Vegpool Logo
Beiträge: neue

CO2-Rechner: Welche Ergebnisse hat ihr?

Erstellt 18.12.2023, von kilian. Kategorie: Umwelt & Klima. 12 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.029 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
CO2-Rechner: Welche Ergebnisse hat ihr?
18.12.2023
Habe ich eben mal meinen aktuellen CO2-Ausstoß im Rechner vom Umweltbundesamt ausgerechnet. Gut gemachtes Tool - gefällt mir!

Auf welche Werte kommt ihr?
https://uba.co2-rechner.de/de_DE/

Wenn man das Ergebnis mit 180 Euro multipliziert, kommt man übrigens auf die ungefähren Folgekosten des eigenen CO2-Ausstoßes im Jahr.

Benutzerbild von METTA
vegan4.640 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
18.12.2023
8,45 t x 180 € = 1.521 €

wobei ich das mit dem Auto etwas undifferenziert finde, denn nur weil man/frau ein Auto hat, heißt es noch lange nicht, dass es jeden Tag genutzt wird.

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.847 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
18.12.2023
Eigentlich lohnt sich die pauschale Rechnung nicht. Und auch die differenzierte Rechnung halte ich bei mir für nicht zutreffend, da es einen sehr großen Batzen gibt, den man nicht durch eigene Angaben beeinflussen kann, sondern der den Bundesdurchschnitt in Relation zum Gehalt setzt. (der Rechner spuckt bei mir 8,3 Tonnen aus - da mein Lebensstandard im Vergleich zu einem früheren deutlich niedrigerem Haushaltseinkommen aber nicht teurer geworden ist, würde ich nochmal locker drei Tonnen abziehen).
Außerdem darf man maximal 20 Tonnen Kompensation angeben, die am Ende aber scheinbar gar nicht eingerechnet werden. Das ist zwar richtig, wenn es darum geht, dass man überhaupt erstmal wissen will, welche Emission man verursacht, aber wenn es um die Gesamtbilanz geht, und jede eingesparte Tonne CO2 wichtig ist, sollte man schon die Kompensation mit einbeziehen.

Benutzerbild von Steja
vegan1.076 PostsweiblichDeutschland Level 4
18.12.2023
4,8 t sagt meine Berechnung.

Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.029 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
18.12.2023
Wow, Steja! 👌

Benutzerbild von Steja
vegan1.076 PostsweiblichDeutschland Level 4
19.12.2023
Ich vermute, dass meine niedrige Rente das so runter zieht. Denn fossile Brennstoffe und über 100m2 sind ja wohl nicht der Grund.

Kein Benutzerbild
27 PostsmännlichLevel 2
19.12.2023
11,8 t, wobei das absolut nicht hinkommen kann. Alleine das Thema Mobilität kommt überschlägig auf 11,9t, da müsste der Rest ja ein minus aufweisen. (45tkm -> ca 10 Liter durchschnittlich -> 4500 Liter mal 2,65 Faktor Diesel)

Benutzerbild von 4lex
vegan25 Postsmännlich21244 Buchholz i.d.N.Level 3
19.12.2023
7,83t, aber ich könnte auch als fahrradfahrender Veganer nackt im Wald leben 😂und hätte trotzdem noch einen hohen Außstoss bedingt durch den Bundesdurchschnitt.

Benutzerbild von Smaragdgruen
vegan1.642 PostsmännlichNähe TrierLevel 4Supporter
19.12.2023
Habe es mal gemacht und komme auf 6,37t. Finde es aber wenig aussagekräftig da es doch sehr verallgemeinernd ist, kommt ja nicht nur drauf an ob ich z.B. ein Auto habe sondern wieviel ich damit durch die Gegend gondele.

Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.029 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
19.12.2023
Man kann das nachträglich noch verfeinern, indem man auf "meine CO2-Bilanz" klickt. Dort kann man z. B. Autostrecken usw. hinterlegen.

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Faire und nachhaltig produzierte Cashews und andere Nüsse

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Deutschland und die Selbstversorgung
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist
0
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

11. Apr.
» Beitrag
Ernährungsumstellung für das Klima
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist
3
Okonomiyaki
Okonomiyaki

04. Apr.
» Beitrag
Lindrix
Lindrix

23. Mär.
» Beitrag
Adazoca
Adazoca

22. Mär.
» Beitrag
Sunjo
Sunjo

19. Mär.
» Beitrag