Vegpool Logo
Beiträge: neue

"Mühlen Steak Typ Rind" von der Rügenwalder Mühle

Erstellt 07.06.2020, von kilian. Kategorie: Vegpool aktuell. 20 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.147 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
"Mühlen Steak Typ Rind" von der Rügenwalder Mühle
07.06.2020
3,49 Euro für zwei kleine vegane "Rinder-Steaks"...
Wie die schmecken - und ob sich der Preis lohnt?
https://www.vegpool.de/produkte/muehlen-steak-typ-rind-test.html
Habt ihr sie mal probiert?

Benutzerbild von SariK
vegan1.285 Postsweiblich91189 Rohr Level 3
07.06.2020
Ja ich hab sie mal probiert aber mir war die Optik und der Geschmack zu "echt"
Auch die Konsistenz.
Also nicht mein Fall

Benutzerbild von Wollmaus
vegan42 PostsweiblichHamburgLevel 2
07.06.2020
Neulich habe ich beim Einkaufen überlegt, ob ich die mal mitnehme, aber angesichts des Preises dann doch dagegen entschieden. Wie es aussieht, hab ich da auch nichts verpasst.

Kein Benutzerbild
2 PostsLevel 1
07.06.2020
mir schmeckt es leider nicht

Kein Benutzerbild
PeeBee
07.06.2020
Die haben wir probiert, aber auch uns waren sie zu "echt". Ich dachte beim Essen wirklich immer an ein totes Rind, sowohl was Geruch als auch Geschmack anging... Was mch persönlich aber regelrecht abgestossen hat, war dieses "feuchte Anfühlen" im Rohzustand. Das war zwar nicht so schlimm wie beim "Typ Hähnchen", aber das war mir einfach unangenehm, das war so gar nicht mein Ding.

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
08.06.2020
Die sollen endlich raus aus der Ecke mit dem veganen "Strafzuschlag", der, wie mir scheint bei vielen "Ersatzprodukten" unangemessen hoch ist. Bin ja gerne bereit für gesundes und klimafreundliches Tierschutzessen etwas mehr zu zahlen, aber diese Größenordnung übersteigt teilweise den Anständigkeitsgrad im Handel bei sehr vielen Produkten deutlich. :wtf:

Kein Benutzerbild
PeeBee
08.06.2020
Zitat Vegbudsd:
Bin ja gerne bereit für gesundes und klimafreundliches Tierschutzessen etwas mehr zu zahlen


Ich auch. Aber ich bin nicht sicher, dass diese Produkte besonders gesund sind. Und wie die Zutaten produziert werden, ist auch offen...

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
08.06.2020
Dass da nicht alles rein bio ist, ist angesichts der insgesamt produzierten Bio-Fleischmenge (ca 1-2 % der Gesamtfleischmenge in D sind Bio) eher erst mal nicht der primäre Fokus, aber natürlich nicht zu vernachlässigen. Natürlich wäre es zu begrüßen, wenn ab sofort alle veganen Produkte rein bio-vegan hergestellt würden. Allein schon die Rohstoffherstellung, also z.B. die Gemüsebasis wird ja "gedüngt" mit von Tieren stammenden Exkrementen und Schlachtresten, was das "vegan" auf den Produkten schon fraglich scheinen lässt.


Aber es ist verglichen mit der Zeit vor 20 bis 30 Jahren immerhin ein deutlich sich abzeichnender Weg in eine bessere, d.h. vegane und letztlich bio-vegane Zukunft!

Kein Benutzerbild
PeeBee
08.06.2020
Ja, dass da alles "bio" ist, erwarte ich gar nicht, schon gar nicht "bio-vegan". Aber wenn das alles konventionell angebaute Zutaten sind, warum muss das dann so teuer sein?


Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
08.06.2020
Das siehst Du genau richtig!


Billigste Zutaten teuer verscherbelt an gutgläubige und gutwillige Veganer und solche die es zumindest mal ausprobieren wollen, dann aber wegen ebendieser Preispolitik wieder abgeschreckt werden.

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Prof. Michalsen über vegane Ernährung

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
kilian
kilian

gestern
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

16. Jun.
» Beitrag
Crissie
Crissie

04. Mai.
» Beitrag
kilian
kilian

02. Mai.
» Beitrag
METTA
METTA

28. Apr.
» Beitrag