzerrungen erkennen kann und nicht drauf reinfalle. Welche Quellen ich nutze usw.


Es geht nicht darum, die Welt im rosa Licht zu sehen, sondern nicht auf - meist schädliche - Manipulation hereinzufallen. Es geht unter anderem darum, die Negativmeldungen, Fake News, Lügen einzuordnen und die Quellen für die Positivmeldungen genau so zu beachten.

Nach wie vor wird die Welt besser, Tag für Tag kommen viele Menschen weltweit aus der Armut heraus.
In einigen Teilen der Welt werden Tiere (Frauen, Kinder, Schwache) weniger gequält. Diese Teile werden größer.


Das heißt nicht, daß alles gut ist, man muss andererseits dringend aufdecken, wo es noch zu tun gibt. Da gibt es auch unendlich viel Arbeit für uns alle.


Beides zu sehen kommt der Realität ein kleines bisschen näher.



Benutzerbild von Juergen22
Themen-Startervegan186 PostsmännlichLevel 3
12.09.2023
Mensch muss sich nicht einseitig informieren um der Realität ein Stück näher zu kommen. Es gibt auch im www. soviele seriöse Quellen, dass niemand uninformiert bleiben muss.

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Diverses Getreide u.a. aus Europa

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

15. Apr.
» Beitrag
Deutschland und die Selbstversorgung
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist
0
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

11. Apr.
» Beitrag
Ernährungsumstellung für das Klima
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist
3
Okonomiyaki
Okonomiyaki

04. Apr.
» Beitrag
Lindrix
Lindrix

23. Mär.
» Beitrag
Adazoca
Adazoca

22. Mär.
» Beitrag