Vegan- Just do it!

Erstellt 01.03.2017, von fitbee. Kategorie: Neu hier. 34 Antworten.

Vegan- Just do it!
01.03.2017
Vegan- Just do it!


Heutzutage gibt es viele Anlässe sich mit der eigenen Ernährung auseinanderzusetzen. Sei es beim Thema Fitness, der Gesundheit oder der höchsten mentalen Leistungsfähigkeit. Dabei mangelt es wohl kaum an der Auswahl einer Ernährungsweise. Ob Vegetarier, Frustrier, Laco-Vegetarier, Pescetarier, Veganer, Rohkost oder Paleo - das Spektrum ist breit. Doch wozu das Ganze?
Wir sind Veganer. Das bedeutet dass wir uns keinerlei tierischer Quellen bedienen.

Beginnt man, sich näher mit der Ernährung zu beschäftigen, wir man mit verschiedenen Argumenten konfrontiert, die auf die eine oder andere Ernährungsform passen. Was uns letztlich dazu bewogen hat unser Leben so zu gestalten wie es im Moment ist, möchte ich mir dir teilen.


Beim Thema der Gesundheit lässt sich je nach Auswahl der Quelle zu jeder Ernährungsform nur das Beste finden. Besonders zum Veganismus kursierte lange das Gerücht, dieser würde Mangelerscheinungen begünstigen. Tatsächlich zeigen heute zahlreiche Studien von renommierten Universität wie der Harvard Medical School eine positive Auswirkung eines Veganen Lebensstils. Beispielsweise leiden Veganer aufgrund des fehlenden Verzehrs von Cholesterin (das sich erhöht in tierischen Lebensmitteln befindet) weniger an einem Herzinfarktrisiko. Das Immunsystem ist durch die stetige Aufnahme von Nährstoffen aus Obst- und Gemüse gestärkter. Ebenso ist das Krebsrisiko bei Konsumenten tierischer Nahrung um 40 % Höher als beim Veganer.
Die Voraussetzung ist dabei wie stets, sich eingängig mit der Deckung von Mikro- und Makronährstoffen auseinanderzusetzen und sich nicht ausschließlich von veganem Fastfood und Zuckerhaltigen Produkten zu ernähren.
Abschreckend auf den Konsum von Tierprodukten sind darüber hinaus die zahlreichen Fleischskandale- Gammelfleisch, Vogelpest, Schweinegrippe oder Rinderwahn. Daraus ergibt sich zugleich der nächste Grund: die Tiere werden oft vorsorglich mit Antibiotika behandelt, welches sich auch nach der Schlachtung noch im Fleisch der Tiere befindet und beim Verzehr unsere Darmflora schädigt, denn auch in kleinen Konzentrationen werden unsere guten Darmbakterien zerstört.
Falls Sie sich nun die beliebteste Frage stellen „Woher bekommen Veganer dann ihr Kalzium?“ - Wussten Sie das die (auf Kalziummangel zurückzuführende) Osteoporose in den Ländern am häufigsten auftritt, die einen erhöhten Milchkonsum haben?
Ebenso ist die so wichtige Omega-3- Fettsäure nicht ausschließlich in Fisch vorhanden, sondern ebenso in Leinsamen, Walnuss etc. . Viel wichtiger ist hierbei (nicht nur für Veganer), dass das Verhältnis zur Omega- 6 Fettsäuren stimmt (das 6 Fache darf nicht überschritten werden), denn sonst wird die Umwandlung der Omega-3- Fettsäure gehemmt. Im übrigen weißt eine Studie aus North Dakota darauf hin, dass die langkettigen Omega-3-Fettsäuren, die auch durch die Umwandlung von einfacher ALA im Körper gebildet werden können, nicht wirkungsvoller sind als die ALA selbst.


Neben der Gesundheit spricht die Abneigung gegenüber Massentierhaltung für einen rein veganen Lebensstil. Ob männliche Küken wegen ihrer Unbrauchbarkeit am Fließband aussortiert und anschließend vergast, männliche Rinder und Schweine ohne Schmerzmittel kastriert und ihre Hörner gestutzt oder die Tiere sich wegen Platzmangel noch nicht einmal umdrehen geschweige denn körperlich voll entwicklen können, All das spricht ohne weitere Erläuterungen für den Veganismus.


Darüber hinaus ist der Verbraucht von Ressourcen wie Wasser nicht außer Acht zu lassen. 1 kg Gleich braucht 25.000l Wasser, um die Tierhaltung, dessen Futter und Verarbeitung zu erreichen. Ein Fleischkonsument benötigt damit 14 mal so viel Wasser für seine Ernährung als ein Veganer, ein Vegetarier (bei dem die Tiere ebenfalls unterhalten werden müssen) das 4 Fache. Auch der Landverbrauch ist bei einem Fleischkonsumenten 20 mal so hoch, bei einem Vegetarier 3 mal so hoch wie bei einem Veganer. Mit den Nahrungsmitteln, die für die Tiere angebaut werden, könnte der Welthunger nicht nur einmal gestoppt werden, stattdessen wird sich in Ausreden verstrickt, weshalb der Genuss von Fleisch für uns Menschen notwendig ist, dabei sind wir weder von unserer Moral noch von unseren körperlichen Gegenseiten dafür vorgesehen (Wer würde schon gerne einem Hasen auf dem Feld nachjagen, um diesen mit Haut und Haaren zu verspeisen?). 90% der Sojaplantagen, für die Tag für Tag mehr vom Regenwald abgeholzt wird, werden allein für den Anbau von Viehfutter benötigt. Auch die Eisbären würden wohl demonstrieren (wenn sie könnten), wenn sie wüssten, dass der Großteil des Kohlenstoffdioxidausstoßes durch die Viehhaltung erfolgt, denn dafür kausal ist das Schmelzen der Polarklappen.


