Was bedeutet "woke" eigentlich genau? [Begriffserklärung]

Was bedeutet "woke" genau?
Was bedeutet "woke" genau? Bild: pixabay.com

Den Ausdruck "woke" zu sein, gibt es schon seit fast 100 Jahren.

"Woke" bedeutet auf englisch "aufgewacht", wird aber im Sinne von aufmerksam gegenüber Ungerechtigkeiten genutzt.

Der Begriff "Woke" wird oft in antirassistischen und antisexistischen Kontexten verwendet. Aber auch in Bewegungen, die sich dem Kampf gegen andere Formen von Unterdrückung und Benachteiligung widmen, stößt man immer mal wieder auf den Aufruf, "woke" zu bleiben.


Wer "woke" ist, ist also wachsam gegenüber Ungleichbehandlungen und Benachteiligungen.

"Woke" wird aber gelegentlich auch abwertend und ironisch verwendet. Zum Beispiel dann, wenn eine Person vermeintlich über das Ziel hinaus schießt oder sich in Spitzfindigkeiten verliert.

Auch im veganen Bereich kommt der Begriff "woke" manchmal zum Einsatz.

Stay woke - bleibt aufmerksam gegenüber Ungerechtigkeiten

So bleiben wir auf Vegpool zum Beispiel woke gegenüber Tierquälerei, die ja bis heute oft ungestraft geschieht.


Manchmal wird der Begriff "woke" aber auch ironisch - oder auch hämisch - verwendet. Insbesondere von Menschen, die eher zum Kreise der Unterdrücker gehören. Oft als eine Art Argument-Ersatz. "Du bist ja so woke!"

Und natürlich gibt es auch die Beispiele, wo Menschen einfach aus Gründen der Selbstinszenierung jede Debatte ins Extreme treiben. Die z. B. stundenlang darüber debattieren, ob "vegan" nun "pflanzenbasiert" bedeutet, oder ob man auch Pilze und Mineralien im Begriff berücksichtigen muss. (Schließlich essen Veganer ja nicht ausschließlich Pflanzen).

Für euch gratis:
Produkttests ++ Vegan-News ++ Aktionen ++ und mehr... Einfach per Mail:
Infos zum Newsletter | Datenschutz

Das kann man thematisieren - oder sie auch einfach als "über-woke" veräppeln.

"Woke" ist aber keineswegs per se ironisch gemeint. Wie alle Adjektive kann man es ernst oder eben auch ironisch verwenden.

Historisch betrachtet hat "woke" aber einfach die Bedeutung, gegenüber Ungerechtigkeiten aufmerksam zu sein. Und das ist eine gute Sache.

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 7.200 Leser:innen!

Autor: Redaktion


Veröffentlichung:

4,8/5 Sterne (30 Bew.)

Schlagworte: Definition Argumente gut zu wissen
© Vegpool.de 2011 - 2022.