Kernkraftwerk Tihange: Aachen gibt Jodtabletten aus

Erstellt 01.09.2017, von kilian. Kategorie: News & Aktuelles. 6 Antworten.

Kernkraftwerk Tihange: Aachen gibt Jodtabletten aus
01.09.2017
Hallo,

das belgische Atomkraftwerk Tihange ist schon seit vielen Jahren in der Kritik... es steht relativ nah an der Grenze zu Deutschland - und zu Aachen. Dort werden jetzt Jodtabletten verteilt, damit im Falle eines Atomunfalls die Tabletten nicht erst verteilt werden müssen - dazu wäre die Zeit nämlich sehr knapp.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/kernkraftwerk-tihange-jodtabletten-fuer-alle-aachener-15178624.html

Ich beziehe seit Jahren Ökostrom - und solche Situationen bestärken mich darin, mein Geld lieber an einen Anbieter zu zahlen, der in erneuerbare Energien investiert. Energie, die sich so viel ökologischer erzeugen ließe, wäre mir das Risiko nicht wert.

Wenn Ihr noch einen veganen Ökostrom-Anbieter sucht, findet Ihr hier Infos:
https://www.vegpool.de/magazin/oekostrom-guide.html
Wer über einen Partnerlink bucht, unterstützt auch Vegpool damit.

Viele Grüße

Kilian
antworten | zitieren |
03.09.2017
Besonders schlimm ist die Tatsache, dass alle wissen wie marode das Kraftwerk ist! :red: :red: :red:
Ich könnte mir garnicht vorstellen dort in der Nähe zu Leben und immer die tickende Zeitbombe im Rücken zu haben.
antworten | zitieren |
03.09.2017
Das ganze Thema Atomkraft belastet mich. Ich lebe zwar nicht in Aachen, aber falls in Tihange was passiert, würde ich auch lieber Iod einnehmen und dann schnell weg. Ich glaube es sind weniger als 200 km.
Ich fühl mich so hilflos angesichts des Themas. Der Kosten-Nutzen-Faktor steht in keinem Verhältnis zu den Auswirkungen eines Gaus! In fukushima kühlen sie nach jahren immer noch die stäbe und reinigen manuell jeden Quadratzentimeter der verseuchten Umgebung . Das vom kühlen verseuchte wasser + die abgetragene erde des Gebiets werden in riesigen lagern aufbewahrt. Eine riesige metallkuppel über der ruine soll vor weiterer strahlung schützen , das hält aber vielleicht nur 100 jahre und der radioaktive kram strahl ja xfach länger. Neben den desaströsen gesundheitlichen und sozialen Auswirkungen für die Menschen- was kostet das alles?? Da kann man doch nicht von günstig sprechen! Und wo der Atommüll hin soll ist doch auch nicht mal klar - wie kann man dann mit so einer Technologie überhaupt beginnen? Das Thema kann einen echt ganz schön fertig machen.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
04.09.2017
Hallo VegMom,

Zitat VegMom:Das ganze Thema Atomkraft belastet mich [...]
Ich fühl mich so hilflos angesichts des Themas. [...] Das Thema kann einen echt ganz schön fertig machen.

Lass dich nicht so von den negativen Aspekten der Atom-Thematik runterziehen ;)

In diesem Thema (wie auch im Veganismus) kann man sich schnell in einer apathischen Hilflosigkeit wiederfinden die sich nach und nach in hilflose Wut und Hass verwandelt (ich spreche hier aus Erfahrung).

Stelle das Negative in den Hintergrund (ohne es vollkommen auszublenden) und versuche deine Aufmerksamkeit auf die Freude und Hoffnung zu lenken die, angeischts der steten Bemühungen vieler Menschen diesen Fehler rückgängig zu machen, aus dem Wissen reultiert, dass die Atomkraft in unserer Welt bereits ihren Zenit überschritten hat.

Zitat http://www.antiatom-fuku.de/atommuell.html:Der Anteil an Strom aus erneuerbaren Energien ist 2011 im Vergleich zu 2010 (16,5%), durch den Ausbau der Windkraft, Sonnenenergie und Biomasse auf 20% angestiegen.

