Neues aus dem Bio-Schlachthof

Erstellt 03.05.2017, von flo. Kategorie: News & Aktuelles. 12 Antworten.

Neues aus dem Bio-Schlachthof
03.05.2017
Hey,
gibt neue Bilder aus einem Bioschlachthof. Hier ein Artikel dazu in der süddeutschen Zeitung:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/ermittlung-gegen-bio-betrieb-vorwuerfe-gegen-brucker-schlachthof-1.3489115
50-90% "Bio"-Tiere.
Welche Ausreden finden die Fleischesser jetzt? :-(
LG
FLO
antworten | zitieren |
03.05.2017
Welche Ausreden? Sind doch immer die gleichen!
Sehr schreckliche Aufnahmen...blabla....muss sofort aufhören....blabla...Einzelfälle....blabla....wollen Sie etwa die Bio-Bauern beschuldigen? Das geht so nicht.....blabla....Respekt...blala...und überhaupt die Natur will, dass wir Fleisch essen.....bessere Haltung ist ökonomisch nicht zu verwirklichen...blabla...und was soll der Hartz IV-Empfänger essen? Blabla...und überhaupt lasse ich mir mein Fleisch nicht verbieten...blabla...die meisten sind ja vorbildlich...blabla...leben und leben lassen sag ich immer! :thumbup:

antworten | zitieren |
03.05.2017
Hallo Flo!

Dass es auf dem Schlachthöfen nicht immer lustig ist wird schon sein, aber wenn in Brasilien die letzten Indigenen Völker vertrieben, erschossen und verstümmelt werden damit auf Ihren Grund und Boden Soja angebaut werden kann um die europäischen Veganer zu ernähren, frage ich mich schon was wohl euer Gewissen dazu sagt!

Liebe Grüße,

Jonny
antworten | zitieren |
04.05.2017
Ähm Jonny,der überwiegende Teil des Soja wird für die Futtermittelindustrie angebaut !!!
antworten | zitieren |
04.05.2017
Guten Morgen Jonny,

schau mal hier:

http://www.faszination-regenwald.de/info-center/zerstoerung/soja.htm

Da liest Du, dass allein über 80% des Sojaanbaus für Tierfutter drauf gehen. Für Soja-Lebensmittel bleiben 1%. Sicher kannst Du jetzt sagen, dass immer noch sehr viel für die Margarineherstellung verwendet wird, aber die Essen Omnivore genauso wie Vegetarier/Veganer.



antworten | zitieren |
04.05.2017
@ Oh Jonny (warum fällt mir jetzt das Lied von Jan Delay ein? )
hast du dich je gefragt, warum in Brasilien - dem zweit größtem Produzenten von Rindfleisch - Soja angebaut wird ? ;)
Ich zähle mich zwar nicht zu den europäischen Veganern aber ich denke von denen schauen viele auf regionale Produkte.

Aber wenn ich hier so lese "die Fleischesser" kommen mir gleich Assoziationen, wie die Moslems, die Ausländer, die , die, die ..... - es ist einfach zu verallgemeinern aber zielführend ?

antworten | zitieren |
04.05.2017
Hallo Jonny,

Zitat Jonny:Dass es auf dem Schlachthöfen nicht immer lustig ist wird schon sein, aber wenn in Brasilien die letzten Indigenen Völker vertrieben, erschossen und verstümmelt werden damit auf Ihren Grund und Boden Soja angebaut werden kann um die europäischen Veganer zu ernähren, frage ich mich schon was wohl euer Gewissen dazu sagt!y

Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen.
Das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun :!:
Sicher muss man gegen beide Situationen etwas unternehmen, aber vergleichbar sind diese in keiner Weise :|

Moralische Überzeugungen gebieten selten den Handlungsweisen der Großindustrie..

Grüße,
Falk
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
04.05.2017
Hallo zusammen,

irgendwie kommt mir Jonny "trollig" vor. Meldet sich in einem vegan Forum an und stellt gleich so Fragen, die alles in "Frage stellen" (welch Satzkonstuktion)
antworten | zitieren |
04.05.2017
Hallo,
den Eindruck habe ich auch. Jonny, wenn Du hier teilnehmen möchtest, dann beginne jetzt damit, Dich in einem Extra-Thread einmal vorzustellen und Deine Beweggründe für die Anmeldung zu schildern.
Wie in einem anderen Thread schon geschrieben, gibt es im Netz genug Platz, sich populistisch mit Grundsatzfragen der veganen Lebensweise zu beschäftigen. Dieses Forum bietet dafür keinen Raum.
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
04.05.2017
Würde mich doch sehr wundern, wenn das nur ein offen fragender, vegan interessierter Jonny wäre. Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt.
Finde ich aber einen interessanten Beitrag: Tierquälerei im Schlachthof wird als Anlass genommen, umd daran zu erinnern, dass die indigenen Völker abgeschossen werden, um die europäischen (was ist mit den nordamerikanischen? was ist mit den ganzen Japanern und Chinesen, die Soja essen?) Veganer zu ernähren. Schöner Whataboutism. Wieso sollten wir hier irgendwas anders machen, wenn sonst noch jemand auf der Welt ungerechtigkeit erfährt? Das ist immer wie Uno-Spielen. Das Tier wird gequält für Fleisch --> der Indigene wird gequält für Soja --> ich lege die Karte "arme Inder und Chinesen in Sweatshops, die für unsere Kleidung Giftdämpfe einatmen, unmenschliche Arbeitsbedingungen haben und obendrein wird deren Umwelt kaputt gemacht." Mal sehen...habe noch ein paar auf der Hand XD
Und dann fragt er sich noch, was wohl unser Gewissen dazu sagt (er zählt sich wohl nicht zu uns, er schreibt ja "euer"). Will er vielleicht im Übertrag wissen, was sein eigenes Gewissen zur Tierquälerei sagen sollte? Will er uns sagen: bevor auch nur ein Tier gerettet oder gut behandelt werden darf, muss erst sämtliches Menschenleid aus der Welt geschafft werden? Für ihn stehen die wohl in direktester Konkurrenz zueinander: das Tier hier gegen den indigenen Menschen dort. Kommt er indigene immer zuerst? Darf ein Tier ungequält getötet werden, solange Soja für Veganer angebaut wird? Und was ist mit dem Soja für Tiere und andere nicht vegane Produkte, darf dafür der Indigene abgeschossen werden? Je mehr man sich das ansieht, desto verschlungener wird die Argumentation...
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

AfD warnt vor veganer Ernährung :-)



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
V-Label: Relaunch geplant
Auch hier im Forum wurde schon berichtet, dass es zu …
kilian
35
Salma
24.06.2022
» Beitrag
"Klimalüge": Aldi bewirbt Milch als "klimaneutral"
Foodwatch schreibt: "Aldi bewirbt eine Milch seiner Eigenmar…
kilian
4
Sunjo
23.06.2022
» Beitrag
Taube gerettet - Menschlichkeit auch?
Gestern saß da diese Taube im Hof. Anna und ich haben sei …
kilian
12
Katzenmami
25.05.2022
» Beitrag
Lidl Next Level Meat Chevapcici
Ab Montag gibt es bei Lidl die Next Level Meat Chevapcici …
Vegbudsd
10
Sunjo
20.05.2022
» Beitrag
Süddeutsche erntet Kritik für irreführenden Vegan-Artikel
[quote=Utopia.de] Der Artikel erweckt den Eindruck, dass …
kilian
5
ItsaMeLisa
18.05.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.