Ich freue mich hier zu sein

Erstellt 17.10.2019, von DonnaDonna. Kategorie: Neu hier. 34 Antworten.

18.10.2019
Ja, eigentlich paradox. Und das Ganze passiert nur weil Menschen wie dein Freund und viele andere die Nachfrage produzieren. Meiner Meinung nach sollte jeder der Milch, Eier und Fleisch isst gezwungen werden so etwas anzuschauen. Vorher gibts nix.


Ich wäre auch dafür, dass in Schulen (letzte Klasse oder so) solche Dokus gezeigt werden sollten.

In meinem Netto ist hinter der Fleischtheke so ne riesige Videoleinwand auf der immer Angebote durchflimmern. Da sollte mal Eartlings laufen anstatt "Hackfleisch, heute nur 3,99 / Kilo"... Würde mich interessieren wer dann noch Fleisch kaufen würde. Außerdem sollten genauso Schockbilder auf die Verpackungen. Keine glücklichen, weidenden Kühe auf Milchpackungen oder lachende Bären auf der Bärchenwurst sondern die knallharten Fakten... So wie bei Zigaretten.


Aber es will ja keiner sehen was er mit seinem Verhalten anrichtet.... :-(
antworten | zitieren |
18.10.2019
Zitat habanero79:Ich wäre auch dafür, dass in Schulen (letzte Klasse oder so) solche Dokus gezeigt werden sollten.


Am besten wäre es, wenn das so früh wie möglich stattfindet. Je jünger ein Mensch ist, desto besser kann er sich ändern.
antworten | zitieren |
18.10.2019
Am besten wäre es, wenn das so früh wie möglich stattfindet. Je jünger ein Mensch ist, desto besser kann er sich ändern.

Das kann ich pädagogisch so nicht unbedingt unterstreichen. Meiner 9 jährigen Tochter brauche ich Earthlings noch nicht zeigen. Dadurch würde sie mit Sicherheit total traumatisiert. Schlägt an Grausamkeit ja jeden Splattermovie, nur dass der Movie nicht real ist, Earthlings schon... Diese Doku würde ich vor 15 oder so keinem Kind zeigen. Da sind schon Szenen drin die mich mit 39 Jahren noch nächtelang verfolgt haben. z.B. der arme Hund der bei lebendigem Leib in die Müllpresse geworfen wurde. Ich bin immer noch fassungslos und könnte losheulen.

Aber ja, es gibt auch Filmmaterial auf Youtube in dem kindgerecht erklärt wird was Veganismus ist und warum wir das machen. Sowas könnte sich auch meine Tochter anschauen. Allerdings braucht man auch dafür eine gewisse Reife um das alles verstehen zu können. Also mit 5 glaube ich nicht, dass das ein Kind schnallt ;) .
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
18.10.2019
Ich habe den Film Earthlings vor wenigen Tagen zum ersten Mal gesehen und es kaum ausgehalten. So etwas einem kleinen Kind zu zeigen, geht absolut nicht. Die Seele des Kindes wäre vielleicht unheilbar verletzt. Bei aller Notwendigkeit, Kinder so zu erziehen, dass sie Tier nicht als Nützlinge, Fleisch- oder Milchlieferanten sehen, aber SO geht das nicht. Da muss es kindgerechtere Wege geben.

antworten | zitieren |
18.10.2019
Hallo PeeBee
ja ich denke auch, dass das für Kinder unerträglich wäre. Aber nachdem ich auf der website vom Erdlingshof gelesen habe, dass die Führungen machen, auch für Schulklassen, denke ich: das wäre doch eine bessere Alternative, solche Lebenshöfe mit Kindern zu besuchen , als Kinder in den Zoo zu führen. Dann können sie auch sehen, wie sich die angeblichen "Nutztiere" wirklich wohlfühlen. Und statt Zoo könnte man ihnen Filme zeigen von der natürlichen Umgebung - die ja leider auch immer kleiner wird. :-(
antworten | zitieren |
18.10.2019
Ja, Metta, das wäre ganz gewiss besser und hilfreicher (auch langfristig).
antworten | zitieren |
18.10.2019
Hey Leute meine Mutter hat mir heute gesagt das ich Haarausfall bekomme und mein Körper nicht mehr richtig arbeitet muss ich irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel nehmen ?
antworten | zitieren |
18.10.2019
Das einzige wovon ich Kenntnis habe ist Vitamin B12. :angel:
antworten | zitieren |
18.10.2019
Deine Mutter scheint nicht richtig informiert zu sein. Das tritt bei einer veganen Ernährung definitiv nicht aus, im Gegenteil, hab sogar mal gelesen, dass Haare bei einer veganen Ernährung sogar wieder nachwachsen sollen.
antworten | zitieren |
19.10.2019
Hallo, Donna,

wenn Du Dich ausgewogen ernährst, brauchst Du ausser Vitamin B12 keine Nahrungsergänzungsmittel. Manchmal kann Eisen und Vitamin D ein Problemchen werden, aber das kann man gut ausgleichen. Ansonsten ist es wichtig, sich ausgewogen zu ernähren, d.h. auf der Basis von Getreide und Getreideprodukten, Gemüse, Obst, Salatm und Hülsenfrüchten (und Produkten daraus). Gut sind auch kleinere Mengen Nüsse, Kerne, Samen zu essen.

Es wäre sicherlich gut, Dir beim Arzt mal B12, D, Eisen, evtl. auch Calciumwerte messen zu lassen, damit Du weisst, wo Du diesbezüglich stehst. Und dann gilt: Informieren! Eine ausgewogene, gesunde Ernährung passiert nicht von allein, man muss ein Grundwissen haben, und abwechslungsreich essen. Wenn ein Veganer überwiegend den GemüseMac und Pommes isst kann das übel enden. Aber das gilt auch für NICHT-Veganer...

Interessanterweise wird bei Veganern immer sofort an Mangel und Fehlernährung gedacht. Ich bin sicher, dass der überwiegende Teil der Nicht-Veganer sich VIEL schlechter und weniger ausgewogen ernährt als ein Veganer...



antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Pflegeprodukte.



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Veganer aus Ostfriesland oder Bremen hier?
Ich bin veghase, 21 Jahre alt und lebe seit ca. einem …
Veghase
3
Bambi
Dienstag, 14:36 Uhr
» Beitrag
kurze Vorstellung :)
Ich freue mich, dieses Forum entdeckt zu haben und mich …
Elanus327
8
Bibo
20.06.2022
» Beitrag
Versehentlich kleine verletzte Fliege nicht töten können
Ich bin froh, heute auf diese Seite gestoßen zu sein. Ich …
Lebensspuren
8
METTA
20.06.2022
» Beitrag
Zetel -Vegan und Tierschutz
Ich wollte mich kurz vorstellen. Ich komme aus Friesland …
Duffy12
4
Morena
19.06.2022
» Beitrag
Grüße aus Nämberch
Naja, nicht ganz Nürnberg, aber sagen wir mal: in der …
Heinzi
5
Bibo
18.06.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.