Vegpool Logo

Aus diesen 6 Gründen ist der Veganuary so erfolgreich! (Analyse)

Es gibt 6 entscheidende Gründe, die den Veganuary so erfolgreich machen! Bild: Алексей Филатов / Adobe Stock

Seit 2014 zieht der "Veganuary" mehr Menschen an. Offenbar stößt der vegane Monat im Januar nicht nur auf offene Ohren, sondern auch auf offene Herzen.

Doch woran liegt der große Erfolg des Veganuary? Was unterscheidet den Veganuary von anderen Kampagnen, die sich für eine pflanzliche Ernährung stark machen?

Eine Analyse.

Erfolgsfaktor #1: Der niedrigschwellige Ansatz

Der Veganuary ist eine Challenge mit einem freundlichen und niedrigschwelligen Ansatz. 31 Tage vegan? Kann ja nicht so schwer sein!

Die Organisatoren des Veganuary wissen eine Sache ganz genau: Es ist viel leichter, dauerhaft vegan zu leben, wenn man damit schon gute Erfahrungen gemacht hat.

Der größte Hebel bei einer Ernährungsumstellung ist der Fokus auf die kleinen Erfolge. Wer einen Berg erklimmen möchte, schaut ja auch nicht nur auf den Gipfel. Die kleinen Vesper-Pausen, die Aussicht, das Glücksgefühl - das sind die Dinge, die wirklich anspornen! Genauso ist es beim Veganuary.

Erfolgsfaktor #2: Die spaßige Herausforderung

Der Veganuary macht aus einem Ernährungs-Umstieg eine spielerische Herausforderung. 31 Tage vegan - das spornt an!

In den Communities des Veganuary können sich Teilnehmer austauschen und gegenseitig bestärken. Wer am Veganuary teilgenommen hat, weiß: Dieses Gefühl ist unbeschreiblich! Es ist so viel mehr als nur eine veränderte Ernährung!

Erfolgsfaktor #3: Die Anknüpfungspunkte

Der Veganuary setzt auf Vernetzung statt Abgrenzung. Auch Unternehmen können sich ohne große Hürden am Veganuary beteiligen. Sie können das Logo nutzen und bekommen kostenlos Anleitungen und Tipps, um auf eigene Weise zum Veganuary beizutragen (und auch davon zu profitieren).

Mit den Workplace-Challenges können sich auch Teams und sogar ganze Unternehmen am Veganuary beteiligen. Das stärkt nicht nur einen positiven Wettbewerb, sondern hilft auch den Unternehmen, sich zukunftsorientiert zu zeigen.

Der Veganuary weist zwar einen klaren Weg, überlässt die Gestaltung aber jedem selbst. Wer am Veganuary teilnimmt, muss sich also nicht unterordnen, sondern kann auf eigene Weise dazu beitragen.

Erfolgsfaktor #4: Die unideologische Aufmachung

Der Veganuary setzt von Anfang an auf eine freundliche, einladende Aufmachung. Die Macher nutzen eine freundliche Sprache - und schon die Primärfarbe ist so ganz unklischeehaft: Pink!

Die Organisation spricht viele gute Gründe für eine vegane Lebensweise ehrlich an, aber ohne erhobenen Zeigefinger. Sie verzichtet auf belehrende Moral-Predigten und spricht direkt das Herz an - und den Bauch.

Die Macher des Veganuary wissen ganz genau: Die meisten Menschen wollen nachhaltiger und gesünder leben. Es fehlt einfach oft das aktivierende Bauchgefühl. Und das gibt's zum Veganuary gratis!

Erfolgsfaktor #5: Der Mainstream-Effekt

Der Veganuary ist im Mainstream angekommen. Millionen Menschen nehmen allein in Deutschland daran teil! Das funktioniert nur, weil der Veganuary von Anfang an Werte kommuniziert hat, die in großen Teilen der Bevölkerung Anklang finden.

Denn wer ist schon nicht für einen fairen Umgang mit Tieren, für eine leckere und gesunde Ernährung und für eine gute Zukunft?

Wenn wir uns verstanden fühlen, dann sind wir eher bereit, etwas zu verändern. Der Mainstream-Effekt lässt vegane Ernährung in einem neuen, sympathischen Licht erscheinen.

Wer heute vegan wird, ist längst kein Außenseiter mehr. Im Gegenteil: Veganer werden sogar als Vorreiter und Pioniere wahrgenommen!

Erfolgsfaktor #6: Der richtige Zeitpunkt

Immer mehr Menschen sind bereit für einen Wandel in der Ernährung. Sie wollen aussteigen aus dem Teufelskreis, der Gesundheit, Tiere und Umwelt zerstört.

Der Veganuary spricht diese Menschen an und zeigt ihnen, wie man schon mit wenig Aufwand etwas beitragen kann. Und die Ernährung ist immerhin der wichtigste Hebel, den wir als Privatmenschen haben!

Was früher als Verzicht und Ausgrenzung wahrgenommen wurde, wird nun als gesellschaftlicher Wandel erkennbar. Ein Teil der Bevölkerung beginnt einfach schon mal mit der Ernährungswende. Denn die beginnt mit einem Monat.


Neben diesen 6 Aspekten spielen natürlich noch weitere Punkte eine Rolle am Erfolg des Veganuary. So tragen auch die teilnehmenden Unternehmen, Supermärkte, Hersteller und Restaurants dazu bei, den Veganuary zu dem zu machen, was er heute ist: Eine wachsende Bewegung für eine pflanzliche(re) Ernährungswende!

Veröffentlichung:

Diskutiere im Vegan-Forum mit:
Analyse: Darum ist der Veganuary so erfolgreich
Letzter Beitrag: 30. Mär., von Nekomancer.

Teile diesen Artikel:

Wie hat dir der Artikel gefallen?
1
5
5,0/5 Sterne (6 Bew.)
AUTOR: KILIAN DREIßIG
Vegane Lebensweise vereint Klimaschutz, Tierschutz und Lebensqualität. Gründe genug, mich als Journalist damit zu beschäftigen.

Dazu passende Artikel:

Veganuary 2024: Diese Aktionen und Rabatte solltet ihr nicht verpassen! [Update!]