Probiert: Die veganen Fischstäbchen von Rewe ("Beste Wahl")

Test: Wie schmecken die veganen Fischstäbchen von Rewe?
Test: Wie schmecken die veganen Fischstäbchen von Rewe? Bild: K/Vegpool

Fischstäbchen gehören zu den beliebtesten Tierprodukten - und lassen sich zugleich besonders gut pflanzlich ersetzen!

Wobei von bloßem "Ersatz" eigentlich nicht die Rede sein kann. Vegane Fischstäbchen vereinen den gewohnten Geschmack mit den Vorteilen einer pflanzenbasierten Ernährung. Das ist eher ein "Nachfolger" als ein Ersatz.

Vegane Fischstäbchen von Rewe in der Familienpackung
Vegane Fischstäbchen von Rewe in der Familienpackung Bild: K/Vegpool

Doch schmecken muss es natürlich auch. Wie also schmecken die veganen Fischstäbchen von der Rewe-Eigenmarke "Rewe Beste Wahl"?


Laut Verpackung basieren die Fischstäbchen auf Reis und Weizen. Spannend, dass viele vegane Fisch-Alternativen auf Reis setzen. Auch der "Visch" von der Fast-Food-Kette "Nordsee" und die veganen Fischstäbchen von Iglo (Testbericht) basieren ja auf Reis. Manchmal hat uns das in der Vergangenheit geschmeckt, aber nicht immer.

Was also habe die veganen Rewe-Fischstäbchen geschmacklich zu bieten?

Überraschend viel!

Viele Fischstäbchen - und viel Luft.
Viele Fischstäbchen - und viel Luft. Bild: K/Vegpool

Die fischfreien Fischstäbchen sind erstmal richtig formstabil und haben eine stabile, knusprige Panade. Nix zerfällt, alles hält!


Die Konsistenz der frisch gebratenen Fischstäbchen ist innen zwar etwas weich, wird aber schnell etwas fester und dann auch fischähnlicher.

Hängt sicherlich mit den Verdickungsmitteln zusammen und ist uns bei anderen Fisch-Alternativen auch schon aufgefallen. Vor dem Verzehr also am besten ein paar Minuten abkühlen lassen.

Geschmacklich sind die Fischstäbchen richtig lecker. Schmecken durchaus nach Fisch und haben auch diesen leckeren Umami-Geschmack, den man von Fast-Food eben so kennt.

Zutatenliste der veganen Fischstäbchen von Rewe.
Zutatenliste der veganen Fischstäbchen von Rewe. Bild: K/Vegpool

Die Zutatenliste ist nicht aufsehenerregend. Reis und Weizenmehl sind eh klar, darauf basiert ja der "Fisch" und die Panade. Dazu Methylcellulose als Verdickungsmittel, die wir ja schon aus anderen Fleischalternativen kennen. Außerdem natürliches Aroma, Kräuter, Gewürze und Co.


Der Nutri-Score ("Ernährungsampel") zeigt ein C, was ja für stark verarbeitete Fertigprodukte schon ganz okay ist, aber auch nicht allzu viel Aussagekraft besitzt. Es ist definitiv ein Snack, kein Grundnahrungsmittel.

Eine Packung enthält 450 Gramm tiefgefrorene Fischstäbchen (sowie eine Menge Luft) und kostete bei unserer Rewe-Filiale ca. 3,50 Euro. Mengenmäßig reicht das locker für 3-4 Portionen.

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 7.000 Leser!

Autor: Redaktion


Veröffentlichung:

4,8/5 Sterne (24 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Rewe vegane Fischstäbchen (Test)
(3 Antworten)
Letzter Beitrag: 19.08.2022, 12:34 Uhr


Nichts mehr verpassen!

Produkte, News, Termine, …
vegan & 1x pro Woche gratis ins E-Mail-Postfach.

Infos zum Newsletter | Datenschutz


Schlagworte: Fisch-Alternativen Fertigprodukte Tiefkühlprodukte Fast Food Testbericht vegan
© Vegpool.de 2011 - 2022.