Hurrikan-Hamsterkäufe: Leute meiden vegane Lebensmittel

Erstellt 07.09.2017, von kilian. Kategorie: News & Aktuelles. 7 Antworten.

Hurrikan-Hamsterkäufe: Leute meiden vegane Lebensmittel
07.09.2017
Hallo,

gerade bin ich über eine Meldung gestolpert, die zwar irgendwie nach Fake riecht, aber trotzdem ganz witzig ist:
Leute in Houston (Texas) stürmten einen Supermarkt um sich mit Lebensmitteln einzudecken (Wegen Hurrikan) - aber die veganen (Fertig-)Lebensmittel blieben unberührt.

Mein erster Gedanke war: Ich muss mir wohl keine Sorgen machen, wenn ein Hurricane kommt. Einfach vorher gemütlich shoppen gehen. :D
Der zweite Gedanke: Wieso haben die so viel vegane Auswahl, wenn niemand Interesse daran hat (daher auch der Fake-Gedanke).

https://media.tag24.de/1/f/0/f05d116c2780ef51304d.jpg

Viele Grüße

Kilian
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
07.09.2017
Also ich denke auch an einen Fake.
Es werden wohl langsam zu viele Veganer und da muss man ein paar Lügen streuen :-/
antworten | zitieren |
07.09.2017
Die armen Menschen, die in dieser Situation sind. Wir können froh sein, dass wir (noch) nicht von so einer Umweltkatastrophe betroffen sind.
Leider verbreiten viele Medien solche Dinge, um Leserschaften zu bekommen.
Sensationslust.

antworten | zitieren |
08.09.2017
Dieses Bild geht seit Tagen im Netz herum, ich habe es schon x-mal gesehen, auch im Forum vegan-forum.de im "Witze-Thread".
Keine Ahnung ob Fake oder nicht, ich schmunzel drüber und scrolle weiter ;)
antworten | zitieren |
08.09.2017
Hallo Kilian,

wenn es den amerikanischen Veganern so geht wie mir, dann würde ein Blick in die Vorratskammer welche mit Packungen von Bohnen, Linsen, Nudeln, Reis und eingemachtem Gemüse wohl reichen eine Kleinfamilie eine ganze Woche mit Mehrgangmenüs zu ernähren ;)

Wenn ich in einer ähnlichen Situation wäre würde ich wohl auch weniger zu dem Fertigregal wandern (da eine durchgehende Kühlkette beim Hurricane dank einstürzender Strommasten nicht gewährleistet werden kann), sondern eher zu oben erwähnten den haltbaren Lebensmitteln und dem Gemüse :thumbup:

Also liegt es evtl. auch einfach daran, dass die Veganer zu viel Grips haben sich leicht verderbliche Speisen ins Haus zu holen, dessen ununterbrochene Kühlkette nicht gewährleistet werden kann :D

Grüße,
Falk
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
09.09.2017
Hallo,

ich hab mal ein bisschen recherchiert, um das Bild auf seine Echtheit zu prüfen und komme zu dem Schluss, dass es echt ist und von einem Matt Oswalt aus Los Angeles stammt.

https://twitter.com/mattoswaltva?lang=de

Also kann man mal echt darüber nachdenken, warum das da gelassen wurde und das andere Zeug gekauft wurde ... (-:

@ Falk: Ich kann Dir da nur zustimmen. Normalerweise mache ich Samstags immer einen Großeinkauf. Heute war das Wetter so ungemütlich, dass ich keine Lust hatte, mit dem Rad in die Stadt zu fahren. Nach dem Motto: Mit dem, was ich noch an Essen da habe, komme ich locker übers Wochenende. (-:

LG



antworten | zitieren |
10.09.2017
Hi,

Zitat Anavrin:ich hab mal ein bisschen recherchiert, um das Bild auf seine Echtheit zu prüfen und komme zu dem Schluss, dass es echt ist und von einem Matt Oswalt aus Los Angeles stammt.


Nur: Wer ist Matt Oswalt?
Ich finde das Foto eigentlich amüsant und wenn die Story kein Fake ist, würde mich das auch nicht stören. :D

Ich glaube nur nicht so recht daran, dass nur Veganer schlau genug sind, bei zu erwartendem Stromausfall keine Kühlprodukte zu kaufen. Und wenn geplündert wird, warum sollten dann Veganer nicht auch plündern? Wenn der Supermarkt schon so viel Auswahl bereit hält, müssten doch entsprechend Veganer oder entsprechende Konsumenten auch in der Nähe sein.

Mögliche Alternativen:
- Das Bild ist ein Schnappschuss von irgendwann, als zufällig alle Kühlschränke ausgefallen waren und man nur die vegane noch nicht ausgeräumt hatte (vielleicht auch wegen dem Schnappschuss). Und der Hurricane bot sich dann an, um den Schnappschuss aus dem Archiv zu holen und entsprechend zu verwursten (denn witzig ist es ja schon irgendwie).
- oder das Bild wurde sogar extra gestellt. Supermarkt irgendwo in Ohio angefragt, kurz Kühltruhe leergeräumt, Foto gemacht und mit Bezug zum Hurricane online gestellt.
Für Reichweite tun Menschen viel..

Viele Grüße

Kilian
antworten | zitieren |
17.09.2017
Hallo Kilian,

Matt Oswalt sagt: "I'm a triple threat: writer, director, arsonist"

Auf Twitter schimpft er mal über Obama und mal über D. Trump.


Ich werde nicht schlau draus ... Mein Englisch ist aber auch nicht besonders gut...

Aber er kommt ja aus Los Angeles und nicht aus Houston, von daher kann man natürlich zurecht fragen, von wann das Foto ist.

Und klar: Für Reichweite tun einige alles. Und mit diesem Post ist ihm ja ein mega Coup gelungen - falls es das war, was er wollte.

LG
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Kernkraftwerk Tihange: Aachen gibt Jodtabletten aus



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
V-Label: Relaunch geplant
Auch hier im Forum wurde schon berichtet, dass es zu …
kilian
35
Salma
gestern, 15:01 Uhr
» Beitrag
"Klimalüge": Aldi bewirbt Milch als "klimaneutral"
Foodwatch schreibt: "Aldi bewirbt eine Milch seiner Eigenmar…
kilian
4
Sunjo
Donnerstag, 23:28 Uhr
» Beitrag
Taube gerettet - Menschlichkeit auch?
Gestern saß da diese Taube im Hof. Anna und ich haben sei …
kilian
12
Katzenmami
25.05.2022
» Beitrag
Lidl Next Level Meat Chevapcici
Ab Montag gibt es bei Lidl die Next Level Meat Chevapcici …
Vegbudsd
10
Sunjo
20.05.2022
» Beitrag
Süddeutsche erntet Kritik für irreführenden Vegan-Artikel
[quote=Utopia.de] Der Artikel erweckt den Eindruck, dass …
kilian
5
ItsaMeLisa
18.05.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.