Bis zum reinen veganen Leben war es für uns ein längerer Weg. Niemand wird mit dem oben genannten Wissen geboren. Vielmehr hat es jeder selbst in der Hand auf seine Umwelt aber wenigstens auf sich selbst zu achten. Denn man trägt im Leben nicht nur die Verantwortung sich selbst sondern auch seinen Mitmenschen wie der Familie (und Lebewesen gegenüber). Vielleicht regt dich das eine oder andere Argument zum Nachdenken an, vielleicht hast du auch einfach Lust deiner Kreativität ein neues Level zu geben und dich selbst auszuprobieren. All dafür bietet Vegan sein (auch einfach mal zu testen) eine gute Startposition - Just do it.

antworten | zitieren |
01.03.2017
Hallo fitbee,

schöner Text, liest sich irgendwie wie ne Werbung oder so ;) Wenn du die Frage gestattest....warum hier? Willst du eine Diskussion anstoßen, dich vorstellen, uns überzeugen, doch Veganer zu werden (weil wir das ja alle schon sind) oder....?
antworten | zitieren |
01.03.2017
Ich habe den Beitrag vorhin auch schon gesehen und zähle seitdem die Minuten, bis Kilian ihn löscht... :D
antworten | zitieren |
01.03.2017
Hallo fitbee,
herzlich willkommen!
Aber was genau möchtest Du diskutieren?
Dies hier ist ein Forum zum Austauschen.

Ich sehe keinen Grund, den Beitrag zu löschen. Aber bisschen komisch fand ich ihn auch :-)

Viele Grüße
Kilian
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
01.03.2017
Hallo Kilian,

hier geht es darum, dass ihr Youtube-Kanal, den sie sowohl als Abschluß als auch auf ihrer Profilseite verlinkt hat, angeklickt wird. Je mehr Klicks desto mehr Gelder fließen über Youtube. Ich war auch ganz erstaunt, wieviel Geld man damit verdienen kann. Wichtig ist eben, wie häufig der Kanal aufgerufen wird.
antworten | zitieren |
01.03.2017
Das liest sich schlicht und ergreifend wie ein Werbetext. Aber na gut, wenn Kilian das nicht so sieht, hat der User wenigstens noch die Chance das wieder zurechtzurücken.
antworten | zitieren |
01.03.2017
Hallo,
ok, ich habe den Signatur-Link entfernt. Im Text selbst habe ich keine Werbung gefunden.
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
09.03.2017
Ich war jetzt ein wenig neugierig, hab fitbee einfach gegoogelt. Die armen haben ja nur 15 klicks oder so :/ der Fitness- und Ernährungsvideomarkt ist denke ich auch einfach übersättigt.


Warum man in unserem (sorry) mini-pups-forum überhaupt solche Schleichwerbung schalten muss ist mir allerdings schleierhaft
antworten | zitieren |
09.03.2017
Hi Pummelchen,
Zitat pummelchen:in unserem (sorry) mini-pups-forum

wir brauchen wohl einen neuen, wütend herum fuchtelnden smiley :D
Lieber Qualität als nur noch Spam und langweiliges Hickhack

Edit: Übrigens hat sich der Nutzer durch einen Link gerade selbst deaktiviert.
Viele Grüße
Kilian
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
09.03.2017
Hab ich ja nicht gesagt, dass es schlecht ist, aber Reichweite hat man bei uns doch einfach null. Wenn ich Werbefuzzi wäre würde ich doch eher in ein großes Forum gehen, wo ständig was los ist und tausende User aktiv mitlesen.
Justin Bieber Fanclub oder sowas.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

New kid on the block



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Hallo in die Runde
Mein Name ist Nicole und ich komme aus unserer schönen …
Wagner
1
Heinzi
gestern, 19:10 Uhr
» Beitrag
Neu hier
Bin Christin 44J, aus Niederbayern/Osterhofen. Würde mich …
NUSSI78
7
Heinzi
27.11.2022
» Beitrag
Ich bin wieder da
Ich war schon mal hier, vielleicht erinnert ihr euch noch …
Cumina2
8
Cumina2
25.11.2022
» Beitrag
Neuling
Bin Neu-Veganerin und möchte mich weiterbilden 🤗…
Seestern1005
13
Seestern1005
22.11.2022
» Beitrag
Neu hier
Ich bin 65 Jahre alt. Ich ernähre mich vorwiegend pflanzlich…
Walli
11
METTA
22.11.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.