Vegpool Logo
Beiträge: neue

Psoriasis u. vegane Ernährung, dank Eures Forums. Neuigkeiten nach 9 Wo

Erstellt 05.06.2020, von Psoria. Kategorie: Neu hier. 7 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Psoria
Themen-Starter25 PostsLevel 2
Psoriasis u. vegane Ernährung, dank Eures Forums. Neuigkeiten nach 9 Wo
05.06.2020
Hallo zusammen, worum es geht, könnt Ihr in meinen vorherigen Beiträgen sehen. Kurzer Rückblick. Ich habe, nachdem ich durch Zufall hier im Forum etwas gesurft hatte, Beiträge gelesen, dass Psoriatiker, also Leute mit Schuppenflechte, durch vegane Ernährung, Besserungen bis hin zu kompletter Heilung, erfahren haben. Ich selbst hatte dadurch genau am 31.03.2020 ebenfalls mit veganer Ernährung angefangen, weil meine Psoriasis, die ich seit ca. 2011 habe, rasant zugenommen hat, vor allem im letzten Jahr also 2019. Heute am 05.06.2020 also ca. 9 Wochen (2Monate und 1Woche) kann ich Euch berichten, dass sich die Psoriasis auf meiner Stirn und Nähe der Wangen und Ohren, tatsächlich gebessert hat. Die Schuppung ist inzwischen minimal. Dennoch bin ich zum Hautarzt gegangen. Dieser hat mir einen Schaum verschrieben "Enstillar", den ich selbst bezahlen musste (also könnt Ihr es vermutlich auch in der Apotheke kaufen) Dieser Schaum wird auf die betreffenden Stellen gesprüht, ich bin abends dann lange dran, bei den vielen Pso-Flecken, dann wird es auf den betreffenden Stellen leicht verrieben. Auch das hat mir geholfen, dass die Heilung am Rücken, Gesäß und Oberschenkeln, noch schneller heilte. Also die Flecken schuppen nicht mehr, es sind nur noch rote bis rosa Stellen. Ich gehe davon aus, dass auch das abheilen wird. Achtung dieser Schaum fühlt sich sehr kalt an, nicht erschrecken. Ich bin so was von glücklich und kann es kaum glauben, dass mein Gesicht endlich beinahe psoriasisfrei ist. Aus diesem Grund bitte ich diejenigen unter Euch, ebenfalls in dieser Richtung aktiv zu werden. Es lohnt sich. Heute Morgen, z.B. habe ich etwas weniger als die Hälfte der Menge an Make up benutzen müssen, weil die Haut es nicht mehr nötig hat. Ich hatte meine Haut ja immer mit Make up überdeckt. Die Schuppen sah man dennoch darunter, weil die Schuppung ja so wahr, wie bei einem Fisch :rolleyes: ;) .


Bitte macht Eure Erfahrungen mit den Tipps aus dem Forum. Es lohnt sich wirklich!!! Euro Psoria

Benutzerbild von ID
vegan6 PostsLilienthalLevel 1
06.06.2020
Liebe Psoria,

es hört sich nach sehr viel Schuppenflechte an. Es freut mich sehr, dass pflanzliche Ernährung eine unterstützende Wirkung für Dich hat. :thumbup:

Ich habe auch nur positive Veränderungen gemerkt, hatte jedoch keine Schuppenflechte.


Viele Grüße
ID

Benutzerbild von Psoria
Themen-Starter25 PostsLevel 2
07.06.2020
Hallo ID,
ja es sind wirklich viele Stellen, vor allem auf der Rückseite des ganzen Körpers, kurioserweise. Im Gesicht hatte es seinerzeit angefangen, also die obere Hälfte der Stirn und seitlich am Gesichtsrand, dann hinter den Ohren und die Ohren runter bis zur oberen Hälfte des hinteren Halses, Nähe Kopfhaar. Das ist alles weg. Den letzten Schub hat dieser Schaum "Enstillar" anscheinend gegeben. Jedoch habe ich es gestern ohne Rezept nicht bekommen, wollte eine zweite Flasche, muss es mir jedoch verschreiben lassen, weil wohl Cortison darin enthalten ist, das hatte mir die Hautärztin nicht gesagt. Ich denke, es sind kleinste Mengen Cortison darin.
Auf jeden fall ist endlich das passiert, was ich mir seit einigen Jahren schon wünsche, nämlich, eine normale Gesichtshaut zu haben, denn das sieht ja jeder direkt, logischer Weise. .....

