Vitamin D-Versorgung herausfinden

Erstellt 01.06.2021, von kilian. Kategorie: Vegpool aktuell. 28 Antworten.

19.10.2022
Zitat Steja:Salma, woran hast Du den Mangel gemerkt?
steht weiter vorne im Thread
https://vegpool.de/forum/vegpool/vitamin-d-versorgung-herausfinden-1.html#post-59106
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
19.10.2022
Unter 20 :surprise: Das ist echt ein schlechter Wert. Zum Glück gab es da noch nicht Corona.



1x bearbeitet

antworten | zitieren |
19.10.2022
Zitat Steja:Unter 20 :surprise: Das ist echt ein schlechter Wert. Zum Glück gab es da noch nicht Corona.

Ein Beitrag eines öffentlichrechtlichen Senders diesen Jahres
https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Vitamin-D-Kein-Heilsbringer-gegen-Covid,vitamindcorona100.html
"Vitamin D schützt vor Covid-19!" Ein gefährlicher Trugschluss, auch wenn Studien einen Zusammenhang nahelegen. Denn es gibt viel mehr Einflussfaktoren.

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
19.10.2022
Zitat Salma:
"Vitamin D schützt vor Covid-19!" Ein gefährlicher Trugschluss, auch wenn Studien einen Zusammenhang nahelegen. Denn es gibt viel mehr Einflussfaktoren.

Ist doch aber gut, wenn man schonmal einen wichtigen Einflussfaktor kennt. :happy:

Mein Anliegen ist es nicht, irgendwen von irgendwas zu überzeugen. Ich wollte nur diese Info hier hinterlassen, weil meine Mitveganer, die das aufmerksam lesen vielleicht davon provitieren können. Sind wir nicht darum in einem Forum, um Wissen auszutauschen.


Ich habe aber noch ein Beispiel, weil sie in dem Artikel auf die alten Leute anspielen, die durch den Glauben an Vitamin D vielleicht gefährdet werden, fällt mir das ein.
Meine Mutter (87), vorerkrankt an Krebs nimmt wegen schwerer Artrose Vitamin D ziemlich hochdosiert ein und lebt unter spanischer Sonne. Sie hatte diesen Sommer von einer Busreise Covid 19 mitgebracht. Wir waren alle zusammen bei uns zuhause, auch meine jüngere Schwester. Meine Mutter sagte am Morgen, ihr wäre wohl der Wein vom Vorabend nicht bekommen, mittags ging es ihr wieder gut. Meine Schwester lag drei Tage später um, also haben sie getestet, beide positiv. Unsere alte Mutter hat nix gemerkt, meine Schwester hat es ziemlich doll erwischt. Ich konnte mir damals nicht erklären, wieso das sein kann, jetzt schon.
Übrigens beide mit Blutgruppe 0 und gleich oft geimpft

2x bearbeitet

antworten | zitieren |
19.10.2022
Zitat Steja: Mein Anliegen ist es nicht, irgendwen von irgendwas zu überzeugen. Ich wollte nur diese Info hier hinterlassen, weil meine Mitveganer, die das aufmerksam lesen vielleicht davon provitieren können. Sind wir nicht darum in einem Forum, um Wissen auszutauschen. ]
Ja, deswegen verlinke ich auf verläßliche Artikel aus medizinischen Quellen hier meinerseits.
Zitat Steja: Ich habe aber noch ein Beispiel, weil sie in dem Artikel auf die alten Leute anspielen, die durch den Glauben an Vitamin D vielleicht gefährdet werden, fällt mir das ein.
Meine Mutter (87), vorerkrankt an Krebs nimmt wegen schwerer Artrose Vitamin D ziemlich hochdosiert ein und lebt unter spanischer Sonne. Sie hatte diesen Sommer von einer Busreise Covid 19 mitgebracht. Wir waren alle zusammen bei uns zuhause, auch meine jüngere Schwester. Meine Mutter sagte am Morgen, ihr wäre wohl der Wein vom Vorabend nicht bekommen, mittags ging es ihr wieder gut. Meine Schwester lag drei Tage später um, also haben sie getestet, beide positiv. Unsere alte Mutter hat nix gemerkt, meine Schwester hat es ziemlich doll erwischt. Ich konnte mir damals nicht erklären, wieso das sein kann, jetzt schon.
Übrigens beide mit Blutgruppe 0 und gleich oft geimpft

Meine Mutter und ihr Lebensgefährte, beide Mitte 80, beide 4x geimpft, beide ebenfalls Vitamin D einnehmend, hatten 1 Woche lang zu hause nach einer Corona-Infektion Symptome wie bei einer schweren Erkältung erlebt und sind noch sehr lange geschwächt gewesen. Ich selber, 3x geimpft und Vitamin D einnehmend, war 3 Wochen mit mäßig bis leichten Symptomen krank.

