Wollen Veganer Fleischesser missionieren?

Ein erhobener Zeigefinger (hier: Statue des Paulus)
Ein erhobener Zeigefinger (hier: Statue des Paulus) Bild: Allie_Caulfield, flickr.com (bearb.) Bildtitel: 2009-03-22 03-29 Sizilien 088 Palermo, Duomo, Paulus, CC-BY

Manchmal ist es echt nervig! Man steht am Kopierer, muss einige Unterlagen für den kommenden Geschäftstermin vorbereiten - Zack! Steht da plötzlich ein Veganer und möchte einen dazu missionieren, vegan zu werden.

Mit tränenerstickter Stimme. Damit die Tiere nicht weiter leiden müssen. Damit das Klima doch noch gerettet wird. Bitte, bitte!

Himmelherrgott, kann das nicht mal aufhören!?

Okay, Schluss mit dem Quatsch.
Die Frage ist doch: Wollen Veganer einen als Fleischesser eigentlich missionieren?

Der Begriff Missionieren kommt aus der lateinischen Sprache und bedeutet, den christlichen Glauben zu verbreiten. Missionare waren (und sind) also Christen, die mit unterschiedlichsten Mitteln (Kindergärten, Krankenhäuser, Kreuzzüge, Kriege ...) versuchten, andere Menschen von ihrem religiösen Glauben zu überzeugen.

Wenn Veganer einen Fleischesser von veganer Ernährung überzeugen wollen, kann von "Missionierung" jedenfalls keine Rede sein.


Doch ist das bloß falsches Wording, eine kleine Ungenauigkeit?
Keineswegs!

Die Behauptung, Veganer wollten Fleischesser missionieren, ist nicht einfach nur ungenau. Der Begriff setzt vielmehr einen wichtigen Deutungsrahmen. Wer will schon einem "Missionar" zuhören?

Und wenn wir uns in einer "missionarischen" Situation glauben, greifen wir Menschen gerne auf unser Reportoire an Verteidigungs-Argumenten zurück.

Auf diese Lehrsätze, dass Menschen Allesfresser sind. Dass die Natur nun mal grausam ist. Dass Veganer radikal sind...

Veganer kennen diese Dogmen selbst nur zu gut. Die meisten von ihnen waren früher selbst Fleischesser!

Doch all diese Ernährungs-Dogmen sind Phrasen ohne Bedeutung. Sie enthalten nichts darüber, wie Tiere in Deutschland gezüchtet, gemästet, transportiert und geschlachtet werden.

Fleischesser rechtfertigen mit erlernten Dogmen, dass "Nutztiere" gequält und getötet werden dürfen. Doch würden sie ihr geliebtes Haustier ebenso behandeln?


Erst in diesem Beispiel wird deutlich, wie irrational und folgenschwer es ist, die Behandlung von Tieren rein abstrakt zu beurteilen.

Unzählige Fleischesser wurden Veganer, nachdem sie dieses mörderische Denk-System enttarnt hatten.

Veganer missionieren nicht. Sie berühren einfach einen wunden Punkt. Kommt ein Veganer in Sichtweite, wird die kongnitive Dissonanz wieder spürbar. Dieses ungute Gefühl, dass die eigenen Glaubenssätze mit der Realität kollidieren.

Denn die Tierhaltung findet abseits der Lebensmittelpunkte statt. Es wird Verbrauchern leicht gemacht, die Bedeutung und Tragweite auszublenden.

So wird man unbewusst zum "Schreibtisch-Täter". Und das ginge gut, wenn da nicht immer wieder Berührungspunkte zur Realität entstehen würden.

Die deutsche Agrar-Industrie ist so mächtig wie die deutsche Automobil-Industrie. Mach dir das stets bewusst, wenn du dich fragst, woher die irreführenden Ernährungs-Dogmen kommen!

Für euch gratis:
Produkttests ++ Vegan-News ++ Aktionen ++ und mehr... Einfach per Mail:
Infos zum Newsletter | Datenschutz

Wer ehrlich zu sich selbst sein möchte, wer die Zusammenhänge begreifen möchte, dem empfehlen wir, eine Dokumentation wie "Earthlings" oder "Dominion" bis zum Schluss anzusehen. Oder auf Youtube nach den letzten Investigativ-Reports aus der deutschen Tierhaltung zu suchen.

Und eines zum Schluss: Falsche Glaubenssätze über Bord zu werfen ist leichter als man denkt. Erfahre gute Gründe, vegan zu leben.

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 7.900 Leser:innen!

Kilian Dreißig
KILIAN DREIßIG
Vegane Lebensweise vereint Klimaschutz, Tierschutz und Lebensqualität. Gute Gründe für mich, diese Vorteile auf Vegpool bekannter zu machen.


Veröffentlichung:

4,3/5 Sterne (32 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Wollen Veganer Fleischesser missionieren?
(8 Antworten)
Letzter Beitrag: 29.02.2020, 09:14 Uhr



Schlagworte: Bullshit-Bingo Argumente Psychologie Veganer soziales Umfeld


Dazu passende Artikel:

Thema: Argumente rund um Veganismus

Warum essen Veganer (und Vegetarier) eigentlich kein Fleisch?

Veganer und Vegetarier essen kein Fleisch. Doch warum eigentlich nicht? Für viele Menschen spielt Mitgefühl eine wichtige Rolle. Doch auch ökologische und gesundheitliche Gründe spielen eine Rolle. Mehr

Diese 15 ökologischen Argumente für Veganismus solltest Du kennen

15 gute, ökologische Argumente für eine vegane Lebensweise. 15 Argumente, die zeigen, wie Du mit einer veganen Lebensweise Deinen ökologischen Fußabdruck deutlich verringern kannst. Mehr

Warum machen Veganer Tierprodukte nach?

Veganer essen gerne "nachgemachte" Tierprodukte, die wie Fleisch, Milch oder Eier schmecken. Doch warum ahmen Veganer eigentlich Tierprodukte nach? Welchen Sinn macht das? Hier erfährst du es! Mehr

Vegan-Diskussionen: 3 Dinge, auf die du achten solltest.

Vegan-Diskussionen sind oft ziemlich frustrierend. Als Veganer fragt man sich danach: Wie hätte es besser laufen können? Wir haben drei Tipps, um die typischen Diskussions-Fallen galant zu umgehen. Mehr

Warum Küken (und Hennen) für Eier sterben müssen

Auch für Hühner sterben Tiere, darunter auch zahllose Küken. Entgegen der Versprechungen der Industrie-Verbände, wird das Töten wohl noch lange weiter gehen. Doch es gibt Alternativen. Mehr

Warum Vegetarier (und Veganer) keinen Fisch essen

Warum essen Vegetarier (und Veganer) eigentlich keinen Fisch? Erfahre hier, warum Fisch nicht vegetarisch ist und welche Gründe es gibt, aus denen Menschen Fisch ablehnen (oder ersetzen). Mehr

© Vegpool.de 2011 - 2023.