Diese Entwicklung hat sich bis heute kontinuierlich fortgesetzt:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/de/Entwicklung_der_Stromerzeugung_aus_erneuerbaren_Energien_in_Deutschland.svg

Mache dir bewusst, dass folgende Länder den Atomausstieg bereits unumkehrbar beschlossen haben[*1][*2]:
1970: Irland
1978: Österreich
1980: Schweden
1981/1994: Palau
1983: Griechenland
1984: Neuseeland
1985: Dänemark
1986: Philippinen
1987/2011: Italien
1992: Kuba
2000: Deutschland
2003: Belgien

2011: Schweiz
2011: Japan
2012: Litauen
2015: Frankreich
2016: Taiwan
2017: Südkorea

Besonders in Deutschland haben wir es bei der Atomkraft also bereits jetzt mit einem zahnlosen Tiger zu tun, dessen Tage gezählt sind :thumbup:

Abgesehen davon hat jeder einzelne Mensch mit seinen Konsumentscheidungen einen großen Einfluss auf das Gefüge unserer kapitalistischen Welt :)
Von Macht- oder Hilflosigkeit kann man hier also nicht wirklich sprechen ;)

Grüße,
Falk

[*1] https://de.wikipedia.org/wiki/Atomausstieg
[*2] Hervorgehoben die Länder in naher Lage zu Deutschland

12x bearbeitet

antworten | zitieren |
04.09.2017
Danke Falk für deine Worte, das tat gut zu lesen. Ich hab am We viel gelesen und Berichte zum Thema gesehen, das ist echt Kamikaze, so etwas angefangen zu haben.
Irgendwann wird es eh nicht mehr gehen, da sich die Rohstoffe ja auch erschöpfen. Ich hoffe nur dass wir bis dahin nicht alle eh schon komplett verstrahlt sind. So kurz gedacht auch, da kann man nur den Kopf schütteln. Ich hoffe echt dass sie Tihange (und andere zb Fessenheim) nicht nochmal verlängern und darauf anlegen, dass die Kraftwerke irgendwann von alleine auseinander fallen :-(
Angesichts meiner räumlichen Nähe zu Tihange, würdest du dich mit Iodtabletten ausrüsten? Es sind nur 150 km Entfernung. Ich glaub ich werde mir welche besorgen.

Ich beziehe übrigens schon seit ein paar Jahren Ökostrom. Ich glaube da werde ich mich aber auch nochmal näher dahinter klemmen, ob das auch alles seine Richtigkeit hat.
3x bearbeitet

antworten | zitieren |
04.09.2017
Hallo VegMom,

Zitat VegMom:Angesichts meiner räumlichen Nähe zu Tihange, würdest du dich mit Iodtabletten ausrüsten?

Ich würde prinzipiell jedem Menschen empfehlen einen kleinen Vorrat (14 Tage) an Notfallmedikamenten (inkl. Jodtabletten) zu lagern ;)

Unabhängig von einem atomaren Fallout ist auch ein 14-Tagesvorrat an haltbaren Lebensmitteln und Trinkwasser nie verkehrt :thumbup:

Grüße,
Falk
antworten | zitieren |
04.09.2017
Ich bin dann mal einkaufen :lol:
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Tierrechtler veröffentlicht Bilder aus Schweinezucht - 20.000-Euro Klage



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
V-Label: Relaunch geplant
Auch hier im Forum wurde schon berichtet, dass es zu …
kilian
35
Salma
gestern, 15:01 Uhr
» Beitrag
"Klimalüge": Aldi bewirbt Milch als "klimaneutral"
Foodwatch schreibt: "Aldi bewirbt eine Milch seiner Eigenmar…
kilian
4
Sunjo
Donnerstag, 23:28 Uhr
» Beitrag
Taube gerettet - Menschlichkeit auch?
Gestern saß da diese Taube im Hof. Anna und ich haben sei …
kilian
12
Katzenmami
25.05.2022
» Beitrag
Lidl Next Level Meat Chevapcici
Ab Montag gibt es bei Lidl die Next Level Meat Chevapcici …
Vegbudsd
10
Sunjo
20.05.2022
» Beitrag
Süddeutsche erntet Kritik für irreführenden Vegan-Artikel
[quote=Utopia.de] Der Artikel erweckt den Eindruck, dass …
kilian
5
ItsaMeLisa
18.05.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.