Keiner weiss, wie gut, oder auch schlecht, die individuellen Immunsysteme funktionieren, und welche Faktoren dann im Krankheitsfall maßgeblich sind, zumal immer auch die Höhe der Virenlast sowie die Art des Virus Einfluss auf die Schwere der Erkrankung nehmen.

Deshalb, und weil wir hier alle keine Mediziner sind, stelle ich hier mal für die allgemein mitlesenden fest: Diese Einzelschicksale und Vergleiche in Bezug auf Corona sind keine Informationen, aus denen irgendjemand eine Vitamin-D-Einnahmeempfehlung für sich direkt ableiten sollte - jedenfalls nicht, ohne dies mit dem Arzt abgeklärt zu haben.... sich darum zu kümmern, sich beraten zu lassen und einen Bluttest bei Verdacht eines Mangels machen zu lassen sind jedoch sinnvolle Handlungen, auch unabhängig von Corona..

Und noch ein Hinweis: Die Einnahme von hochdosiertem Vitamin D ohne ärzliche Betreuung kann auch schädlich sein, darauf verweist der verlinkte Artikel ebenfalls.

11x bearbeitet

antworten | zitieren |
19.10.2022
Ich muss ja neuerdings auch Vit. D nehmen, weil meine Hausärztin einen Mangel festgestellt hat. Nun las ich, man solle Vit. K dazu nehmen, in anderen Artikeln stand wieder, das sei nicht wichtig. Wie macht ihr das, habt ihr euch dazu schon informiert?
antworten | zitieren |
20.10.2022
Nun las ich, man solle Vit. K dazu nehmen,


Hi Crissie,
ich nehme K2, D3, B12 und Kalzium+Magnesium von innonature jeden Tag in der von innonature empfohlenen Menge.
Seitdem habe ich keine Beschwerden mehr.

Aber wie schon geschrieben, mein Blut wird noch untersucht, dann erst kann ich sagen, ob die Mengen ausreichen.
antworten | zitieren |
20.10.2022
Zitat Crissie:Ich muss ja neuerdings auch Vit. D nehmen, weil meine Hausärztin einen Mangel festgestellt hat. Nun las ich, man solle Vit. K dazu nehmen, in anderen Artikeln stand wieder, das sei nicht wichtig. Wie macht ihr das, habt ihr euch dazu schon informiert?

Hey Crissie, hier ein etwas älterer Artikel von Kilian
https://vegpool.de/magazin/vitamin-d3-k2-vegane-ernaehrung.html

Ich selber hatte im vorauseilenden Gehorsam auch Vit K dazubestellt, als ich mit Vit D anfing, aber mein Arzt schaute mich groß an, lachte und sagte: "Sie brauchen kein Vitamin K supplementieren!" Also ich mach es, auch aus Kostengründen, nicht. Nur eben B12 und Omega3 und Vit D.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
20.10.2022
Vielen Dank Salma! Dann lass ich das auch weg! Meine Hausärztin hat auch nichts davon gesagt.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Hummus oder Humus - ein nicht ganz unerheblicher Unterschied



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Regionale Tierprodukte besonders schädlich fürs Klima
Warum regionale Tierprodukte mitunter sogar noch klimaschädl…
kilian
15
kilian
heute, 11:44 Uhr
» Beitrag
22 Gründe, warum Veganer keine Milch trinken?
Sommerzeit ist Zeit, um sich auch mal den älteren Artikeln …
kilian
16
Salma
29.01.2023
» Beitrag
Verbesserungen im Forum
Hier eine Liste für Verbesserungen am Forum. Gerne könnt …
kilian
765
kilian
23.01.2023
» Beitrag
Abgetrennt: Tierrechte, was ist das?
Ja, mehr Tierrechte, aber wie sehen die aus, wo kann ich …
Johannnes
15
Salma
18.01.2023
» Beitrag
Nasenring bei Kälbchen - was hat es damit auf sich?
Viele Kälbchen tragen einen stacheligen Nasenring. Doch …
kilian
25
kilian
15.01.2023
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2023.