Ich habe aber noch eine Frage, vegane Produkte gibt es bei uns im Rewe nicht in großen Mengen, daher habe ich gestern -versehentlich- vegetarischen Aufschnitt gekauft von Schinkenspicker, Lyoner. Da ich wieder mal nicht richtig gelesen habe, habe ich mir gleich 6 Packungen gekauft und heute Morgen beim Frühstück gelesen, dass diese Wurst unter anderem mit 70% Eiklar hergestellt ist. Vermutlich muss ich jetzt wohl die Packungen, wegschmeissen?....weil ich es auf keinen Fall darauf ankommen lassen möchte, dass sich meine nunmehr so schöne Gesichtshaut wieder verschlechtert und anfängt zu schuppen.
Meine Frage: ist Eiklar in dem Fall wirklich so schädlich und verursacht einen Rückfall, wenn ich diesen Aufschnitt (natürlich peu a peu) aufessen würde ??? oder soll ich es wegschmeissen und als Lehrgeld dafür ansehen, dass ich nicht richtig gelesen habe??? ... :rofl:

Kein Benutzerbild
Cumina
07.06.2020
Ich kenne mich mit dem Thema zu wenig aus, aber ich würde den Aufschnitt auf keinen Fall wegwerfen, spende ihn doch an die Tafel oder verschenke ihn, vielleicht kannst du ihn sogar im Laden zurückgeben?
Dieses Wegwerfen finde ich furchtbar - egal was es ist !

Benutzerbild von METTA
vegan4.786 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
07.06.2020
Hallo Psorias
ja da würde ich Cumina zustimmen, entweder- wenn Du den Kassenzettel noch hast - bei Rewe zurückgeben oder weiterverschenken. Ich denke auch , dass es bei der Tafel gut aufgehoben ist, weil vielleicht nicht so viele Leute die etwas verschenken, daran denken, dass es vielleicht auch Vegetarier oder Veganer unter den Menschen sind, die Essen von der Tafel brauchen.
Manchmal sind diese Inhaltsstoffe aber auch so klein geschrieben, dass man das kaum lesen kann. :-(

Lieben Gruß
METTA

Benutzerbild von Psoria
Themen-Starter25 PostsLevel 2
07.06.2020
.........stimmt, an die Tafel habe ich gar nicht gedacht. Klar, das mache ich gerne. Natürlich schmeiße ich Essen auch nicht gerne weg, bin ja aus der Generation 60er. Da war Essen noch "heilig" sozusagen. Auf die Idee mit der Tafel kam ich nicht, dabei mag ich solche sozialen Sachen total. Denn diese sind menschlich. Danke für den Tipp, ich google gleich, wo es bei uns in der Nähe eine Tafel gibt.

Es lohnt sich wirklich immer wieder, sich in diesem Forum zu bewegen. Man erfährt und lernt Dinge dazu...
Dankesehr.

1x bearbeitet

Benutzerbild von Dana
vegan4.782 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
07.06.2020
Zitat METTA:

ja da würde ich Cumina zustimmen, entweder- wenn Du den Kassenzettel noch hast - bei Rewe zurückgeben


Zitat Cumina:
vielleicht kannst du ihn sogar im Laden zurückgeben?


Das wird nicht möglich sein. Lebensmittel dürfen nicht umgetauscht werden. Stell Dir mal vor, Du würdest etwas kaufen, was jemand anderes schon daheim hatte. Du weißt ja gar nicht, wie er es gelagert hat. Sollte der Markt es aus Kulanz dennoch zurücknehmen, wird er es entsorgen, da er ja ebenfalls nicht sicher stellen kann, dass die Kühlkette eingehalten wurde.


Zitat METTA:
Ich denke auch , dass es bei der Tafel gut aufgehoben ist, weil vielleicht nicht so viele Leute die etwas verschenken, daran denken, dass es vielleicht auch Vegetarier oder Veganer unter den Menschen sind, die Essen von der Tafel brauchen.
Lieben Gruß
METTA


Bei der Tafel einfach versuchen, es gibt da auch solche und solche. Man soll nicht glauben, was die manchmal für Ansprüche haben.

1x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Cumina
07.06.2020
Hallo Dana,

da hast du natürlich auch wieder Recht mit dem zurück nehmen im Lebensmittelmarkt. Die würden es dann auch nur entsorgen. Dann doch versuchen zu verschenken oder an Hunde oder Katzen verfüttern - wäre auch noch eine Möglichkeit.

Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Veganes Restaurant eröffnen

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Fruechtchen
Fruechtchen

08. Jul.
» Beitrag
MichaelB
MichaelB

08. Jul.
» Beitrag
METTA
METTA

02. Jul.
» Beitrag
Ingrid
Ingrid

29. Jun.
» Beitrag
Corra

25. Jun.
» Beitrag